+++ Breaking: Terroralarm im Londoner Regierungsviertel +++

Auf Facebook liken

Watergate Redaktion 22.3.2017

Großeinsatz in London: Schüsse vor dem Parlament.  Wieder ein „terroristischer“ Anschlag in Europa?

Auf dem Gelände des Parlaments soll ein Polizist von einem Angreifer niedergestochen worden sein – zuvor wurde der Angreifer von einem Polizisten angeschossen.


In unmittelbarer Nähe des Parlaments ereignete sich offenbar ein weiterer Vorfall. Dort liegen Berichten zufolge ein Dutzend Verletzte auf der Westminster Bridge. Ein Geländewagen soll in eine Gruppe von Passanten gefahren sein. Die Polizei untersucht derzeit das verdächtige Fahrzeug vor dem Gebäude. Die britische Polizei gehe vorerst von einem terroristischen Vorfall aus, hieß es.

 
Dies gelte, solange keine anderen Erkenntnisse vorlägen. Zeugen berichten, dass sich Rettungskräfte hinter den Toren zum Parlamentsgebäude um zwei Personen bemühten. Ein Parlamentsmitarbeiter sagte, zwei Personen seien außerhalb des Gebäudes durch Schüsse verletzt worden.

 
Vor dem Parlamentsgebäude landete ein Rettungshubschrauber. Das Parlamentsgebäude wurde abgesperrt. Die Sitzung des Parlaments wurde ausgesetzt. Die Abgeordneten wurden aufgefordert, das Gebäude nicht zu verlassen.

 
All das erinnert an Paris, Nizza und Berlin – alles Zufall?

Watergate.TV bleibt dran

Auf Facebook liken