+++ Katar wird isoliert +++

Auf Facebook liken

Watergate Redaktion 6.6.2017

Mehrere arabische Nachbarstaaten Katars und Ägypten haben jetzt den kleinen Golf-Staat isoliert, in dem sie ankündigten, jegliche diplomatische Beziehungen abzubrechen. Katar wird vorgeworfen, die Terrororganisationen Al-Kaida und ISIS zu unterstützen. Die unmittelbaren Nachbarländern Saudi-Arabien, Bahrein und die Vereinigten Arabischen Emirate haben die Grenzen zu Katar geschlossen, um „sich vor Terrorismus und Extremismus zu schützen“. Bürger aus Katar wurden aufgefordert, binnen 14 Tagen aus anderen Golfstaaten auszureisen. Saudi-Arabien wirft Katar vor, seit Jahren die Souveränität des Landes anzugreifen und mit dem Erzfeind Iran zu paktieren. Es unterstütze Terrororganisationen, um die gesamte Region zu destabilisieren.

 

Katar selbst wies alle Vorwürfe zurück und sprach von einer hetzerischen Verleumdungskampagne. Katar drohen damit ökonomische Konsequenzen. Fluglinien der Nachbarländer kündigten an, den Flugverkehr nach Katar einzustellen. Die Isolation Katars basiere auf Aussagen der Regierung, die Ende Mai im Internet zu lesen waren. Darin soll der katarische Emir die Nachbarländer kritisiert und den Iran gelobt haben. Das katarische Außenministerium dementierte und gab an, die Verbreitung dieser Aussagen im Internet seien gefälschte Berichte. Der Abbruch der Beziehungen zu Katar wird von Insidern als mögliche Vorbereitung auf einen Krieg gegen den Iran angesehen.

 

Katar wollte bereits vor 6 Jahren eine Gaspipeline durch Syrien verlegen um dies nach Europa zu verkaufen. Assad verhinderte dies damals und wollte die Öl- und Gaspipelinegeschäfte mit Iran und Irak machen. Katar gehört zu den OPEC Staaten. Sollte das Land künftig mit dem Iran und dem Irak zusammenarbeiten, wäre die OPEC Gemeinschaft gefährdet. Vielleicht schließt sich mit diesem Schritt nun der Kreis und es wird klar, warum der Krieg gegen Syrien angezettelt wurde.

Auf Facebook liken