+++ Explosion im iranischen Parlament +++

Auf Facebook liken

Watergate Redaktion 7.6.2017

Im iranischen Parlament in Teheran soll es eine Explosion gegeben haben, Männer haben mit Waffen um sich geschossen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Ein Selbstmordattentäter des IS hätte sich im Parlament in die Luft gesprengt. Auch auf das Mausoleum Ajatollah Khomeinis soll es einen Anschlag durch einen Selbstmordattentäter des IS gegeben haben. Sieben Menschen sollen verletzt worden sein, die iranische Nachrichtenagentur sprach von 8 Toten. Zwei Angreifer sollen verhaftet worden sein.

 

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Katar von seinen Nachbarstaaten wirtschaftlich und diplomatisch isoliert wurde. Katar wird vorgeworfen, Terroristen im Iran zu unterstützen. Die Regierung in Doha weist die Vorwürfe aber zurück. Der Iran sieht sich als Ziel des Vorstoßes der arabischen Staaten, vor allem Saudi-Arabien, das mit den USA zusammenarbeitet. Besonders nach dem Besuch von US-Präsident Trump sieht der Iran die USA als eigentliche Urheber für die andauernden Konflikte im Nahen Osten.

Auf Facebook liken