Schande: Das Bildungsniveau in Kenia ist VIEL höher als in Deutschland!

Auf Facebook liken

Durch Gender- und Wohlfühl-Kuschel-Pädagogik verkommt die Bildung hierzulande immer mehr. Anstatt der dringend benötigten Leistungsträger werden verwöhnte und leistungsschwache Kinder herangezogen, die schon beim leichtesten Lüftchen zusammenbrechen. Sogar im Entwicklungsland Kenia ist das Bildungsniveau VIEL höher!

Bildung, was ist das?

Politiker und Möchtegern-Pädagogen senken unser Bildungsniveau durch Lehrpläne, Schulbücher und Unterrichtskonzepte in fast schon krimineller Weise so herab, dass immer mehr Schüler – man kann es nicht anders ausdrücken: »verdummen«.

Ein Armutszeugnis ersten Grades: Deutsche Schulen vermitteln nur noch 54 (!) Prozent Bildungskompetenz in den Kernfächern. In Bremen, dem »Bildungsschlusslicht-Land« kann ein Drittel der Schüler nicht lesen!

Schlechtes Beispiel Baden-Württemberg: Das einstige »Musterländle« stürzt durch den Gender-Wahn der GRÜNEN mehr und mehr ab und verliert den Anschluss. Wilfried Kretschmanns grün-rote Regierung setzte GEGEN den Willen der Eltern eine Schulreform durch, die Gender-Lehrpläne hofiert, sodass 12-jährige jetzt lernen, wie ein Bordell, Analverkehr und andere Sexualpraktiken funktionieren, wie es ist, als Junge Mädchenkleider zu tragen, anstatt den Fokus auf Lesen, Rechnen und Schreiben zu setzen.

Es ist unfassbar, aber offensichtlich geplant, um die Multi-Kulti-Gender-Gesellschaft nach und nach zu etablieren und unsere Werte und unsere Moral zu sabotieren.

Das Bildungsniveau in Kenia ist viel höher!

Hier der ungeschönte Vergleich zwischen Deutschland und dem Entwicklungsland Kenia (lt. www.didaktikreport.de):

Kindergarten:

Deutschland Kenia
Spielen, Toben Rechnen, Schreiben, Lesen, zwei Fremdsprachen (Englisch + Kiswahili)

 

Grundschule:

Deutschland Kenia
Viel spielen, basteln und malen, toben, Erfahrungen und Erkundungen machen Rechnen, Schreiben, Lesen, Fremdsprachen
Bilderbücher auf Kindergartenniveau
Wissensmenge und fachliches Niveau ist deutlich niedriger als in der Vergangenheit
Text- und Informationsteil: unter 5 % Text- und Informationsteil: 50 %
Informationsdichte (Text pro Seite): 10% Informationsdichte: 100 %
Bildungsniveau der deutschen Grundschule liegt unter dem Niveau des kenianischen Kindergartens
1.      Klasse (Niedersachsen): keine Tests

2.      Klasse (Niedersachsen): 3 Tests

3.      Klasse (Niedersachsen): 4 Tests

1.      Klasse: 50 Tests (mit je 30-50 Aufgaben)

2.      Klasse: 50 Tests

3.      Klasse: 50 Tests

 

Hauptschule:

Deutschland Kenia
40 Arbeitsblätter oder Seiten pro Jahr und Fach 200-400 Seiten bereits im Kindergarten!
Seltene Kontrolle und Korrektur Jede Seite, Aufgabe und Zeile wird kontrolliert
8. Klasse (Niedersachsen): max. 20 Lernerfolgskontrollen 8. Klasse: rund 50 Tests (60-90 Aufgaben), rund 900 Testaufgaben pro Jahr

 

Gymnasium:

Deutschland Kenia
40-60 Arbeitsblätter pro Fach und Jahr 1000-2000 Seiten pro Fach und Jahr

 

Fazit im Klartext:

Deutschlands Kinder sind viel »dümmer« als die kenianischen. Aber kein Politiker hierzulande redet darüber, keiner!

Die Verblödung unserer Kinder scheint Methodik zu sein, um sich einen Staatsbürger heranzuzüchten, der nicht mehr in der Lage ist, selbstständig zu denken.

 

(Visited 1 times, 2 visits today)

Auf Facebook liken


www.didaktikreport.de

Reinhard Franzke: Bildungswüste Deutschland, Hannover 2017