+++ Mueller ermittelt jetzt gegen Trump +++

Auf Facebook liken

Watergate Redaktion 16.6.2017

Wie US-Medien berichten, ermittelt jetzt der ehemalige FBI-Chef Robert Mueller offiziell in der „Russland-Affäre“ gegen Trump persönlich und nun auch gegen dessen Schwiegersohn Jared Kushner. Untersucht werden die geschäftlichen Beziehungen der beiden zu Russland. Da sich Kushner vor Trumps Amtsantritt mit dem russischen Botschafter sowie einen russischen Bankier getroffen haben soll, ermittelt nun das FBI auch gegen ihn. Kushner hatte sich jetzt auch bereit erklärt, vor dem Geheimdienstausschuss des Senats auszusagen.

 

Mueller soll nun drei hochrangige Zeugen zur Aussage vorgeladen haben: NSA-Chef Rogers, National Geheimdienstdirektor Coats und NSA-Vizechef Ledgett. Trump twitterte „Das ist die größte Hexenjagd in der politischen Geschichte“. „Es gibt keinen Beweis für geheime Absprachen mit Russland“.

 

Der Vorwurf gegen Trump lautet weiterhin, er soll versucht haben, die Justiz behindert zu haben. Mueller ermittelt jetzt gegen Trump persönlich. Dies ist eine Wende in den Ermittlungen gegen Trump. Diese haben sich bisher auf den Wahlkampf und mögliche Kontakte zu Russland konzentriert. Doch nach Comeys Aussage, Trump habe ihn unter vier Augen aufgefordert, die Ermittlungen gegen Flynn fallen zu lassen, wirft man ihm nun konkret Justizbehinderung vor. Es sieht so aus, als ob krampfhaft nach einem Grund gesucht wird, ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump einzusetzen.

Auf Facebook liken