+++ Zweiter Rücktritt in Macrons Kabinett +++

Auf Facebook liken

Watergate Redaktion 20.6.2017

Die erst kürzlich dem Kabinett Macrons beigetretene Verteidigungsministerin Sylvie Goulard tritt nun wieder von ihrem Amt zurück. Sie hatte Macron heute darum gebeten. Der Grund sind Vorwürfe der Scheinbeschäftigung ihrer Partei MoDem im EU-Parlament. Die französische Justiz hat jetzt Ermittlungen eingeleitet. Goulard stehe jedoch bereit, Rede und Antwort zu stehen. Sie habe sich nichts vorzuwerfen. Sie wolle aber nicht, dass das Verteidigungsministerium mit den Vorwürfen in Verbindung gebracht werde.

Gouldard ist schon die zweite aus Macrons Kabinett, die wieder zurücktritt. Auch der Stadtplanungsminister Richard Ferrand hat seinen Rücktritt heute bestätigt. Ihm wurde vorgeworfen, unsaubere Finanzgeschäfte getätigt zu haben und in eine Immobilienaffäre verstrickt zu sein. Macron bekräftigte aber sein Vertrauen in Ferrand. Der Personalwechsel erfolge lediglich aus strategischen Gründen. Ferrand soll nun Fraktionsvorsitzender von Macrons Partei in der Nationalversammlung werden.

Auf Facebook liken