+++ Hundertausende Türken demonstrieren gegen Erdogan +++

Auf Facebook liken

Watergate Redaktion 10.7.2017

Das hat es seit 2013 so nicht mehr in der Türkei gegeben. Hundertausende Türken sind gestern beim sogenannten „Gerechtigkeitsmarsch“ nach Istanbul gezogen um dort gegen den türkischen Präsidenten Erdogan zu protestieren. Der 68-Jährige Kemal Kilicdaroglu, Chef der Oppositionspartei CHP führte den Protestzug an. Die Oppositionspartei versteht ihren Protest nicht nur als Kritik an der Regierung sondern als grundsätzliches Einstehen für eine gerechte Justiz. Der „Gerechtigkeitsmarsch“ stand deshalb unter dem Motto „Adalet“ (Gerechtigkeit).

Doch das Motto kann man dennoch als direkte Anspielung auf Erdogan und seine Partei AKP ansehen. Denn die Partei trägt den Begriff „Gerechtigkeit“ in ihrem Namen. Blanker Hohn, ist doch Erdogan für die Abschaffung des Rechtsstaates verantwortlich und baut seine autokratische Regierung immer weiter aus. Die Protestaktion verlief weitestgehend friedlich, die Polizei hielt klugerweise zurück, denn sonst wäre die Demonstration vermutlich in Gewalt eskaliert.

Auf Facebook liken