+++ Deutsche Behörden rechnen mit steigenden Flüchtlingszahlen im Herbst +++

Auf Facebook liken

Watergate Redaktion 8.8.2017

Medienberichten zufolge rechnen deutsche Sicherheitsbehörden im Herbst wieder mit einem Anstieg der Flüchtlingszahlen und einer Zuwanderung nach Deutschland. Dies berichtete die Welt am Sonntag aus einer aktuellen Analyse des Gemeinsamen Analyse- und Strategiezentrums (Gasim) für illegale Migration (https://www.welt.de/politik/deutschland/article167409477/Anstieg-illegaler-Migration-in-der-zweiten-Jahreshaelfte.html ).

Darin hieß es: „Mehrere Indikatoren lassen einen Anstieg der illegalen Migration nach Deutschland in der zweiten Jahreshälfte erwarten.“ Im Gasim sind u. a. Bundespolizei, Bundesnachrichtendienst und Auswärtiges Amt beteiligt. Die Gasim kam zu dem Ergebnis, da die Zahl der Flüchtlinge aus Afrika, die per Boot nach Europa überfahren, stark zugenommen hat. In Italien sei bereits die Kapazitätsgrenze erreicht. Allein in diesem Jahr sind mehr als 95.000 Flüchtlinge aus Afrika in Italien angekommen.

Innenstaatssekretär Schröder (CDU) fordert die Unterbringung von Asylsuchenden Flüchtlingen aus Afrika in Afrika. Diejenigen, die rein aus wirtschaftlichen Gründen nach Europa wollten, müssten zurückgewiesen werden und die Aussicht auf Asyl von vornerein versagt werden. Die Möglichkeit, dass jeder Flüchtling, der es nach Europa geschafft hat auch in Europa aufgenommen wird, müsse unterbrochen werden, so Schröder. Daher bedürfe es sicheren Unterkünften in Afrika für die Zurückgewiesenen.

Auf Facebook liken