+++ Warren Buffett – Wohin mit den Milliarden? +++

Auf Facebook liken

Watergate Redaktion 9.8.2017

Der Börseninvestor Warren Buffett und sein Unternehmen Berkshire Hathaway sollen rund 100 Milliarden US-Dollar in Form von Bargeld und Wertpapieren besitzen, berichtet das Handelsblatt. Buffett investiert gerne in Unternehmen. Er kauft deren Aktien oder ganze börsennotierte Firmen. Doch aktuell ist er von keinem Unternehmen überzeugt. Aus Kostengründen. Die Aktienkurse sind Buffett derzeit schlicht zu teuer.

Die Börsen erreichen immer neue Höchststände und wirken sich preislich auf Unternehmen aus, die nicht börsennotiert sind. Buffet ist dafür bekannt, nur in Unternehmen zu investieren, von denen er überzeugt ist. Preis, Geschäftsidee und Management müssen für ihn stimmen. Aktienpakete und börsennotierte Firmen hält er lange – im Gegensatz zu Spekulanten, die schnell kaufen und verkaufen. Ist er von einer Firma überzeugt, kauft er schnell und lässt dem Management freie Hand.

Bei der vergangenen Hauptversammlung von Berkshire Hathaway deutete Buffett an, er wolle den hohen Bargeldbestand evtl. durch Ausschüttungen verringern. Die Entscheidung stand aber noch nicht fest. Noch hofft er, sein Geld gewinnbringend in Unternehmen zu investieren.

Auf Facebook liken