+++ FBI Sonderermittler lässt Haus von Trumps Ex-Wahlkampfmanager durchsuchen +++

Auf Facebook liken

Watergate Redaktion 10.8.2017

Der FBI Sonderermittler Robert Mueller hat im Fall der Trump Russlandaffäre jetzt das Privat Haus des Ex-Wahlkampfmanagers Paul Manafort von FBI Agenten durchsuchen lassen. Das FBI hatte dabei Dokumente und anderes Material beschlagnahmt. Die Hausdurchsuchung in einem Vorort von Washington fand bereits am 26. Juli statt.

Neben Ex-FBI Chef Robert Mueller untersucht auch ein US-Kongress-Ausschuss, ob sich Trump durch Einmischung Russlands im Wahlkampf einen unrechtmäßigen Vorteil gegenüber Hillary Clinton verschafft hat. Mueller hatte vor Wochen eine Grand Jury eingesetzt, um mehr personelle Ressourcen für eine größere Untersuchung zur Verfügung zu haben.

Die Grand Jury kann auch Zeugen vorladen und aussagen lassen. Es habe bereits einige Vorladungen gegeben, nachdem bekannt wurde, dass Trumps Sohn Donald Junior, sowie sein Schwiegersohn Jared Kushner und Paul Manafort sich mit einer russischen Anwältin getroffen haben sollen, die belastendes Material gegen Hillary Clinton liefern wollte.

Auf Facebook liken