+++ Wer wird neuer US-Notenbankchef? +++

Auf Facebook liken

Watergate Redaktion 24.8.2017

Die Chefs der Notenbanken machen sich Sorgen darüber, wen Trump als nächsten Notenbankchef ernennen wird. Heute beginnt in Jackson Hole (Wyoming) das alljährliche Treffen der Notenbanker. Mit dabei sind auch EZB-Chef Mario Draghi und EZB-Chefin Janet Yellen. Die Amtszeit der US-Notenbank-Chefin Yellen endet im Februar.

Die Frage nach Yellens Nachfolge beschäftigt Notenbanker und Anleger, denn es ist bekannt, dass Trump die Unabhängigkeit der Federal Reserve Bank beschneiden will. Trump soll bereits einen Favoriten haben, doch Gerüchte kamen auf, dass dieser das Amt ablehnen könnte. Trump hatte vor kurzem seinen Wirtschaftsberater und Ex-Goldman Sachs-Vize Gary Cohn als Nachfolger Yellens bezeichnet. Cohn selbst hatte sich zu der eventuellen Nominierung noch nicht geäußert.

Auch eine weitere Amtszeit Yellens hält Trump für denkbar. Vergangene Woche gab es Gerüchte, Cohn würde sich aufgrund von Trumps Reaktion auf die rechtsextreme Gewalt in Charlottesville von diesem distanzieren und seinen Wirtschaftsberaterposten in Washington aufgeben. Der ehemalige Goldman-Sachs-Vize steht bei Kritikern unter dem Verdacht, vor allem der Banken-Lobby dienen zu wollen. Trumps Entscheidung bleibt abzuwarten.

Auf Facebook liken