+++ Merkels Wohlfühl-Wahlkampf +++

Auf Facebook liken

Watergate Redaktion 29.8.2017

Als „Wohlfühl-Wahlkampf“ bezeichnet die FAZ Merkels Wahlkampftour. http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/warum-wird-angela-merkel-im-wahlkampf-so-gefeiert-15169174.html.

Bei ihren Auftritten in deutschen Städten ist sie ganz sie selbst. Wenig konkrete Aussagen, aber viel Eigenlob. Ihre Botschaft: „Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben“. „Wir stehen sehr gut da“. Und das sei laut Merkel der Union unter ihrer Führung der letzten zwölf Jahre zu verdanken. Plattitüden wie „weiter so“ wechseln sich ab mit „auf mich könnt ihr euch verlassen“. Es gebe natürlich noch viel in Deutschland zu tun, doch man habe bereits sehr viel erreicht. Deutschland gehe es gut, doch man könne noch mehr erreichen.

Sie will sich um mehr Wohnungen kümmern, um mehr Geld für Familien und besseres Internet in Schulen. So kennt man Merkel. Die viel redet, aber nichts sagt. Heute so, morgen so. Und dabei Deutschland und Europa immer weiter in den Ruin treibt. Dabei merkt sie nicht (oder will nicht merken), dass ihre Zeit in Deutschland schon lange abgelaufen ist. Deutsche Bürger wollen sie schon lange nicht mehr.

Und die Kritik in den Mainstream Medien nimmt immer mehr zu. Die offiziellen Arbeitslosenzahlen stimmen nicht. Die Dunkelziffer liegt vielmehr bei 10 Millionen Arbeitslosen. Die Zahl der Niedriglohempfänger nimmt weiter zu. Arbeitnehmer werden zunehmend ausgebeutet. Die Flüchtlingspolitik von Merkel ist verheerend. Und es ist kein Ende abzusehen.

Und Merkel spricht davon, „Deutschland zukunftsfit“ zu machen. Wie soll das funktionieren? Schulz ist keine Alternative. Die großen Volksparteien dienen schon lange nicht mehr dem Volk. Sie haben ausgedient. Was Deutschland braucht, ist eine grundlegende Veränderung von Politik und System. Und die kann nicht von oben kommen.

Auf Facebook liken