+++ China: Erdöl-Handel in Yuan anstatt Dollar +++

Auf Facebook liken

Watergate Redaktion 7.9.2017

China hat jetzt mit den Vorbereitungen begonnen, seinen Erdöl-Handel vom US-Dollar abzulösen. Demnach plan China, Ölverträge in der chinesischen Währung Yuan abzuwickeln, die auch in Gold umgetauscht werden können.

China ist der weltweit zweitgrößte Erdöl-Importeur. Rohöl kann schon seit einigen Jahren an der Shanghai Börse in Yuan gehandelt werden. China legt jetzt nach und möchte börsengehandelte Öl-Futures (Erdöl-Termingeschäfte) in Yuan anbieten und mit Gold absichern. Damit haben die Chinesen eine sichere Alternative zum Dollar-Erdölhandel geschaffen

China reagiert mit den Öl-Futures auf die zunehmend feinselige US-Politik. Staaten wie Russland und der Iran haben durch die neuen Optionen jetzt aber die Möglichkeit, die US-Sanktionen zu umgehen und China mit Erdöl zu beliefern. Der US-Dollar ist bei diesen Geschäften dann nicht mehr notwendig und die Sanktionen wirkungslos.

Auf Facebook liken