+++ Trump: Die wahren Fakten und Profiteure zur Steuersenkung +++

Auf Facebook liken

Watergate Redaktion 28.9.2017

US-Präsident Donald Trump präsentierte gestern seine vielgepriesene Steuerreform. Doch wer Innovationen und große Veränderungen erwartete, wurde enttäuscht. Das berichtet heute die Neue Zürcher Zeitung. Das Weiße Haus und die Parteispitzen der Republikaner stellen die wichtigsten Eckpunkte vor. Doch vieles bleibt nach wie vor offen.

So soll der Spitzensteuersatz für die Körperschaftssteuer von 35% auf 20% gesenkt werden, die derzeit sieben Steuerklassen für die Einkommenssteuer sollen auf drei Sätze mit 12, 25 und 35% reduziert werden. Trump sieht in der Reform eine historische Steuerentlastung für das amerikanische Volk. Die Steuerkürzungen werden deutlich sein.

Ebenso sollen Unternehmen entlastet werden. Unternehmen dürften nicht mehr bestraft werden, in den USA zu sein. Ins Ausland gebrachtes Geld soll wieder zurückgeholt werden können. Unternehmen sollen entlastet werden, solange sie in den USA produzieren. Trump hofft dadurch auf einen positiven Effekt des Arbeitsmarktes und einen Wohlstandsgewinn für den Mittelstand.

Auf Facebook liken