+++ EU-Kommissionschef Juncker: Betrunken und unfassbarer Sex-Skandal +++

Auf Facebook liken

Jean-Claude Juncker ist EU-Kommissionschef. Wie lange bleibt er es noch? Jetzt tauchen wieder Bericht auf, die zeigen, welch Geistes Kind dieser Mann ist. Frauen berichten in anderen Zusammenhängen verstärkt über sexuelle Übergriffe von Prominenten. Juncker hat in diesem Zusammenhang möglicherweise auch Einiges auf dem Kerbholz. So jedenfalls berichtete es ein Magazin schon vor der Wahl zum EU-Kommissionschef (vgl. https://www.stern.de/politik/ausland/vorwuerfe-gegen-jean-claude-juncker-der-nette-herr-juncker-und-das-boese-f-wort-3681992.html).

Demnach ging es um den angeblichen Mitschnitt eines Gespräches, das politisch hätte heikel werden können. Der heutige Kommissionschef soll davon Ende 2005 bzw. zum Jahresanfang 2006 erfahren haben. Ein Agent berichtet: Juncker ist bei dem Treffen „stockbetrunken“ gewesen. „Halb torkelnd trat er hinter seinem von Akten und Zeitungen überladenen Schreibtisch hervor“. Er soll den damaligen Geheimdienstchef Mille sogar beleidigt haben: „Ich ficke wo, wen, und wann ich will, hast Du mich verstanden. Auch die könntest ficken, aber du kannst es ja gar nicht, deine deutsche Genauigkeit … verbietet es dir.“ (ebd.).

Juncker selbst möchte diese Worte zwar nicht gesagt haben, der Geheimdienstchef jedoch hat den Untersuchungsausschuss, vor dem dies zur Sprache kam, darüber informiert, wie Juncker tatsächlich bei dem Treffen gewesen wäre. Dies scheint gewirkt zu haben. Mille wurde unbezahlter Urlaub eingeräumt. Während er „Urlaub“ machte, wurde er von Juncker noch befördert. Die Affäre wird heute noch einmal interessant, wenn es um sexuelle Übergriffe innerhalb der EU-Bürokratie geht. So sollen monatlich mindestens einmal entsprechende Meldungen an die EU-Kommission gehen. Vorsitzender: Jean-Claude Juncker.

Watergate Redaktion 26.10.2017

Auf Facebook liken