+++ Deutschland-Umfrage: Wir haben keine Demokratie … +++

Auf Facebook liken

In Deutschland haben wir keine Demokratie. Dies ist die Meinung von Bürgern laut einer Forsa-Befragung (vgl. http://bit.ly/2z4SxXx). Das Volk habe nichts mehr zu sagen, denken die Bürger offenbar. Immerhin meinen nur 42 % umgekehrt, dass das Volk in der Demokratie (!) „noch etwas zu sagen hat“. Besonders die Anhänger der Grünen sind dieserAuffassung (55 %), zudem auch 54 % der Unionsanhänger.

Insgesamt aber sind 53 % der Menschen der Meinung, dass es zumindest zweifelhaft sei, wir würden in einer Demokratie leben (das Volk habe die Herrschaft). Andererseits seien laut dieser Umfrage gleich 71 % der Befragten der Meinung, das System in Deutschland sei zumindest zufriedenstellend. Unzufrieden sind lediglich die Wähler der AfD – dort sind es 71 %.

Interessant erscheint außerdem, dass die Umfrage vor allem viele Skeptiker bei Wählern mit Hauptschulabschluss (75 %) sowie mit ostdeutscher Herkunft hervorbringt (69 %) – oder dass dies einer Erwähnung bedarf. Wer also eine höhere Bildung hat oder aus dem demokratischen Westen kommt, soll wohl nahegelegt werden, zweifelt nicht an der Demokratie.

Watergate.TV meint: Schon die falsche Verwendung des Begriffes „Demokratie“ in der Umfrage ist alarmierend. Journalisten unterscheiden in ihrer Interpretation nicht zwischen „Demokratie“, einem Wahlverfahren, das bei uns tatsächlich aber noch etabliert ist und der „Republik“. Dies wäre dann die Volksherrschaft. Die wird offenbar angezweifelt.

Auf Facebook liken