+++ EILMELDUNG: Verhilft Schulz Merkel und Macron zum EU-Superstaat? +++

Auf Facebook liken

Union und SPD wollen nun doch Verhandlungen über eine neue Große Koalition aufnehmen. Das haben Merkel, Seehofer und Schulz gestern beim Gespräch mit Bundespräsident Steinmeier beschlossen, schreibt die Bild Zeitung.

Martin Schulz werde demnach der SPD Parteispitze am Montag die Gespräche mit der Union vorschlagen. Der SPD-Bundesvorstand soll dann darüber entscheiden, ob ein Antrag zu Sondierungsgesprächen in der Parteibasis gestellt wird.

Die Jusos hatten erbitterten Widerstand gegen eine GroKo angekündigt. Auch alle anderen Parteien halten eine GroKo für ungünstig. Sie schlagen eine Minderheitsregierung mit der Union vor.

SPD-Chef Martin Schulz teilte bei einer Pressekonferenz soeben mit, dass er am Montag dem Parteivorstand die Aufnahme der Sondierungsgespräche für eine große Koalition vorschlagen wird. Beim SPD Parteitag, der am Donnerstag beginnen wird, will Schulz die potentielle GroKo mit der Partei diskutieren.

Schulz betonte aber weiterhin, es gebe keinen “Automatismus” für eine große Koalition. Sein Vorschlag werde in der Partei diskutiert und die SPD werde nicht nur über eine GroKo beraten, sondern auch über andere Varianten für die künftige Stellung der SPD.

Deutschland müsse wieder eine starke pro-Europäische Nation werden und die deutsche Politik müsse erneuert werden, sagte Schulz.

Ist Schulz nur ein machtgieriger Umfaller der Nation? Oder wird er, wie bisher, gemeinsam mit Merkel Deutschland in den Superstaat EU führen? Kann Merkel doch noch ihre Macht retten und den großen Merkel-Macron-EU-Plan mit Hilfe von Schulz umsetzen?

Watergate.tv bleibt dran

Watergate Redaktion 1.12.2017

Auf Facebook liken