+++ MERKEL: Ihr eigener PUTSCH gegen Kohl – DREHBUCH für ihr Ende +++

Auf Facebook liken

Vor 18 Jahren hat MERKEL ihr eigenes politisches Ende vorbereitet. Denn sie meinte, die Union müsse künftig lernen, auf das sogenannte alte Schlachtross zu verzichten. Damit meinte sie den Kanzler Kohl. Dies deckte jetzt der „Focus“ auf und erinnerte daran, dass die Partei sich wie ein pubertierender Mensch von der älteren Generation lösen können müsste.

Angela Merkel war 1999 Generalsekretärin und putschte regelrecht gegen den Altkanzler. Der hatte eine Wahl verloren und steckte in einem politischen Skandal um die Spendengelder. Ein Skandal, der übrigens bis heute nicht aufgeklärt worden ist.

All das fällt nun auf Merkel zurück. Sie meinte damals, dass es vielleicht nach dem ausgedehnten Leben in der Kohlschen Berufsbiographie nicht einfach sei, sofort sämtliche Ämter ruhen zu lassen. Merkel sagte damals, was viele Kritiker heute fordern: Man würde nicht vermeiden können, die Zukunft selbst zu gestalten.

Kein Wunder, dass vor allem die Junge Union sich inzwischen mehrfach dafür ausgesprochen hat, eine neue Führungsriege zu bestimmen. Angela Merkel wäre gut beraten, wenn sie anders als Helmut Kohl das Ende noch selbst in der Hand hat und freiwillig geht. Aktuell dürfte sie kaum Chancen haben, sich gegen die eigene Partei zu stellen.

  • http://www.watergate.tv/2017/12/05/gabriel-merkel-macron-eu-staerken-distanzierung-von-usa-politik/

Auf Facebook liken