https://www.watergate.tv Hier sind Sie unsere News 2 de-DE Wed, 23 May 2018 01:50:58 +0200 https://www.watergate.tv/2018/05/23/enthuellt-mh370-absturz-die-naechste-selbstmordlegende/ https://www.watergate.tv/2018/05/23/enthuellt-mh370-absturz-die-naechste-selbstmordlegende/ Tue, 22 May 2018 23:50:58 +0000 Watergate Redaktion This is my first Instant Article. How awesome is this?????
Enthüllt: MH370-Absturz – die nächste Selbstmordlegende….

MH370 verschollen – erinnern Sie sich noch an die Suche nach dem Flugzeug? Es ist wohl eine der unfassbarsten Suchen der Fluggeschichten: Ein Flugzeug verschwand vom Radar und wurde angeblich weder beim Absturz beobachtet noch jemals gefunden. Auch wenn – angeblich – Suchtrupps quasi die Weltmeere auch am Boden abgesucht haben. Es kamen die unterschiedlichsten Theorien auf.

Nun entwickelte sich eine neue Theorie. Sie wird in einem Buch verbreitet – und erinnert an die nach Meinung einiger Beobachter absurden Theorie zum Germanwings-Absturz.

Selbstmord…

Das Buch nennt sich „MH370 – Mystery Solved“ und wurde vom „Flugunfallermittler“ Larry Vance verfasst. Der Mann ist der Meinung, das Flugzeug sei vollkommen kontrolliert zum Absturz gebracht worden. Es gleitete sozusagen in den Tod. Gelenkt von einem Selbstmörder.

Einer seiner Anhaltspunkte dafür ist der Umstand, dass die Flugzeugbestandteile, die gefunden worden waren, zu gut erhalten sind. So etwa eine Flügelklappe, die relativ unglimpflich davon gekommen war. Dies hätte nicht passieren können, wenn das Flugzeug hart auf dem Wasser aufgeprallt wäre. Dementsprechend geht der Buchautor sogar davon aus, das Flugzeug sei „kontrolliert gelandet“ worden. Das wiederum hat dann der Pilot, Zaharie Ahmad Shah, wohl veranlasst.

Dann habe er quasi darauf gesetzt, dass das Flugzeug untergehen würde. Schon diese Theorie wirft zahlreiche Fragen auf: Warum sollte sich ein Pilot im Selbstmordmodus ohne Grund noch so lange in den Tod gleiten lassen? Wäre dann nicht gerade der unkontrollierte Absturz die schnellere Variante? Warum lässt sich das Wrack dann immer noch nicht finden? Denn bei dieser Variante sind Flugrouten „südlicher“ als die bislang angenommenen denkbar, um den Fundort der Flugzeugteile noch zu erklären.

Das Flugzeug müsste demnach weiter gesucht worden sein. Warum gibt es im Umfeld des Piloten keine bislang bekanntgewordenen Hinweise auf eine persönliche Erkrankung, die diesen Mord an zahlreichen Passagieren erklären könnte? Warum dauert es so lange, bis diese offenbar recht unwahrscheinliche Theorie – der Mann hätte ja wie angeblich der Germanwings-Pilot irgendwo zum Start in den Wald oder gegen Häuser fliegen können – jetzt plötzlich präsentiert wird?

Das ist offenbar selbst der ermittelnden australischen Behörde zu dumm. Sie hat jetzt wissen lassen, dass das Flugzeug in „unkontrollierter Art“ abgestiegen sei, wie es heißt. Der vom Buchautor vermutete Druckabfall in der Kabine, um die Passagiere „kampfunfähig“ werden zu lassen, sei wohl ebenso wenig kontrolliert durchgeführt worden. Die australische Behörde hat nach eigenen Angaben „ziemlich viele Hinweise“ darauf, dass am Ende niemand die Kontrolle hatte.

Damit bleiben fast noch mehr Fragen übrig: Warum wird jetzt eine so offensichtlich absurde Theorie überhaupt präsenitert, ohne dass es einen noch größeren Aufschrei gibt? Wie bei Germanwings bzw. dem Absturz wird auch beim MH370 zumindest nicht ausgeschlossen, dass das Flugzeug Waren oder Wissen transportiert habe, die schlicht versinken sollten.

Dies ist keine „Verschwörungstheorie“ – da wir dies hier nicht behaupten. Es stellt sich nur die Frage, weshalb ein Flugzeug in einer Welt, in der Menschen quasi aus dem Weltall gefilmt werden können, einfach so verschwindet. Es bleiben Rätsel…

Germanwings reloaded

Es sei noch einmal ausdrücklich daran erinnert, dass der Fall „Germanwings“ auch noch nicht endgültig aufgeklärt ist – jedenfalls finden sich noch immer zahlreiche Zweifler an den offiziellen Theorien. Insofern ist die aktuelle Variante noch einmal eine Erinnerung daran, dass zumindest die engere Familie des damaligen Piloten an der angeblichen Erkrankung des Piloten stark zweifelte.

Im Fall von Germanwings ist bei allen Zweifeln jedoch die Theorie des Selbstmords zumindest etwas plausibler als in diesem Fall. Es wäre nicht überraschend, wenn wir niemals erfahren, was für Waren oder Wissen an Bord gewesen sind.

]]>
https://www.watergate.tv/2018/05/23/afd-ruft-zur-grossdemo-in-berlin-auf/ https://www.watergate.tv/2018/05/23/afd-ruft-zur-grossdemo-in-berlin-auf/ Tue, 22 May 2018 22:02:50 +0000 Watergate Redaktion This is my first Instant Article. How awesome is this?????
+++ AfD ruft zur Großdemo in Berlin auf +++

Die AfD ruft am kommenden Sonntag zur Großdemonstration „Zukunft Deutschland“ in Berlin auf. Der Fraktionschef der Linken, Dietmar Bartsch, ruft zum Widerstand und zum Kampf gegen die Oppositionspartei auf. Die Antifa hat angekündigt, „es dem Mob zu zeigen“.

Die Berliner Polizei bereitet sich auf einen Großeinsatz bei der geplanten Demonstration der AfD am Sonntag im Zentrum Berlins vor. Die Polizei will vor allem Zusammenstöße mit der angekündigten Gegendemonstration verhindern. Zudem werden gewaltbereite Protestler erwartet.

Die genaue Zahl der Polizisten stehe noch nicht fest, sagte ein Polizeisprecher. Die AfD hatte jedoch 10.000 Teilnehmer für ihre Demonstration angemeldet. Die Demo soll am Sonntag, den 27. Mai um 12 Uhr am Washingtonplatz starten und dann durch das Regierungsviertel ziehen.

Bei der Polizei sind bislang 13 Gegendemonstrationen angemeldet. Zahlreiche Gruppen, Parteien und Gewerkschaften unterstützen die Gegenkundgebungen. Die AfD startete ihren Aufruf mit den Worten: „Wir haben die Schnauze voll! Machen Sie diesen Tag zu Ihrem Tag der Abrechnung mit der verantwortungslosen deutschen Politik und sind aktiv dabei, wenn wir ein deutliches Ausrufe-Zeichen setzen, dass es so nicht weitergehen darf!“, heißt es auf der Webseite der AfD.

Die Antifa „will es dem Mob zeigen“, hieß es und das Motto der Gegendemonstration soll „Chaos statt AfD“ lauten. Damit will die Antifa die AfD-Demo mit allen Mitteln sabotieren. Alles andere würde die AfD nur weiter stärken. Man werde am Tag des „AfD-Aufmarsches diesem Mob zeigen“, was man von ihm halte, heißt es von der Antifa Seite.

Im Internet sollen Aufrufe zur Gewalt kursieren. Man wolle „mit allen, die dazu bereit sind, den Preis für den AfD-Aufmarsch in die Höhe treiben.“ Welche Maßnahmen dabei angewendet werden sollen, bliebt bislang offen. Weiter hieß es: „Wenn die AfD marschiert, hat sie dafür zu zahlen. Wenn Berlin das zulässt, hat Berlin dafür zu bezahlen“.

Die Berliner Clubszene hatte angekündigt, der AfD Demo mit einer lauten Technoparty entgegenzuwirken. Etwa 120 Clubs und Party-Veranstalter haben dazu aufgerufen, am Sonntag unter dem Motto „AfD wegbassen“ gegen die Demonstration der Partei zu demonstrieren. Die Party soll auf Facebook um 12 Uhr starten. Ziel der Feier sei es, den Aufmarsch zu „crashen“. Berlins Clubkultur sei progressiv, feministisch und antirassistisch, schreiben die Veranstalter vom Netzwerk „Reclaim Club Culture“. Clubs seien keine reinen Unterhaltungsbuden, sondern sie haben auch eine politische Haltung, sagte ein Club-Kommissions-Sprecher.

Der kommende Sonntag dürfte interessant werden. Ob es wirklich zu den von der Antifa angekündigten Ausschreitungen kommen wird? Die Polizei dürfte jedenfalls alle Hände voll zu tun haben, die Demonstranten voneinander fernzuhalten und eine Eskalation zu vermeiden.

]]>
https://www.watergate.tv/2018/05/23/wieder-grosse-proteste-gegen-macron-gewalt-eskaliert-in-paris/ https://www.watergate.tv/2018/05/23/wieder-grosse-proteste-gegen-macron-gewalt-eskaliert-in-paris/ Tue, 22 May 2018 22:01:25 +0000 Watergate Redaktion This is my first Instant Article. How awesome is this?????
+++ Wieder heftige Proteste gegen Macron – Gewalt eskaliert in Paris +++

Die in Paris als friedlich gedachte Protestaktion gegen Staatschef Macron ist am Dienstag in gewaltsame Unruhen umgeschlagen. Protestler steckten Mülltonnen in Brand und schlugen Schaufenster ein.

Der Protest gegen Macrons Reformen nimmt kein Ende. Bereits Anfang Mai gingen in Paris 160.000 Menschen auf die Straße, um anlässlich Macrons erstem Jahrestag im Amt gegen seine Reformen zu demonstrieren. Heute protestieren die Franzosen erneut. Sie wollen noch die ganze Woche demonstrieren. Die Proteste konzentrieren sich auf sozialpolitische Themen.

Heute streikten zunächst die Angestellten im öffentlichen Dienst, berichtet Heise Online. Sie wehren sich gegen die Wiedereinführung des sogenannten „Karenztags“, einem unbezahlten Krankheitstag und gegen Personalmangel in Krankenhäusern und Pflege. Durch den geplanten Personalabbau wird sich die Personalnot noch verschärfen, befürchten sie.

Am Samstag will ein Bündnis aus achtzig Organisationen wie Gewerkschaften und Linksparteien protestieren. Seit Anfang April protestieren regelmäßig die Bahnbeschäftigten. Dazu kommen die Proteste von Studenten.

Der größte Widerstand kommt von den Bahnangestellten. Die Streikbeteiligung betrug am 14. Mai 74,4%. Der Protest richtet sich gegen das rigide Sparprogramm des französischen Schienennetzes durch die Regierung. Viele Regionen würden dadurch bald vom Bahnnetz abgeschnitten. Nach den Plänen der Macron-Regierung sollen 9.000 Kilometer Bahnstrecke als „unrentabel“ verschwinden.

Zudem will die Regierung, dass in Paris das öffentlich-rechtlich abgesicherte Arbeitsverhältnis für Bahnangestellte verschwindet. Alle ab 2020 eingestellten Bahnmitarbeiter sollen nur noch privatrechtliche Arbeitsverträge haben. Bislang wurde den „Eisenbahnern“ durch die öffentlich-rechtlichen Verträge eine Jobgarantie gewährt. Diese galten als besondere, historische Errungenschaften der französischen Arbeiterschaft.

Prominente Intellektuelle hatten bereits zu einer Spendensammlung für die Eisenbahner aufgerufen, um Gelder in spontan eingerichtete Solidaritätskassen einzubezahlen. Bis Anfang Mai kamen dabei über eine Million Euro für die Streikenden zusammen.

]]>