58 Prozent der Deutschen wollen Merkel nicht mehr

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(4)

Die große Mehrheit der Deutschen ist mit Kanzlerin Merkel unzufrieden. Dies belegt eine aktuelle Studie des INSA Meinungsforschungsinstituts, das für die „Bild-Zeitung“ eine Umfrage machte. 31 Prozent der Befragten sagten, sie seien mit der Arbeit der Kanzlerin „sehr unzufrieden“ und 27 Prozent „eher unzufrieden“. Nur 36 Prozent sagten, dass sie mit Merkels Arbeit „zufrieden“ seien und 29 Prozent „eher zufrieden“. Die Arbeit der Kanzlerin wird also von der breiten Mehrheit nicht mehr akzeptiert. Dennoch macht sie weiter, wie bisher und – sie ist immer noch da.

75 Prozent der Anhänger von CDU/CSU sind zufrieden mit der Arbeit der Kanzlerin, 23 Prozent sind unzufrieden. Bei den Grünen sind 51 Prozent zufrieden und 47 Prozent unzufrieden. Die Wähler von FDP waren mehrheitlich unzufrieden mit der Arbeit der Kanzlerin (41 zu 56 Prozent) sowie die Wähler von SPD (32 zu 63 Prozent), Linke (21 zu 79 Prozent) und AfD (5 zu 95 Prozent).

Auch die Union macht immer häufiger Schlagzeilen durch Negativmeldungen. Zuletzt, Anfang August, musste die Bundesregierung einen neuen Tiefschlag einstecken. Denn der Asylstreit hat nicht nur das Ansehen der Kanzlerin weiter ramponiert, sondern der ganzen Regierung. Nach einer ARD-„Deutschlandtrend“-Umfrage waren 78 Prozent der Befragten gar nicht oder wenig zufrieden mit der Arbeit des Kabinetts von Angela Merkel. Der Anteil der Unzufriedenen war im Vergleich zu einer Infratest dimap Umfrage im Juni um 15 Prozent angestiegen. Nur noch 21 Prozent der Befragten sagten, sie seien mit der Kanzlerin zufrieden.

Nicht nur Kanzlerin Merkel schadete der Asylstreit – auch die CSU litt unter dem Streit mit Innenminister Horst Seehofer (CSU). 73 Prozent der Befragten befanden, dass Seehofer der Union mit seinem Verhalten geschadet habe. 70 Prozent sind der Meinung, dass CDU und CSU keinen gemeinsamen Kurs mehr haben und Merkel die Union nicht mehr im Griff hat.

Wäre demnächst Bundestagswahl, käme die Union nur noch auf 30 Prozent der Wählerstimmen. Die SPD nur noch auf 18 Prozent. Das ist der geringste Rückhalt in der Bevölkerung der jemals für die Union und die SPD als Koalition gemessen wurde. Großes Streitthema zwischen Seehofer und Merkel waren die Transitzentren an der deutsch-österreichischen Grenze. 61 Prozent der Befragten halten Transitzentren für richtig, 34 Prozent nicht. Ein Drittel der Leser von Mainstream-Medien vertrauen diesen in der Flüchtlingsfrage nicht mehr.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

8 Kommentare zu "58 Prozent der Deutschen wollen Merkel nicht mehr"

  1. die erfundenen 58% dürfen garantiert auf gefühlte 98% angehoben werden, weil die Politik sich alles so hindreht wie sie es braucht, gell?

  2. Dass Merkel überhaupt noch schalten und walten kann, verdanken wir den „Verlierern“ CDU/CSU/SPD der letzten Bundestagswahl. Wie lange muss Deutschland noch dieses „Unglück“ ertragen ??? Die Frau gehört nicht nur auf den Müllhaufen der Geschichte – diese Frau ist jetzt schon „Müll“ ! Einfach widerlich, dieses Rauten – Biest !!

  3. die alte gehört mit ihrer ganzen baggage in den knast und zwar lebenslang und die richter die urteile fällen die keine sind genauso bei uns muss richtig aufgeräumt werden damit unser land wider unser land wird und ist daher nur noch AFD

  4. Unzufrieden mit der „Arbeit“ Merkels??? Welcher Arbeit?????? Die Mehrheit will Merkel nicht mehr und diese Mehrheit schätze ich viel eher auf 80 %, aber ein solches Ergebnis darf Insa ja nicht liefern. Und nicht nur Merkel, sondern diese ganze Regierung ist eine Katastrophe. Aber wie Merkel kleben alle fest und kleben und kleben und kleben. In Deutschland zählen in der Politik nach meinem Empfinden nur die Fresströge, jeder Politiker will sich nur die Taschen vollstopfen, die Wähler und Steuerzahler waren noch nie wichtig, Merkel schert sich nicht im geringsten um das, was das Volk will und unsere Volksvertreter vertreten ebenfalls nicht das Volk, sondern ausschließlich ihre eigenen Interessen. Merkel werden wir nie los, für einen Rücktritt fehlt ihr der Charakter, außerdem habe ich den starken VErdacht, dass sie geistig nicht mehr auf der Höhe ist, also vielleicht merkt sie ja auch gar nicht mehr, was um sie herum vor sich geht.

  5. Wer GFrau Dr. Angela Merkel unterschätzt hat schon verloren.
    Angela Merkel ist ein Phänomen, in der Ruhe liegt die Kraft und ein guter Boxer
    muß warten können, wann und wie er seine Ko.-Schlag eindeutig setzen kann.

    Merkel hat eine halbe Wende 1989 mit 1/3 der Bevölkerung der heutigen BRD mitgemacht.
    Jetzt ist es ihr Job eine ihrer berühmten kurz und Zackigen kehrwendung um 180 Grad mit und für alle Deutschen hin zu bekommen.
    Weg von Angloamerika, raus aus der NATO, weg vom westliche Geld- und Verschuldungssystem….zurück zu preußischen Tugenden.
    Königberg in Ostpreußen – die heimliche Hauptstadt von Europa…oder was?
    Deutsch russische Freundschaft …..alles andere ist kontraproduktiv, die schlaue
    Angela sagt alternativlos und bekommt die Alternative……
    Alles klar, ihr Deppen ! und Massenverblödeten.

  6. Franz Josef Kostinek | 17. August 2018 um 6:26 | Antworten

    Wenn jemand glaub durch Hasserfüllte Aussagen gegenüber Frau Merkel etwas gutes zu tun, dann irrt er. Hass ist das schlechteste Verhalten eines Menschen. Auch hört man nie was oder wer besser wäre. Dass Frau Merkel alle unterbuttert ist bekannt. Dass aber niemand den Mut hat gegen sie öffentlich vorzugehen ist der Beweis dass jeder nur an sich denkt. Wenn man in einem Verein feststellt dass die Leitung nichts taugt dann muss man das im Verein intern regeln. Oder man muss feststellen dass man sich im falschen Verein befindet.

  7. Herr Kostinek, wir sind schon lange im falschen Verein, der uns nur gnadenlos ausplündert….was nun??? Abhauen ist nicht so einfach, dauert länger und muss vorbereitet werden….
    „Hasserfüllte Aussagen“ haben sich doch erst in den letzten 3 Jahren entwickelt, vorher gab es noch Zivilisation, jetzt herrscht Faustrecht im Land, in dem die Invasoren „gut und gerne leben“ und der Blöd und Schlaf-Michel bezahlt alles….für die Ewigkeit !!!

  8. Es nützt ja nichts wenn die meisten gegen die Tante sind. Es nützt auch wenig, wenn man hier und in anderen Medien die Bürger schreiben läßt. Es nützt nur noch Aufstand der Deutschen. Denn wir sind es die bezahlen, die Flüchtlinge die Parteien, die Mutti mit ihren Henkern, die Villen der Parteigenossen,und, und..
    Die Rentner haben Zeit auf die Straße zu gehen, sollen sie alle, aber wirklich alle zusammen mit Ihren Enkeln den Hochsitz der Merkel stürmen, dann wird sich was ändern. Diese Frau muß weg, mit allen Mitteln zusammen mit ihren engen Beratern.Denn die Rentner haben das Land zum Wohlstand gebracht und die Enkel sind die Leidtragenden. Die Kinder können nicht von der Arbeit weg. Erst wenn das nützt nichts müssen an einem Tag alle Arbeiter die Arbeit niederlegen und die Ämter stürmen. Mal sehen ob sich nicht endlich was dreht. Für alle ich bin dabei sagt wenn es los geht.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*