5G-Experiment – Hunderte Vögel fallen tot von den Bäumen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(579)

Bei einem Experiment mit der neuen 5G-Mobilfunktechnologie sind bei Den Haag in den Niederlanden offenbar hunderte Vögel tot von den Bäumen gefallen. Veterinäre fanden heraus, dass die Vögel an Herzversagen gestorben sind. Die Schwärme von Zugvögeln befanden sich auf der Durchreise und wiesen keine Anzeichen von Erkrankungen auf. Die einzige Erklärung für den plötzlichen Tod der Vögel können Berichten nach nur die 5G-Mobilfunkwellen sein, denn die 5G-Wellen senden in einer gefährlichen Hochfrequenz.

Über 180 Wissenschaftler und Ärzte hatten bereits in einer Petition an die Bundesregierung vor den dramatischen gesundheitlichen Auswirkungen dieser Technologie gewarnt. Obwohl es bereits eine erdrückend hohe Anzahl von Forschungsergebnissen gibt, dass Mobilfunkstrahlung zahlreiche physische und psychische Erkrankungen beim Menschen hervorrufen kann, wird der Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes dennoch unbeirrt weitergeplant.

In den Mainstream-Medien ist von dem Vorfall in Den Haag nichts zu lesen. Wie gefährlich diese Technologie aber ist, könnte das Beispiel der toten Vögel allerdings zeigen. Die unregelmäßig gepulsten 5G-Mikrowellen (Millionen pro Sekunde) haben nachweislich eine zerstörerische Wirkung auf die Organe.

Auch „normale“ Mikrowellengeräte in Haushalten sind für den Menschen auf Dauer hochgefährlich. Wer sich längere Zeit oder öfters Mikrowellengeräten aussetzt, dessen Blutbild verändert sich. Die Zahl der weißen Blutkörperchen sowie Hämoglobin sinken drastisch. Die Zellwände werden aufgebrochen, sodass Viren, Bakterien und Pilze leichter in die Zellen eindringen könne. Elektrische Nervenkreisläufe des Gehirns werde unterbrochen. Die Hormonproduktion wird gestört. Gehirnwellen werden verändert, was psychologische Auswirkungen wie Gedächtnisreduktion, Konzentrationsschwäche und Schlafstörungen hervorrufen kann. Durch die von Mikrowellen denaturierten Lebensmittel werden Verdauung und Verstoffwechselung gestört. Die Folge sollen Krebsgeschwüre im Magen-Darm-Trakt sein.

In Den Haag war Berichten zufolge auf dem Dach eines Telekommunikationszentrums ein neuer 5G-Mast errichtet worden. Die Funkagentur der Niederlande hat dieser Darstellung widersprochen. Sie gilt demnach als umstritten.

Zu dem Zeitpunkt, als die Vögel tot von den Bäumen fielen, soll ein 5G-Test durchgeführt worden sein, um zu sehen, wie groß die Reichweite des Sendemastes ist. Auch bei anderen 5G-Experimenten sind Tiere, die in Reichweite des Senders waren, in gesundheitliche Mitleidenschaft gezogen worden. So seien Berichten nach in der Schweiz Kühe plötzlich auf einer Weide zusammengebrochen. Wie wird sich 5G auf den Menschen auswirken, wenn schon Kühe unter den Mikrowellen kollabieren?

Weil aber Großkonzerne großes (finanzielles) Interesse daran haben, 5G flächendeckend zu verbreiten, gibt es von den Massenmedien (wie immer) keinen Aufschrei. Der Vorfall in Den Haag ist den Leitmedien nicht mal eine Meldung wert. Wie so oft kann auch nur hier konstatiert werden: Die Regierung in Berlin wird von einer Konzernlobby diktiert.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

5 Kommentare zu "5G-Experiment – Hunderte Vögel fallen tot von den Bäumen"

  1. 5G scheint das Instrument aller Instrumente zu sein, um sich von der Überbevölkerung leise zu Treffen gell?

  2. Volker Schulz | 2. März 2019 um 16:31 | Antworten

    Fake News?
    Es fällt mir schwer, Schlüsse zu ziehen. Ob die G5-Strahlung gefährlich ist, zumindest so gefährlich, wie der Artikel suggeriert, läßt sich doch ganz einfach feststellen. Wurde das nicht gemacht? Werden nun Vögel, die den Sendern zu nahe kommen, getötet werden? Eine gruselige Vorstellung.

  3. Ich glaube ja auch, dass starke Strahlen nicht förderlich für die Gesundheit sind aber das hier?
    Die 5G-Strahlen haben noch nicht alle getroffen, mit Verlaub einen größeren Blödsinn hab ich selten gelesen!

    „Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
    Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.”
    Napoleon I. (Napoleon Bonaparte) (1769-1821)

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*