Unfassbar: Grünen-Chef möchte keine „alte Normalität“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Habeck Bundeskanzler

Die aktuelle Situation in Deutschland, in der EU und in weiten Teilen der Welt ist allein auf Basis der aktuellen Lockdowns und sonstigen Maßnahmen horrend. Grünen-Chef Robert Habeck (zusammen mit Annalena Baerbock bildet er den Vorstandsvorsitz der Partei) hat in einem Interview mit dem „Deutschlandfunk“ wissen lassen: „Zurück zur alten Normalität ist kein wünschenswerter Zustand“. Eine Botschaft, die Kritiker durchaus als Alarmsignal aufnehmen.

Grüne: Agrarwende, Finanzwende, Verkehrswende

Die Grünen haben eine große Agenda, wenn es nach Robert Habeck geht. Dabei habe die GroKo diese Gesellschaft „nicht krisenfest gemacht“. Nun ginge es darum, per Investitionen diese Krisenfestigkeit herzustellen. Der Preis dafür sind erwartungsgemäß Steuererhöhungen, die wichtiger seien als Haushaltsdisziplin. Wir müssten in Schulen investieren, in Freibäder, in Bibliotheken und auch in den Öffentlichen Personennahverkehr.

Der Staat solle dafür „Kredite aufnehmen“. Er solle sich verschulden. Kritiker werden den Grünen seit längerer Zeit vor, dass die „Investitionen“ mit einer neuen Steuerfinanzierung bei weitem nicht hinreichend durchgerechnet seien. Tatsächlich ginge es beispielsweise bei der sogenannten Klimawende-Politik mit dem Beginn des nächsten Jahres in erster Linie darum, Steuern zu kassieren. Der Kern der Kritik an den Grünen beläuft sich regelmäßig darauf, dass die Partei zentralistische Politik von oben herab betreibe. Die Grünen seien zur Anti-Freiheitspartei mutiert oder stets gewesen.

Dies wiederum könnte durch die jüngsten Äußerungen bestätigt werden. Die „alte Normalität“ umfasste immerhin einen Staat, der bürgerliche Freiheiten nicht im Handstreich beseitigte, der zumindest bemüht schien, die Schulden ohne neue Steuererhöhungen zurückzuführen und bis dato eine deutlich weniger restriktive „Klima“- und Vorschriftspolitik betrieb. „Zurück zur alten Normalität“ – in einer Gesellschaft, die sich aktuell wesentlicher Freiheiten beraubt sieht, könnte der Wunsch danach wohl kaum größer sein.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

4 Kommentare zu "Unfassbar: Grünen-Chef möchte keine „alte Normalität“"

  1. Walter Gerhartz | 8. November 2020 um 10:35 | Antworten

    Eilige Mitteilung von Beate Bahner (Anwälte für Aufklärung)

    ALLE MASSNAHMEN DER REGIERUNG ILLEGAL & STRAFBAR !

    DER LOCKDOWN IST RECHTSWIDRIG & BEISPIELLOS – ER IST GROB VERFASSUNGSWIDRIG – WICHTIGE DATEN WERDEN VERSCHWIEGEN & MIT PANIKMACHE GEARBEITET – DER PCR-TEST IST UNGEEIGNET
    und, und, und …..UNBEDINGT ANHÖREN !!

    https://www.youtube.com/watch?v=6Y67uTHL6Jk

    BITTE AUCH DEN OFFENEN BRIEF LESEN => https://afa.zone/wp-content/uploads/2020/11/Offener-Brief-AfA.pdf

  2. Am besten Herr Habeck und Frau Merkel wandern nach China aus, dort haben sie, was sie sich wünschen.

  3. “Corona-“Viren gibt es seit Ewigkeiten und sie bleiben uns erhalten.

    Das Ausmaß der “Pandemie” erkennt man an den frischen Massengräbern im Umfeld jeden Ortes. Die gibt es erfreulicherweise nirgendwo.

    Man kann dieses Theater im Rahmen der “Umvolkung” so sehen, dass man nicht mehr wirtschaftlich nutzbare Menschen als erste impft.

    Die haben die schwächsten Immunsysteme und sterben bevorzugt an Infektionen.

    Natürlich mit nicht hinreichend getesteten Impfstoffen. Für die selbstverständlich weder die Hersteller noch der “Staat” (also die Regierung) haften.

    Dass jemand so blöde ist, so eine Krankheit zur “Epedemie” auszurufen, deutet schon auf geistige Behinderung hin. Aber auch, dass die weltweite Ärzteschaft und die Wirtschaft sich nach mehr als 6 Monaten “Epedemie” so etwas noch bieten lassen ist skandalös. …… Versager und Luschen!

    Ansonsten geht es auch noch um die “Transformation”. Die Durchsetzung der “grünen” Agenda zwecks Geldvernichtung, denn davon wurde sichtlich zu viel gedruckt.

    Deshalb Transformatoren in Form von ineffektiven Solarzellen, Windmühlen und Elektroautos. Alles schön überwacht durch “die großen Brüder”.

    Das sind Microsoft, Apple, Google, Facebook und weitere bekannte NASDAQ 100 – Konzerne.

    Man kann nur auf großen Stromausfall hoffen, damit wenigstens einige ihren Rest – Verstand wieder einschalten.

  4. Heike auf Facebook

    Hört mal was das RKI noch zu Anfang der Corona Krise sagte!

    Verbreitet es, damit auch der letzte Mensch hört, was sie sagen !

    DAMALS WAREN MASKE & INFEKTIONSMITTEL NOCH GESUNDHEITSGEFÄHRDEND !?

    Und Jetzt will die Regierung alle einen Maulkorb verpassen bei einem grippeartigen Virus an den noch nicht so viele gestorben sind wie in allen Vorjahren ! (Video ist vom 28.02.2020)

    https://www.facebook.com/166797453862967/posts/798850060657700/

    Etwas später dann => https://www.youtube.com/watch?v=Xgh9r5_qSUU&fbclid=IwAR1sC5oTaCPiFvkvaxyYWAGwsssnGRMHNHwcQvIpUFAsHGxRC7T2SXRFdAI

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*