ACHTUNG: Jens Spahn DROHT erneut – NOCH länger arbeiten – bis zum Umfallen…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(309)

Wir haben an dieser Stelle bereits mehrfach darauf hingewiesen. Künftig dürfen Sie arbeiten bis zum Umfallen. Wenn es nach Jens Spahn geht jedenfalls. Der Mann ist zwar lediglich Bundesgesundheitsminister und hat in dieser Funktion nichts zu sagen, was die Rente betrifft. Aber er möchte Vorsitzender der Union werden und dann Kanzler. Seine Voraussage, so freut er sich, dass wir alle länger arbeiten müssten, ist „ehrlich“.

Renteneintrittsalter… wann ist es bei 80?

Schritt für Schritt steigt das Renteneintrittsalter bereits. Aktuell „nur“ bis zum Jahr 2029. Dann wird es bei 67 Jahren liegen. Doch Jens Spahn möchte weiter an der Schraube drehen. Täglich würde bei uns in Deutschland die Lebenserwartung immerhin um fast sechs Stunden ansteigen. Das sei ein gutes Zeichen für das Gesundheitssystem. Diese steigende Lebenserwartung allerdings müsse auch finanziert werden, ließ er wissen.

„Das ist ehrlich“. Und so nicht unbedingt richtig. Die Höhe der Rente hängt nicht nur davon ab, wie lange Menschen in die Kassen einzahlen, sondern auch davon, was der Staat sich entnimmt. Die Rentenkassen sind mit Wahlgeschenken teils geplündert worden. Zudem hängt die Höhe der Rente auch und entscheidend von der Produktivität ab, wie Ökonomen wissen.

Diese Gesellschaft wird immer produktiver. Je Zeit- und Arbeitseinheit produziert sie schneller und besser. Das ist statistisch sehr grob am Wirtschaftswachstum abzulesen, faktisch aber an zahlreichen anderen Statistiken.

Wenn wir aber produktiver sind – dann ist die Frage der Rentenhöhe auch eine Frage der Verteilung der höheren Produktivität. Wir leisten und haben mehr – warum müssen wir dann noch länger leisten? Das scheinbar naturgesetzliche Argument ist faktisch so nicht richtig. Andere Rechnungen würden dazu führen, dass wir bereits bei einer simplen Verteilungsänderung mehr Menschen mit einer Rente an der höheren Produktivität teilhaben lassen können. Nur ist dies nicht gewollt.

Arbeiten bis zum Umfallen. So ehrlich kündigt sich Jens Spahn zumindest als Zukunftspolitiker an.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Kommentar hinterlassen zu "ACHTUNG: Jens Spahn DROHT erneut – NOCH länger arbeiten – bis zum Umfallen…"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*