Ärzteblatt: Maskentragen führt zu Veränderungen der Blutgase

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(28)

Das „Ärzteblatt“ hat eine Studie vorgestellt, welche sich mit den Auswirkungen des Tragens gängiger Gesichtsmasken auf den menschlichen Organismus beschäftigt hat. Da sich mit zunehmender Anwendung der aktuell gängigen Mund-Nasen-Schutzmasken (MNS) Berichte in der breiten Bevölkerung gehäuft haben, welche eine gesundheitliche Beeinträchtigung durch das Tragen der Masken erleiden, hat die vorgestellte Studie die Auswirkungen auf physiologische Parameter (Blutgase, Vitalparameter) und das subjektive Belastungsempfinden unter Arbeitsbelastung untersucht.

Freiwillige Studienteilnehmer seien auf einem Fahrradergometer zunächst ohne und dann mit Belastung mit unterschiedlichen Gesichtsmasken (Stoffmaske, FFP2-Maske, chirurgischer Mund-Nasen-Schutz) und ohne Maske auf Veränderungen der Blutgase sowie der Vitalparameter wie Herzfrequenz, Atemfrequenz und Blutdruck untersucht worden. Die Reihenfolge der getesteten Masken sei zufällig erfolgt. Der Maskenwechsel sei mit einer zehn-minütigen Ruhephase verbunden gewesen.

Atemnot, Kopfschmerzen, Schwindel

24 von 26 Probanden hätten die gleichen Bedingungen durchlaufen, zwei hätten die Untersuchung vorzeitig aufgrund muskulärer Erschöpfung beziehungsweise Gelenkbeschwerden abbrechen müssen. Es habe sich gezeigt, dass bei allen drei Maskentypen im Vergleich zur Belastung ohne Maske der CO2-Partialdruck deutlich angestiegen sei. Das subjektive Belastungsempfinden unter der FFP2-Maske sei am höchsten gewesen.

Ein hohes Belastungsempfinden wurde generell bei allen Masken empfunden: Die Probanden zeigten durchweg höhere Herz- und Atemfrequenzen als ohne Maske. 14 der 24 Probanden klagten während der Fahrradergometrie über Atemnot, Kopfschmerzen, Hitzegefühl und Schwindel. Der Einsatz der „gängigen“ Gesichtsmasken führte zu einer messbaren Veränderung der Blutgase im Vergleich zur maskenfreien Belastung.

Fazit: Das Tragen von Masken führ zu einer messbaren Veränderung der Blutgase und beeinträchtigt vor allem untrainierte Menschen zusätzlich körperlich: „Ein kritisches Mass für einen klinisch bedeutsamen erhöhten Kohlendioxidgehalt im Blut ist individuell verschieden.“ Die sogenannte „Hyperkapnie“ bezeichnet eine Mangelversorgung des Blutes mit Sauerstoff.

Die Publikation der Studie im Ärzteblatt ist wichtig, denn sie verdeutlicht, was viele Menschen seit Monaten empfinden. Sie belegt, dass das dauerhafte Tragen von MNS-Masken gesundheitsschädlich sein kann. Maskenträger sind nicht nur mit Sauerstoffmangel konfrontiert, sondern können sich durch das stundenlange Maske-Tragen mit Bakterien und Schimmelpilzen infizieren. Hier finden Sie weitere Informationen dazu. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

8 Kommentare zu "Ärzteblatt: Maskentragen führt zu Veränderungen der Blutgase"

  1. Das sollte endlich einmal der Bundesgesundheitsminister, mitsamt der BRDDR-Bankrott-
    Regierung, zur Kenntnis nehmen und den Maulkorb mit allen Corona-Maßnahmen sofort
    abschaffen!

    • Ich stelle fest:

      1. wollen die nicht argumentieren. Das ist logisch. Denn diesen Figuren geht es nicht um die Sache! Gesundheit ist nicht deren Thema! Nur der Vorwand, um andere Ziele zu erreichen.

      2. werden diese Förderer der Umwandlung der Gesellschaft und Politik in ein von unzeitgemäßer sozialistischer Ideologie geprägtes faschistisches System den Teufel tun, von ihrem eingeschlagenen Weg auch nur 1 Jota abzuweichen. Es sei denn, wir haben diese Typen aus dem Verkehr gezogen. Soweit sind ist die Bevölkerung aber noch nicht.

      3. will die Regierung mich zwingen, mich vor Viren zu schützen, indem ich eine Maske aufsetzen soll, deren Hersteller ausdrücklich und für jedermann nachlesbar öffentlich bescheinigt – was auch Untersuchungen bestätigen -, dass die Masken n i c h t vor Viren schützen. Hakt’s?

      4. offenbaren Verhalten und Verlautbarungen der Regiereung dass diese – und alle, die in Parlamenten und Behörden Titel und akademische Grade spazieren tragen – nach dem Motto handeln: Wenn du deine Gesundheit schützen und erhalten willst, müssen wir dich mit Hilfe der Masken und dem sich darunter angesammelten Dreck krank machen. Mit anderen Worten: Regierung, Parlamentarier und Behördenleiter wollen und bewusst und gewollt krank machen und krank halten!

      Der Rechtsstaat erlaubt u n d f o r d e r t ein Notwehrrecht und ein Widerstandsrecht!

      All ihr Generäle der Bundeswehr, die ihr euch in der Tradition eine Graf von Stauffenberg seht, wo seid ihr? Macht ihr gerade einen längeren Urlaub?

  2. Hendrik Streeck (*1977, Direktor des Instituts für Virologie an der Uniklinik Bonn): „Wir haben es mit einem ernstzunehmenden Virus zu tun, aber wir dürfen dieses Virus nicht mehr überdramatisieren.“

    „Das Virus ist zu politisch geworden, obwohl es eigentlich nicht politisch sein sollte.“
    „Wir können nicht auf einen Pause-Knopf des Lebens drücken und glauben, das Virus sei dann vorbei.“
    „Bei der Hitzewelle 2018 und bei der Grippewelle 2017 hat man sehr viel deutlicher eine Übersterblichkeit gesehen.“ Streeck warnt vor dem Irrglauben, man könne das Virus irgendwie besiegen. Dies werde nicht einmal durch den härtesten Lockdown gelingen. Nach der zweiten werde es auch eine dritte und vierte Infektionswelle geben. „Wir sind in einer Dauerwelle. Wir müssen uns damit abfinden, das Virus wird normaler Teil unseres Lebens werden.“ Das sollte uns aber keine Angst machen, das Virus sei schlichtweg da, nicht nur in diesem Herbst, sondern auch im nächsten Sommer, „und auch in Jahrzehnten noch“. Selbst mit Impfstoffen sei es der Menschheit erst ein einziges Mal (bei Pocken) gelungen, einen Virus durch einen Impfstoff auszurotten. https://incamas.blogspot.com/2020/10/coronaunruhen-werden-nach-der-pandemie.html

  3. Richard Ratzeburg | 9. Oktober 2020 um 14:56 | Antworten

    Hallo zusammen,
    kann fast alle Kommentare (auch zu anderen Beiträgen) nicht mehr lesen.
    Begreift Ihr immer noch nicht, dass es z.B. gegen das deutsche Volk mit der Errichtung der NWO geht, gegen andere Völker genauso.
    Gott, und da wird über Corona hin- und hergeredet. Man kann auch sagen, hin- und hergelabert.
    Da müssen tausend Gutachten her, dass enlich ein Mensch glaubt, wie wir belogen werden.
    Mensch, ich begreife das alles mit meinem gesunden Menschenverstand, was hier läuft.
    Und Watergate.Tv macht in dem Trott mit.
    Meine liebe Oma würde das alles ohne diesen Artikel begreifen.
    Herzlichst Richard

    • Hallo Richard,

      gehören Sie zu denen, die bereits resigniert haben? Liest sich so.

      Wir brauchen uns das doch nicht zusammenreimen, dass die Welt und das Leben unzähliger Menschen auf dem Spiel stehen. Das steht doch geschrieben. Wo? Na, bei Thomas Barnett, dem ehemaligen US-Präsidentenberater, Geostrategen des Pentagon, Professor und – so sehe ich ihn – Apostel der Neocons. Er schreibt, dass die Welt bald erkennen werde, dass sie (die Neocons/ der diep steet) mit den USA genauso umgehen wie mit allen anderen Staaten.

      Und wie wird mit denen umgegangen?

      Frau Merkel führt es für Deutschland vor und macht ihren Einfluss diesbezüglich auch im Neocon-Projekt EU geltend.

      Und was heißt hier „hin und her gelabert“?

      Es ist doch gut, wenn das Internet uns die Gelegenheit gibt wahrzunehmen, dass viele Menschen das Treiben der Regierung und die bewusste Untätigkeit bzw. Arbeitsverweigerung der überzahlten Abgeordneten kritisch sehen, und dass wir mit unserer Einschätzung der aktuellen Lage nicht alleine sind. Da besteht nun mal das Bedürfnis, sich auszutauschen, wenn man inmitten eines Umfeldes von Menschen befindet, die sich in einem biblisch beschriebenen Zustand befinden: Sie haben Augen, zu sehen, doch sie sehen nicht; sie haben Ohren zu hören, doch sie hören nicht.

      Schließlich zuletzt: Was schlagen Sie denn konkret vor, wie wir Kritischen uns verhalten sollten? Schulterzucken und Resignieren? Ständig steigende Steuern zahlen und Maul halten? Sprung vom 4. Stock oder finaler Schuss? Mit Leuten argumentieren, die Ihre Argumente nicht mal ignorieren? Abgeordnete grillen? Oder einfach „Maske ab!“ und warten, was kommt? Oder wie oder was?

  4. jakariblauvogel | 10. Oktober 2020 um 8:50 | Antworten

    wenn ich dieses foto sehe, mutter schnallt ihrem eigenen kind einen gegenstand um das atmungsorgan wohlwissend, dieses ding bringt ihrem kind probleme,ist nicht gesund, einfach aus kadavergehorsam, dann kommen mir unwillkürlich assoziation zur tierwelt.kein tier geht so mit seiner brut um. lebewesen kommunizieren und beleben ihre welt mit mimik, gesten und ganzen kaskaden von muskelbewegungen des ganzen körpers, das wichtigste in der welt der lebewesen ist die gesichtsmimik. man stelle sich vor, die mutter beugt sich über ihr baby mit einem solchen widerwärtigen von bösartigsten kreaturen erdachten ding in der fre****, das baby kann nicht das lächeln der mutter sehen, nicht die lippenbewegungen, was geschieht da. seid ihr alle bereits am abgrund eurers seins angekommen? denkt ihr gar nicht mehr? kann man euch überhaupt noch mit der bezeichnung denkendes wesen betiteln? seid ihr innerhalb eines halben jahres auf die schiefe bahn des irreseins geraten? habt ihr noch alle tassen in eurer oberstube. man sollte euch, da ihr über kein verantwortungsgefühl mehr verfügt, entsorgen. einfach entsorgen. ihr willenlosen wesen kotzt mich nur noch an. mittlerweile laßt ihr ja alles mit euch machen, ihr idiotischen „opfer-lämmer“ danke

  5. Richard Ratzeburg | 10. Oktober 2020 um 10:49 | Antworten

    Hallo jakariblauvogel, alles richtig.
    Hallo wolfi, alles richtig.
    Seid doch ehrlich, wir erreichen kaum weitere Menschen mit diesen Artikel.
    Die Artikel werden immer von den gleichen gelesen.
    Hier ein Titel aus Youtube „Maskenverblödung von epidemischem Ausmaß mit nationaler Tragweite“. Sucht selbst und schaut Euch das VIDEO an.
    Dort findet man einige Antworten, was zu tun ist. U.a. nichts ist zu tun.
    Die Menschen wollen selbst an die Wand rennen, sie wollen ihre Kinder opfern.
    Perfide, schizophren, und, und, und …..
    Ich sehe es genauso.
    Ich kenne niemand, der aus sachlichen Gesprächen heraus wach geworden ist.
    Die Nichtaufgewachten wollen an die Wand rennen.
    Hier ein Zitat aus einer anderen WEB-Seite.
    „Warum tun sich etliche mit dem Aufwachen so schwer? Weil sie gute Menschen sind. Das ist kein Plädoyer für Gutmenschen, sondern die Feststellung der psychologisch erwiesenen Tatsache, daß viele von sich auf andere schließen: Sie können nicht glauben, daß sie so dreist und hammerhart hinter das Licht geführt werden…“
    Auch mich schmerzt alles.

  6. Anhand der hier abgelieferten Kommentare komme ich zu dem Schluss,
    dass die meisten Kommentatoren nicht begriffen haben, dass sie nur gegeneinander
    aufgehetzt werden. Das ist ein uraltes Spiel mit möglichen Gegnern:
    Man schleicht sich in ihr Vertrauen, erfindet nebenbei Begriffe, von denen
    einige den Nimbus des Guten und die anderen den des Bösen bekommen.
    Dann werden die zu vernichtenden „Freunde“ mit diesen neu geschaffenen
    Begriffen etikettiert und gegeneinander aufgehetzt, bis sie sich die
    Schädel eingeschlagen haben. Dann kommen die Verursacher dieses teuflischen
    Schauspiels und nehmen sich, was noch übrig ist.
    Und genau das spielt sich mit unserem ach so leichtgläubigen Volk ab!
    Liebe Landsleute, wacht endlich auf und erkennt, dass man das deutsche Volk nur
    vernichten will!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*