AfD im Osten auf Regierungskurs

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(70)

Nach den Ergebnissen der Europawahlen dürften die etablierten Parteien nun mit Sorge auf die die Landtagswahlen im Herbst in den neuen Bundesländern Brandenburg, Thüringen und Sachsen blicken. Ökonomen sprechen gar von einer beängstigenden Entwicklung, heißt es in den Medien. Denn dort ist die AfD nämlich schon lange kein Randphänomen mehr, sondern stark auf Regierungskurs. Neue Prognosen zu den anstehenden Landtagswahlen zeigen, wie die AfD im Osten an Stärke gewinnt. Die AfD ist zur Volkspartei aufgestiegen. In zwei Ländern ist die SPD beihnahe komplett von der Karte verschwunden. Ein aktueller Wahltrend zeigt, dass die AfD derzeit in Umfragen beinahe gleichauf mit der CDU/CSU ist. Die SPD verschwindet mit 10 % und weniger bald in der Versenkung.

Der „Rechtspopulismus-Forscher“ Quent sieht die AfD im Osten bereits auf Regierungskurs. Die Union habe „kein progressives Gegengewicht mehr“. Bei den EU-Wahlen am vergangenen Wochenende hat die AfD starke Zugewinne einfahren können. In Sachsen und Brandenburg, wo am 1. September die Landtagswahlen stattfinden, ist die AfD sogar zur stärksten Partei vor der CDU gewählt worden. Der Ausgang der EU-Wahl zeigt, was in den ostdeutschen Bundesländern möglich ist: Die Ergebnisse der AfD bewegen sich zwischen knapp zwischen 18 % (Mecklenburg-Vorpommern) und rund 25 % (Sachsen). Zum Vergleich: Im Westen erhielt die AfD in Hamburg lediglich rund 6 %, in Baden-Württemberg 10 % der Stimmen.

In Görlitz liegt die AfD bei den EU-Wahlen sogar bei 32 %, die CDU nur noch bei 25 %. Zudem stehen dort die Chancen gut, bald den Oberbürgermeister der östlichsten Stadt Deutschlands zu stellen. Ein AfD-OB wäre ein Novum. Die erste Runde der OB-Wahl gewann der AfD-Kandidat bereits mit rund 36 % der Stimmen, während der CDU-Kandidat nur rund 30 % erlangen konnte. Der amtierende sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) erklärt: „Die EU-Themen, die in einigen alten Bundesländern für einen Höhenflug der Grünen gesorgt hätten, hätten in den neuen Bundesländern eher zu großer Sorge geführt.“ Auf die Probleme, die mit der EU zu tun haben, habe es zu wenig Antworten gegeben. Daher habe die AfD so stark an Stimmen gewonnen.

Weitere spektakuläre Umfrageergebnisse sehen Sie hier. 

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar zu "AfD im Osten auf Regierungskurs"

  1. Im Osten sind die Menschen noch klar bei Verstand und nur weil sie trotz aller Gefahren auf die Straße gingen kam die DDR zu Fall. Anders im Westen. Die lassen wie Schafe Alles mit sich machen, keine Proteste, nicht mal fähig die Alternative zu den Etablierten zu wählen und damit die Zerstörung Deutschlands weiter voran treiben. In keinem anderen Land der Welt wären unsere Regierung noch im Amt. Die Grünen freuen sich über den Untergang Deutschlands und werden auch noch stärker gewählt. Kollektiver Selbstmord, aber ohne mich.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*