AfD in Ostdeutschland die Nummer 1: Peinlich für die Union

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(108)

Würde nur in Ostdeutschland gewählt, wäre die AfD bereits die Nummer 1. Sie würde nicht mehr nur der Schrecken der bürgerlichen Parteien sein, sondern das politische Tempo bestimmen. Im Osten kommt die AfD auf nunmehr 25 %. Die Union bringt lediglich 24 % mit. Damit hat die Union ihrne angestammten ersten Platz eingebüßt. Das ist herausragend für die AfD, die damit auch stärker als die Linke ist. Die kommt auf 18 % und hat damit noch einmal 1 %-Punkt zugelegt. Damit sind die Sozialdemokraten aber auf den nur noch vierten Platz abgesackt. Sie hat 14 % aller Stimmen – wie vorab. Die SPD aber ist damit nur noch eine Randnotiz im Osten. Die Situation für die Partei von Nahles, Scholz und Co. wird immer dramatischer. Mutmaßlich wird in den kommenden Wochen sogar die eine oder andere Pöbelattacke Richtung Osten zu vermuten sein, so die Meinung von Kritiker.

Im Westen sieht es kaum besser aus…

Die SPD kann für sich allerdings nicht in Anspruch nehmen, es sähe im Westen besser aus. Dort bekommt sie nur 19 % des Stimmenanteils. Das ist auch so schlecht wie lange nicht. Bei den Bundestagswahlen hatte die Partei insgesamt nur 20,5 % erhalten – ist allerdings schon deutlich weiter abgefallen.

Im Westen bleibt die AfD bei 13 %. Die Linke verliert etwas und kommt auf nur noch 8 %, während sie im Osten 18 % erhält. Die Grünen, im Osten bei nur 6 %, können im Westen 14 % für sich verbuchen. Die FDP kommt im Westen auf 10 %, im Osten bleibt sie bei nur 7 %. Die Union erhält im Westen bei den Umfragen 31 %.

Im Gesamtergebnis kommt die Union nun auf 30 % und gewinnt 1 Prozentpunkt. Die SPD gewinnt 1 Prozentpunkt, bleibt aber mit nur 18 % auf deprimierend niedrigem Stand. Die AfD erhält noch immer 15 % und bleibt in der Nähe der SPD. Die Große Koalition hätte zusammen(!) nicht die notwendige Mehrheit.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

5 Kommentare zu "AfD in Ostdeutschland die Nummer 1: Peinlich für die Union"

  1. Ich kann für Deutschland nur hoffen, dass selbst der unaufgeklärteste Michel endlich begreift, dass es eine Veränderung in der Politik braucht sowie in Österreich. Wir machen derzeit die beste Erfahrung seit Jahren mit der jetzigen Politik, die für die Menschen hier enormes leistet. Liebe Bürger in Deutschland wacht endlich auf, sodass eurer Land von diesen Verbrechern befreit werden kann und ihr wieder wie Menschen ohne Angst leben könnt.

    • Die Menschen wachen auf. Die letzten Bundestagswahlen waren ein Grossbetrug! Die AfD war Sieger und wurde heruntermanipuliert. Ich habe es auch nicht geglaubt, die Info kam von sehr hoch oben. Wahlzettel mit Löchern, abgeschnittenen Ecken und Kreuz mit Bleistift, alles ungültig. Wahlberechtigt sind nur Deutsche nach 116 GG, also nicht mit Eintrag deutsch oder Deutsch. Na sowas? Das Wahlgesetz ist ungültig, seit 1956 keine gültige Wahl mehr. Was solls. Weiter und durch!

  2. Auf dieses Ergebnis folgt eine gezielte Hetze der Regierenden.Die Regierung will und kann nicht erkennnen,dass sie die Ursache für das Erstarken der AFD selbst auslöste. Deshalb wird die Hetzte eine neue Dimension annehmen.Auf Druck erfolgt immer ein Gegendruck.

  3. den altparteien geht der arsch auf grundeis weil die AFD immer stärker wird und das ist gut so ich hoffe das auch bald die gutmenschen erkennen wo sie ihr kreuz machen sollen die AFD ist die einzigste partei die für das volk da ist und die lügen der altparteien aufdeckt ich hoffe in bayern und in den anderen länder wo jetzt wahlen statt finden gewinnt die AFD die partei ist unsere letzte chance

  4. Leute Ihr müsst zu den Wahlräumen und MÜSST dort nach dem richtigen Ablauf sehen und mitmachen,
    alle Angestellten aus den Ämtern , Bürgermeister – deren Stellvertreter oder Freiwillige aus den Altparteien müsst ihr die Tür zeigen und das Dokomentieren, das ist sehr Wichtig.
    Sogenannte Ortsausschüsse immer die Tür zeigen , wenn nicht anders die Polizei holen und den Wahlvorgang bis dato abbrechen.

Schreibe einen Kommentar zu DrCharly Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*