AKK: „Der Stern sinkt“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...
Untergang Deutschlands

Die Schweizer „NZZ“ hat früher als die Leitmedien in Deutschland das innenpolitische Loch aufgegriffen, das die CDU derzeit hinterlässt. Die Union geht ohne starken Vorsitz in die nächsten Monate. AKK wird immer unbeliebter und hat immer noch keine Form gefunden, um mit dem Volk zu kommunizieren. Das heißt, die Partei kann wie die SPD nicht in eine Neuwahl gehen. Gut für Merkel, so diese Redaktion.

AKK: Der Stern sinkt wegen Kommunikationsfehlern

‚Die NZZ sieht vor allem die Kommunikationsfehler von AKK. Diese hat offenbar, so die Ansicht der Schweizer Zeitung, Hans-Georg Maaßen gar nicht aus der Partei drängen wollen. Sie wollte auch nie das Internet zensieren, wie Kritiker es ihr vorwerfen. Sie hat lediglich nicht hinreichend mit ihrem Wahlvolk kommunizieren können.

Die Darstellung hält diese Redaktion nicht für richtig. Interessant aber ist die Schlussfolgerung: Es wird hart für AKK, die kommenden Monate als Parteichefin zu überstehen. Olaf Scholz wird die SPD wohl als Parteivorsitzender übernehmen können.

Dies dürfte die GroKo aus Sicht der Kanzlerin retten, die gleichzeitig von Seiten AKKs nicht befürchten muss, hier käme es zu einer innerparteilichen Revolte. Angela Merkel hat damit sowohl die eigene Partei wie auch die SPD mehr oder weniger unter Kontrolle gebracht und einfach Zeit gewonnen. Nachdem auch das Problem Ursula von der Leyen aus der Regierung entfernt wurde, kann sie faktisch durchregieren.

Welche Agenda Angela Merkel dabei verfolgt, wurde zuletzt etwas sichtbarer. Sie möchte sich offensichtlich von politischen Altlasten befreien und deutlicher auf sozialdemokratisch-grüne Positionen wie die Verschärfung des Klimaschutzes, die EU-Politik etc. eingehen. Zu befürchten steht aus Sicht von Kritikern, dass sie dabei keinen ernsthaften Widerstand in der Partei, in der GroKo und in der Opposition erfahren wird. Wir werden den Fall verfolgen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

5 Kommentare zu "AKK: „Der Stern sinkt“"

  1. Man findet für diese Regierung und die gesamte Altparteienlandschaft fast keine Worte mehr. Es werden nur noch Posten hin und her geschoben zwischen Personen, die von der Materie überhaupt keine Ahnung haben. Das alles nur, um unser Land erfolgreich zu zerstören.
    Ich verstehe nicht, weshalb unser Volk sich die ganzen Bösartigkeit gefallen lässt.
    Ich bin leider zu alt, um das alles in die Tat umsetzen zu können, was ich gerne möchte.
    Aber wir sind doch kein Volk von Feiglingen. Wir müssen mit allen demokratischen Mitteln versuchen, diese Wahnsinnigen buchstäblich aus der Welt zu schaffen!!!!!

    • leider muss ich da widersprechen,bis auf wircklich wenige sind wir ein Volk von fetten,selbstherrlichen,arroganten,aufgeblasenen Feiglingen geworden.der Wohlstand hat jede Form von Mut und Selbsbestimmung ins Gegenteil verkehrt vorbei die Zeit als Männer noch Männer waren die für Familie ,Volk und Vaterland gekämpft und geblutet haben.Heute lässt man sich von einem dürrbeinigen Kanaken in die Flucht schlagen statt sich gerade zu machen und zu zeigen wozu eine Deutsche Faust in der Lage ist

  2. Gerhard Fischer | 24. August 2019 um 10:45 | Antworten

    Ratlos, ratloser, am ratlosendsten!
    Die Einschätzung der Redaktion, was die Merkel betrifft, ja die könnte sich als wahr erweisen. Es ist tief traurig, dass die Parteien nicht wirklich mehr dem Volk dienen, vielleicht haben sie es noch nie.
    Es wird ja spekuliert, dass die Landeswahlen demnächst ein Erwachen bringen, in der Politik, vielleicht Neuwahlen.
    Aber ehrlich, ich wüsste nicht wen ich wählen sollte. Auch die Grüne Option ist mir inzwischen zu „mainstream“ geworden.
    Und koalieren müssen sie ja irgendwie. Es wird wie auch immer nicht besser.

    Welche Alternative haben wir wirklich, welche Persönlichkeiten kann man noch trauen?
    Es werden immer Wahlversprechen sein, die nicht gehalten werden.
    Nein, dieses Parteiensystem ist nicht mehr die Lösung.

  3. „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“

  4. Es ist einfach nur schlecht von den Regierenden… Wie z.Bsp. bei den Renten. Man spielt auf Zeit bis die Alten die sich für Deutschland krumm gemacht haben weggestorben sind. Ich kenne Leute im voran geschrittenem Alter nicht mehr die Kraft haben für anständige Renten auf die Straße zu gehen. Menschen, die ein Leben lang hart und fleißig gearbeitet haben, bekommen 700,-€ Rente. (Politiker das 20-fache!!) Soll das gerecht oder demokratisch sein? Wieso ist eigentlich das Volk dafür da, dass die sich unverschämt viel, aus dem Gemeinschafts-Topf nehmen dürfen? Wieso dient das Volk solchen Schmarotzern? Normal sind die Belange des Volks durch ihre gewählten Vertreter zu erfüllen… !! Warum wird nur versprochen und gelogen was das Zeug hält? Dieses verlogene System hat keine Existenzberechtigung! Viele wissen, dass es so nicht weiter gehen kann, aber keiner kann wirklich etwas dagegen ausrichten… Das politische System ist nur für sich selbst da, den Politikern, und den anderen Reichen. Versteht endlich, dass durch Wahlen nichts verändert werden kann! „WER DIE ALTEN NICHT EHRT, IST DES LEBENS NICHT WERT“

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*