Altersarmut steigt – Zulauf bei Tafeln dramatisch

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(123)

Eine Bertelsmann-Studie hat ergeben, dass in 20 Jahren mehr als jeder Fünfte von Altersarmut bedroht sein könnte. Und die Rentenreformpläne der Regierung für eine Grundrente würden an dieser Prognose nichts ändern. Dies geht aus Berechnungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) im Auftrag der Bertelsmann Stiftung hervor. Demnach soll der Anteil der von Armut bedrohten Rentner bis 2039 von rund 17 Prozent auf über 21 Prozent steigen.

Von Altersarmut sollen vor allem Geringqualifizierte, Alleinstehende sowie Menschen mit längerer Arbeitslosigkeit betroffen sein. Als von Altersarmut bedroht gelten sie laut Studie dann, wenn sie mit weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens auskommen müssen. Das sind gemäß dieser Studie Menschen, deren monatliches Nettoeinkommen unter 905 Euro liegt. Die derzeit diskutierten Modelle für eine Rentenreform, wie die im Koalitionsvertrag vorgeschlagene Grundrente würden daran kaum etwas ändern.

Die Tafeln in Deutschland schlagen schon jetzt Alarm. Nach eigenen Angaben ist der Zulauf von Rentnern, die auf Lebensmittel von Tafeln angewiesen sind, dramatisch angestiegen. Tendenz steigend. Die Tafeln stellen fest, dass die Zahl der Menschen, die regelmäßig gespendete Lebensmittel beziehen müssen, innerhalb eines Jahres um zehn Prozent auf 1,65 Millionen Menschen gestiegen ist. Als besonders dramatisch bezeichnete der Vorsitzende des Vereins „Tafel Deutschland“, Jochen Brühl, einen 20-prozentigen Anstieg bei Rentner.

Diese würden wegen niedriger Renten oder weil sie von Grundsicherung leben im Alter zur Tafel gehen müssen. „Altersarmut wird uns in den kommenden Jahren mit einer Wucht überrollen“, warnt Brühl. Dem Verein gehören inzwischen bundesweit 950 Tafeln an, die überschüssige, aber noch genießbare Lebensmittel wie etwa von Bäckern oder Supermärkten sammeln. Mehr als 60.000 ehrenamtliche Helfer sind dabei im Dienst. Die Ware wird kostenlos oder gegen einen geringen Betrag an Bedürftige ausgegeben, meist Langzeitarbeitslose oder Rentner.

Genau zur Altersarmut unter Merkel gibt es inzwischen zahlreiche Belege. Lesen Sie hier mehr….

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

6 Kommentare zu "Altersarmut steigt – Zulauf bei Tafeln dramatisch"

  1. Es ist sehr zu begrüßen, dass es die Capital Post gibt, die den Finger in die politischen Wunden legt.
    Es gibt Gründe, warum ich über meine Finanzen wachen muss, außerdem bringe ich es nicht fertig, zwei anspruchsvolle Zeitungen zu lesen (F.A.Z.). Gern würde ich Ihr Buch „Die heimliche Geschichte von … Angela Merkel und ihre Auftraggeber“ kaufen

  2. alles gehört zum grossen Plan der NWO und der Jude wird alles daran setzen diesen Plan auch umzusetzen egal zu welchem Preis denn was interessiert Judas das Elend der Menschen da ja nur er ein Mensch ist und alles Nichtjüdische in seinen Augen nur Tiere und Gojims sind.Man hat dem vermeintlich netten Juden Tür und Tor geöffnet hat Ihn als gleichwertig angesehen und hat Ihn die gleichen Bürgerrechte eingeräumt wie der arbeitenden Bevölkerung und jetzt reisst er sich die Maske vom Gesicht und zeigt seine wahre Fratze.Jetzt lebt damit Ihr Dummen und Unbelehrbaren.

  3. Es kann doch nicht heißen: Die Juden! Jeder Jude ist ein Mensch wie Du und ich. Wenn man aber feststellt dass es Menschen gibt die nur wollen dann ist auf dem laufenden Umgang darauf zu achten dass bei diesen diese böse Art verhindert wird.
    Auch Kleinvieh macht Mist und deshalb ist auf diese Art von Kleivieh ein besonderes Augenmmerk zu legen.

  4. Reichsdeutscher sagt | 19. September 2019 um 13:18 | Antworten

    für diese Information der sogenannte Bertelsmann – Stiftung ist ein Propaganda – Club der merkelischen Bolschewisten und Faschisten der Bananenrepublik BRVD der Rechtsnachfolger von Adolf Hitler.
    Vielleicht bekannt oder auch nicht dieser Drecks- Club war der Erfinder des Harz 4.
    Dieser Global Player der NWO und diese ehemalige Angestellte Lisa Mohn eine Marxistin und gute Freundin des Pfannkuchen Visage der größten Verbrecherin der BRVD .
    Hätten wir einen RÄÄÄÄÄÄÄÄCHTSSTTTAAAATTTTTTTT hing diese Gestalt schon lange und vermodert an der LLATTTTTTERNNE !!!!!!!!

  5. Diese Drecks Bertelsmann Stiftung ist eine Zionisten Einrichtung zur Vernichtung Deutschlands. Nur der Dumm Michel kennt seine eigene Geschichte nicht.

  6. Die meisten Rentnerinnen und Rentner habe die BRD aufgbaut und werden behandelt wie nutzloses Vieh !
    Ohne diese Menschen würde es hier in der BRiD aussehen wie in der Ukraine !!!
    Ich selbst schminke mir meine zukünftige Rente ab, denn die Rentenkasse wurde ja schon längst geplündert von der CDU/CSU/SPD/Grünen und FDP.
    Das ging ja schon mit Hennoch Kohn alias Helmut Kohl los wo Blüm-Kasper gesagt hat dass die Renten sicher wären, dabei hat die damalige ReGierung schon längst Rentengelder abgezwakelt für andere Finanzierungsbaustellen und munter ging es weiter, auch Heute noch !
    Wir leben in einer Matrix voller Lügen, Täuschungen und Abzocke.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*