Anhörung am 11. Dezember: FISA-Report über illegale Trump-Abhörung durch Obama

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(4)

Die Trump Administration hat jetzt bekannt gegeben, dass es eine erste Anhörung über die Untersuchungsergebnisse des FISA-Falls am 11. Dezember geben wird. Generalinspektor Michael Horowitz wird zu seinen Ermittlungen bezüglich des FISA-Missbrauchs öffentlich aussagen (FISA = Foreign Intelligence Surveillance Act).

Gegengewicht zu aktuellem Impeachment-Verfahren

Das FISA Memo umreißt die notwendigen Bedingungen für die Überwachung und das Abhören eines US-Bürgers, welche auf dem FISA beruhen. Demnach hat das Department of Justice (DOJ), also das Justizministerium, und das FBI einen auf der FISA-Gesetzgebung beruhenden Antrag genehmigen lassen, aufgrund dessen Carter Page überwacht werden konnte. Carter Page ist der Kampagnen-Berater von Trump. Eine solche Überwachung bedarf der Genehmigung des Justizministeriums, des stellvertretenden Justizminister oder eines Generalstaatsanwaltes, welcher für die Abteilung „Nationale Sicherheit“ zuständig ist.

Als Grundlage für die Überwachung von Carter Page diente das inzwischen als haltlos entkräftete „Steele-Dossier“. Dieses wurde von dem britischen MI6-Geheimdienstagenten Christopher Steele zusammengestellt. Seinerzeit unterzeichnete der ehemalige FBI-Direktor James Comey nicht nur den ersten Überwachungsantrag, sondern auch zwei Folgeanträge. Der seinerzeit stellevertretende FBI-Direktor Andrew McCabe unterzeichnete einen weiteren.

Das Steele Dossier sollte vermeintlich belastende Informationen gegen Donald Trump wie die angeblich „geheimen Absprachen mit Russland“ enthalten. Steele wurde von den Demokraten (Nationalkomitee – DNC) und Hillary Clinton beauftragt, belastendes Material zusammenzutragen. Das Steele Dossier diente als FBI-Quelle, welche vom DNC und der Clinton-Wahlkampagne bezahlt wurde. Im Gegenzug sollte Steele belastende Informationen über Trumps Verbindungen zu Russland liefern.

Die angeblichen Russland-Verbindungen Trumps haben sich bekanntermaßen als haltlos erwiesen. Wir erinnern uns an die gescheiterte Anhörung des „Sonderermittlers“ Robert Mueller. Der FISA-Act ist ganz offensichtlich dazu missbraucht worden, um einem Präsidentschaftskandidaten und dem späteren US-Präsidenten zu schaden.

Nun wird Generalinspektor Horowitz am 11. Dezember vor dem Senatsausschuss für Justiz erscheinen und einen detaillierten Bericht über seine Ergebnisse der Untersuchungen im FISA-Fall zu präsentieren. Medienberichten zufolge könnte es zu spektakulären Enthüllungen kommen. Wir dürfen gespannt sein. Der Clinton-Skandal geht weiter – lesen Sie hier dazu weitere Passagen. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

7 Kommentare zu "Anhörung am 11. Dezember: FISA-Report über illegale Trump-Abhörung durch Obama"

  1. Herbert Scheibe | 20. November 2019 um 8:33 | Antworten

    Ich bin froh das es euch gibt und gut recherchierte Berichte über das Fehlverhalten unserer Altparteienpolitiker und dem Mainstream, und auch über die Machenschaften der Trumpgegner. Danke für eure Aufklärungsarbeit.

  2. ganz klar Trump soll weg da er sich nicht vor den Karren der Juden spannen lässt.Ganz anders wäre es mit der Volljüdin Clinton gelaufen die von vornherein keinen Hehl daraus macht Europa in ein blutiges Schlachtfeld zu verwandeln um somit den Boden für den jüdischen Kommunismus zu bereiten.Der Morgenthauplan wird in Deutschland unverhohlen umgesetzt,Deutschland wird wie vorgesehen zum Agrarland umfunktioniert,die Industrie geht vor die Hunde und somit wird die Bevölkerung um 60% dezimiert.Alte,Kranke usw werden dahingerafft,Männer im zeugungsfähigen Alter kastriert und Frauen im gebärfähigem Alter zur Zucht der neuen hellbraunen Rasse mit einem IQ von 80 missbraucht.Klug genug zum arbeiten aber zu dumm zum rebellieren.
    Einen schönen Tag und Deutschland erwache

  3. meine Kameraden und ich haben viele Jahre auf der Strasse gekämpft wir haben es so kommen gesehen aber wir wurden angespuckt und als Nazis verschrien und jetzt da es soweit gekommen ist wird nach den Alten Nazis gebrüllt und jetzt sollen alle die Ihre scheisse selber machen.

  4. Reichsdeutscher sagt | 20. November 2019 um 11:58 | Antworten

    Mahlzeit Meister Abendland
    kennst du noch den Herrn Schönhuber von den Republikanern als er sein Buch schrieb ich war auch dabei ich nehme an für dich nicht unbekannt.
    Als junger Mensch war ich damals Ortsvorsitzender der Reps in 91207 Lauf an der Pegnitz und ich mit meinen Spezies war bis heute auch noch auf der Straße.
    Wir Reps wurden wie heute und damals vom Verfassungsschmutz unterlaufen und dann wie üblich kalt gestellt.
    Die Frage ist hat sich was geändert an den beauftragten der Alliierten den sogenannten Geheimdiensten ich meine nein die gleichen Schw….e betreiben immer das gleiche Siel teile und herrsche oder Brot und Spiele !!!!!!

    • PS.Herr Schönhuber war mir persönlich bekannt ein sehr gebildeter Mann mit Disziplin,Anstand und Deutschem Denken,Fühlen und Handeln.
      In der heutigen Zeit brauchten wir wieder die alte Garde von Männern aber leider sind Ihrer zuviele für Deutschland auf dem Feld der Ehre geblieben deshalb ist es diesen Kadavern heut ein leichtes Spiel uns Deutsche für alles die Schuld zu geben.Aber wer nachdenkt kommt selbst drauf das es so nicht gewesen sein kann.
      Diese lächerlichen Anschuldigungen aller Herrenländer dieser Welt die alle ein grosses Stück vom Deutschen Kuchen abhaben wollen sind einfach nur noch grotesk und nicht mehr ernst zu nehmen.Heute kommen Hutsi und Tutsi und verlangen Wiedergutmachung noch aus den Zeiten von Deutsch-Südwest weil alles was Deutschland dort getan hat wie Schulen,Krankenhäuser,Bahn usw der Faulheit dieser Völker anheim gefallen ist.Aber wir sehen es ja überall von angeblichen Kriegsflüchtlingen die kommen und fordern alles gewollt und alles hat System.

  5. Hallo Kamerad Reichsdeutscher
    es hat sich nur eins geändert das alles nur noch schlimmer geworden ist deshalb verstehe ich nicht weshalb soviele Landsleute so verblendet und blind diesen Lügnern allen voran der Lügenpresse glauben.Meine einzige Erklärung dafür ist das es zuvielen Deutschen noch zu gut geht,die den Ernst der Lage einfach nicht sehen wollen denken es geht so weiter wie all die Jahrzehnte.Fakt aber ist das alle von denen sehr bald eines besseren belehrt werden.Ich weiss nicht wie Sie es dann Ihren Kindern ,Enkeln und Urenkeln erklären wollen warum Sie so feige und Kadavergehorsam waren und alles diesen Shylooks überlassen haben.Wir wissen es leider besser und haben uns nichts vorzuwerfen ausser das wir es der Feigheit der meisten Deutschen schulden.
    Mit Deutschem Gruss&DDD

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*