ARD fordert: MERKEL muss weg!

Wimmer Merkel

Jetzt hat Angela Merkel wohl den letzten Rückhalt verloren. Die Kanzlerin muss weg, wenn es nach dem Kommentar eines Journalisten geht, der für das „ARD-Studio“ in Brüssel gesprochen hat. Ein fast schon vernichtender Kommentar, der keinen Stein mehr auf dem anderen lässt. Wir dokumentieren diesen Kommentar aus diesem Grund.

Niemand traut Merkel

Der Kommentar behauptet, und unserer Meinung nach aus gutem Grund, dass niemand mehr der Kanzlerin über den Weg trauen würde. Auch die anderen Regierungschefs gingen sich fleißig aus dem Weg, so die Meinung. Europa sei in zahlreichen Ländern zu einem „Nicht-Namen“ mutiert. Schlechte Laune sei garantiert, sobald der Begriff in den Mund genommen würde. Es sei eine Bankrotterklärung der Union, dass auf dem Gipfel nichts zustande gekommen ist, so die Meinung. Beim Umgang mit dem Thema Migration würde nichts mehr „gehen“, heißt es auf www.tagesschau.de. Es kämen ausschließlich nur gut klingende Aussagen, wonach etwa die Grenzen der EU nach außen besser geschützt werden müssten. Ansonsten sei nichts zu vernehmen.

Schuld sei im Wesentlichen Angela Merkel. Die Kanzlerin hat sich dafür entschieden, bei unklaren Situationen die Nebelscheinwerfer zu verwenden, heißt es. Sie fahre „auf Sicht“ und würde lediglich mit der Hoffnung agieren, der Wind würde die Probleme, also hier den Nebel, zur Seite schieben.

Noch 2011 und 2012 ignorierte sie demnach die Anzahl an Flüchtenden, die sich bereits nach oben schob. Merkel vermerkte damals, dies sei nicht Deutschlands Problem, sondern vielmehr eine Schwierigkeit für Italien oder auch für Griechenland.

Erst im Herbst 2015 sei die Rede davon gewesen, es bräuchte eine „europäische Solidarität“. Natürlich viel zu spät. Und so sei sie sogar gewillt gewesen, die EU zu spalten. Die Osteuropäer seinen in „die Ecke gedrängt“ worden, Merkel habe deren Protest einfach überstimmen lassen und stattdessen Zwangsmaßnahmen angeordnet.

Merkel würde wie auch in den diversen Finanzkrisen, etwa in Griechenland, „verbrannte Erde hinterlassen“. Und zwar überall. Das erst habe die rechten Gruppierungen wie bei uns in Deutschland die AfD stark werden lassen – und auch die Populisten in den eigenen Reihen. Etwa einen Markus Söder oder Jens Spahn. Doch denen sei allenfalls der kurzfristige Erfolg wichtig.

Und so endet der Kommentar mit einer Ansprache, die es in sich hat. Nach annähernd 13 Jahren im Kanzlerschaft gebe es in Europa nur noch „spürbare Abneigung“ für sie. Dies wäre das Ergebnis der Treffen aus den vergangenen Monaten. Sie sollte endlich helfen, die europäische Spaltung zu vermeiden. „Räumen Sie das Kanzleramt“, so die Aufforderung. Für einen Kanzler, der noch nicht so „belastet“ sei wie sie. Der wirklich für die Interessen der europäischen Nachbarn mit einstünde.

Noch ist der Kommentator, Malte Pieper, nicht entlassen worden. Doch die Worte sind eindeutig: Der Brüssel-Korrespondent kommentiert immerhin im Namen des Gebührensenders ARD. Frau Merkel wird nicht erfreut sein. Noch immer bestimmen die Parteien, wer in solchen Sendern die großen, bedeutenden Sessel bekommt.

In diesem Sinne hat sich der Kommentator entweder schon auf neue Zeiten eingestellt, von denen er annehmen muss, sie würden kommen, oder Strafversetzung in Kauf genommen. Couragiert, meinen wir als Redaktion und warten, ob auch die Kleber-Sendungen im ZDF das Kind beim Namen nennen. In der EU hat Angela Merkel ähnlich wenig Rückhalt wie in ihrer eigenen Partei oder im ganzen Land. Kanzlerdämmerung, wie sie Frau Merkel vielleicht noch aus der Endphase der DDR kennen kann, als auch „endlich“ offener über die Unlust des Volkes an ihrer Regierung gesprochen werden konnte.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


4 Kommentare zu "ARD fordert: MERKEL muss weg!"

  1. jakari blauvogel | 27. Juni 2018 um 20:55 | Antworten

    das läßt ja nun hoffen und zeit wird es, ehe tatsächlich deutschland an der wand landet. aber dann muß der kärcher in allen büros und dienststellen zum einsatz kommen, denn etwas so fürchterliches wie merkel und co. benötigen wir nun wirklich nicht mehr. der schaden ist jetzt schon unermeßlich

  2. Detlef Schäfer | 27. Juni 2018 um 21:07 | Antworten

    Wie bitte: jetzt soll diese Vaterlandsverräterin auch noch gemütlich in den „wohlverdienten Ruhestand“ überwechseln dürfen?! Nein, soll sie sich ruhig noch vielen Wahlperioden aussetzen und bei Wahlkampfreden den Zorn des Volkes spüren und am besten von oben bis unten in faulen Eiern gebadet werden! Für so eine ist die Verrentung oder „das vom Platz Stellen“ doch eine Verbesserung ihres Daseins. Klar kann sie nun gehen, denn sie hat ihren Job großartig gemacht, d.h. mehr von der bösen Agenda umgesetzt, als sie sich hat wohl selber jemals erträumen können, aber gerade deshalb sollte sie jetzt erst recht ihre Fake-Show weiterführen müssen – bis sie sich mal öffentlich aus Versehen verplappert oder – weil auf Dauer Lügen anstrengend ist, sie Albträume kriegt und sich in ein nervliches Wrack verwandelt und in der Nervenheilanstalt endet. So einfach darf sie nicht davonkommen: erst sämtliches Porzellan zerschlagen, und dann sich in jungen Jahren zur Ruhe setzen dürfen – bei bester finanzieller Auspolsterung. Die wartet doch nur darauf, aufhören zu dürfen! Und wir Idioten denken, es wäre eine Bestrafung für sie. Nein, ihr Lebenswerk ist getan! Sie hat Deutschland den unumkehrbaren Anfang vom Ende bereitet! Mehr kann so ein Scheißkanzler nun wirklich nicht erreichen.
    Und wir werden mit einem neuen Kanzler keinen Deut besser dran sein, sondern es ist nur ein Trick, um uns wieder mit dem Prinzip Hoffnung zu ködern und so wieder 10 Jahre Zeit zu gewinnen, bevor das Volk wieder resigniert erkennt, dass es die Nachfolger auch nicht gut mit uns meinten. Bei jeder neuen Regierung hofft das Volk, dass es nun besser wird, aber weit gefehlt: wie geraten immer mehr vom Regen in die Traufe. Und im übrigen lassen uns die Illuminaten/Bilderberger eh nur von denen vorgeschlagene Personen wählen, d.h. wir werden weiterhin nur die Wahl zwischen Pest und Cholera haben oder auch noch anderen Krankheiten. Egal wo wir unser Kreuz machen, wir werden es langfristig bereuen.
    Die einzigen, die dieses Pack noch bremsen könnten, wäre die komplette deutsche Verwaltung, aber die pennen ja auch vor sich hin, d.h. die Polizei beschützt immer die in Wahrheit schlimmsten Verbrecher usw. usf.

  3. Es ist Überfällig wie Deutsche Politiker an Ihrer Macht Kleben Merkel muss weg weil diese die Deutschen Bürger alle in die Armut und Obdachlosigkeit treibt und die Deutschen enteignet.Desweiteren ist Sie verantwortlich für die Massenvernichtung der ?Menschen mit der von der Layen durch die Kriege Deutschland hat in Syrien 880,000,000
    Menschen vernichtet.
    Heringlehner Herbert

  4. Merkel ist die größte politische Lachnummer der Welt,worüber man schon lange in ausländischen Kindergärten lacht! Sie ist ein Handlanger von G.Soros. Sie besitzt einen israelischen Pass und macht/sagt nur das, was sie ins Maul gelegt wird. Sie wird rund um die Uhr von 16 Agenten betreut, dass sie nichts falsches sagt oder macht und hat nur Angst um ihr beschissenes und jämmerliches Alleine-Dasein.
    Sie ist nur Mittel zum Zweck, mehr nicht!!!
    Die Verantwortlichen dafür bleiben vor Feigheit im Hintergrund!!!!!!
    Wie ist das mit den TOTEN?
    Wenn man tot ist, berührt einem das nicht mehr….Es betrifft nur die Anderen!
    Und genauso ist das mit den Dummen!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*