AUFGEDECKT: An Nahles wird JETZT genagt – erste Rücktrittsforderung

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(230)

Die SPD steht unter Druck. Die Umfragewerte werden immer schlechter. Die SPD wird jetzt auch in Hessen die Landtwagswahlen aller Wahrscheinlichkeit nach verlieren. Jetzt fordert ein Bundestagsabgeordneter die Rückkehr von Sigmar Gabriel und Martin Schulz.

SPD in einer Existenzkrise

Der Abgeordnete Florian Post möchte nun darauf aufmerksam machen, dass die Partei in einer Existenzkrise steckte. Die Partei möge sich zu grundlegenden Änderungen bereiterklären, so meint der Abgeordnete adressiert an Frau Nahles. Dabei fordert er indirekt offenbar auch deren Rücktritt. Er ruft nach den früheren Vorsitzenden Sigmar Gabriel und Martin Schulz.

Den „Focus“ lässt er wissen, dass die SPD in einer „schieren“ Existenzkrise sei. Die früheren Parteivorsitzenden, namentlich Gabriel, in die Wüste zu schicken, war ein Fehler. Denn „mehr denn je würden sie jetzt gebraucht“, so der Bundestagsabgeordnete. Nahles fordert er auf, dies einzuleiten und dabei Größe zu zeigen. Dies sei Voraussetzung dafür, dass sie selbst überlebe.

Dies deuten erste Analysten als Rücktrittsforderung. Denn Andrea Nahles wird die beiden weder zurückholen noch zurückholen können. Sigmar Gabriel ist in der Wirtschaft aktiv. Eine Nebenrolle wird er nicht spielen wollen. Martin Schulz dürfte versuchen, nach schweren persönlichen Niederlagen wieder in der EU Fuß zu fassen, gegebenenfalls dort in tragender Berater-Rolle oder nach den EU-Wahlen.

Nahles selbst wird sich keine Konkurrenz ins Haus holen. Jetzt steht sie allein auf weiter Flur – und Florian Post hat sie auf diese Bühne gestellt. Dies ist eine indirekte Rücktrittsforderung, ein Ruf nach einem Neuanfang.

Die SPD allerdings hat nicht nur das Problem Nahles, sondern keine eigene Identität mehr, so die Analysten, die sich mit den Sozialdemokraten beschäftigen. Das frühere Klientel wählt moderner oder existiert so nicht mehr. Die SPD möchte aber wie in den 80erJahren staatlich regulieren.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

2 Kommentare zu "AUFGEDECKT: An Nahles wird JETZT genagt – erste Rücktrittsforderung"

  1. Harald Schröder | 20. Oktober 2018 um 12:21 | Antworten

    SPD weiter auf Kurs Richtung 4,9 Prozent:

    Barley unterstützt Nahles und den EU-Arbeitslosenfond !
    Die SPD soll ruhig so weitermachen, dann ist sie bald endgültig von der politischen Bühne verschwunden und die Bürger können das Original, die Grünen, wählen. Jetzt hat sich die Justizministerin positioniert und damit selbst ins Aus geschossen:
    ____________________________

    • Die Deutschen wollen ihr Land verändern und sie erhalten die Veränderung, freuen wir uns darauf…
    • Grüne wollen den nächsten Kanzler stellen – Endsieg der Deutschlandhasser ?
    • Die „Weltoffenheit“ möchte Zensor der Meinungsfreiheit sein.
    ____________________________
    https://tagebuch-ht.weebly.com/n

  2. Nicht das A. Nahles gut für die SPD ist, ebenso wie Merkel für die CDU, aber die beiden Versager zurück, na dann wird es wohl nichts mit Erneuerung und Stimmen zurückgewinnen , mit dem was die in Moment zu bieten haben, angefangen bei Gabriel ( dessen Wissen wohl nicht so toll ist „die Türken haben Deutschland aufgebaut“) und Schulz der wohl auch mehr an „Ischias“ leidet, Maas der sich wohl als Hans in allen Gassen sieht, obwohl er schon als Justizminister ein Totalausfall war dürfte die Liste der Wählervertreiber noch vervollständigen.
    Wenn die wirklich wieder ein paar Stimmen zurück gewinnen wollen, dann müssen sie noch sehr, sehr viel an sich arbeiten !

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*