AUFGEDECKT: MERKELs Dieselgate-Verein DEUTSCHE UMWELTHILFE verliert wichtigen Sponsor

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design (7)

Der Widerstand durch die Gängelung der Bevölkerung und der Automobilindustrie durch Fahrverbote wächst kontinuierlich weiter. Adressat des Unmuts ist die Deutsche Umwelthilfe, die als „Verein“ die gemessenen Grenzwerte zum Anlass nimmt, um zahlreiche Klagen auszusprechen. Die Umwelthilfe lebt von Spenden und Fördergeldern. Unter anderem vom Staat. Nun springt ein namhafter Sponsor ab: Der Bierbrauer „Krombacher“.

Umwelthilfe – Lobby-Verein

Der berichtende „Focus“ nennt die Umwelthilfe gleich „Lobby-Verein“. Doch auch ohne naheliegende lobbyistische Interessen haben Unternehmen gespendet, wohl, um ihr Image aufzupolieren. Krombacher will jetzt wissen lassen, ihre Spenden haben sich nur auf den Schutz des bedrohten Fischotters, des Schreiadlers und der Kegelrobbe bezogen. Hoffentlich, so der aufmerksame Beobachter, hat die Umwelthilfe dies auch so bedacht.

Jedenfalls fließt diese Spende nun nicht mehr. Fairerweise muss gesagt werden: Im gesamten Jahr seien keine Spenden mehr an den Verein gegangen, heißt es. Wichtiger für Kritiker des Vereins ist daher vielleicht das – nennen wir es so – „Versprechen“ des Unternehmens. „(…) ist keine weitere Zusammenarbeit mit der DUH geplant“.

Die DUH selbst lebt allerdings auch von anderen Geldern. Das Umweltministerium im Bund zahlt Fördergelder, wie es heißt, in Millionenhöhe, unter anderem für die „Informationskampagne Stickstoff“. Die Kampagne ist ein Aufruf dazu, Dieselfahrzeuge nicht mehr zu nutzen. Auch diese Unterstützung dürfte fraglich sein. Denn selbst das Ziel, den Ausstoß zum Klimaschutz zu reduzieren, deckt sich nicht damit, dass ein Umweltministerium solche Kampagnen fahren sollte, um es vorsichtig zu formulieren.

Das Ministerium hat die Grenzwerte durch die EU festsetzen lassen bzw. übernommen. Es kann sehr wohl auf deren Einhaltung pochen. Ganze Fahrzeugklassen jedoch vom Verkehr ausschließen zu wollen, ist für eine Behörde eher ungewöhnlich. Die Behörde gilt als exekutive, als ausführende Kraft und nicht als Kampagnenhort.

Krombacher hat es da nach Meinung von Beobachtern besser gemacht – raus aus der DUH-Förderung.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Kommentar hinterlassen zu "AUFGEDECKT: MERKELs Dieselgate-Verein DEUTSCHE UMWELTHILFE verliert wichtigen Sponsor"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*