Aufgedeckt: Deutsche Medien schweigen – Gelbwesten in Frankreich erneut unterwegs…..

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(447)

Die EU ist nach wie vor im reinen Krisenmodus. Ein Anzeichen sind die „Gelbwesten“ aus Frankreich. Die protestierten am Sonnabend weiter. In Frankreich wurden zehntausende Menschen gezählt, meldete etwa die „NZZ“ aus der Schweiz. Auffallend wenig wurde in Deutschland berichtet. Entweder das Thema lässt sich journalistisch nicht mehr verpacken – oder man möchte es nicht. Bemerkenswert: Der Protest hielt an, obwohl es zwischenzeitlich heftige Vorwürfe wg. möglicher antisemitischer Gruppierungen, Tendenzen oder Äußerungen gab. Andere bezeichneten die Vorwürfe als „gezielt“, um die Bewegung zu schwächen.

Insgesamt machten sich die Gelbwesten damit zum 16. Mal nacheinander auf den Weg. Da die Berichterstattung nachließ, ist der Umstand, gleich Zehntausende auf die Straßen gebracht zu haben, bemerkenswert.

Zusammenstöße gemeldet

Unvermeidlich scheinen die Zusammenstöße zu sein. Schon wieder ist es nach Angaben der „NZZ“, die als Quelle den Sender „BMFTV“ angibt, zu Konflikten zwischen den Demonstranten und der Polizei gekommen. Diese jedoch galten demnach als „klein“. Dabei nahm die Polizei in Paris eigenen Angaben zufolge 17 Menschen fest.

Inzwischen haben die „Gelbwesten“ zwar einen offenbar etwas geringeren Zulauf, die Hartnäckigkeit jedoch gilt als überraschend. Die Politik rund um Präsident Macron versuchte, die Proteste zu minimieren, indem öffentliche Diskussion- und Fragerunden eingerichtet worden sind. Im März sollten die Proteste und deren Gründe zusammen „analysiert“ werden. Kritiker vermuten dahinter eine reine Beruhigungsmaßnahme, die unter dem Strich zudem jetzt nicht funktioniert habe. Insofern dürfen die Politiker in Frankreich wie auch in der gesamten EU gespannt sein, wie es weiter geht. Denn ähnliche Proteste laufen weiterhin auch in anderen Ländern Europas. Die „Gelbwesten“ insgesamt prangern mittlerweile nicht nur Steuern auf Benzin an, sondern insgesamt eine Ungleichverteilung zwischen den ärmeren Schichten und den Vermögenden. Dieser rote Faden zieht sich durch alle Länder, in denen demonstriert wird. Ausnahme ist Deutschland, hier geht es in erster Linie um die Fahrverbote. Dennoch: Die Resonanz ist und bleibt unverändert überraschend.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Kommentar hinterlassen zu "Aufgedeckt: Deutsche Medien schweigen – Gelbwesten in Frankreich erneut unterwegs….."

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*