Aufgedeckt: Merkel 2019 zur EU?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(41)

Merkel ist weg. Über diese Botschaft würden sich wahrscheinlich viele Leser und Bürger hierzulande freuen. Doch noch ist es nicht so weit. Die Kanzlerin scheint sich indes darauf vorzubereiten, wie die Kritiker mit Blick auf die jüngste Nachrichtenlage verbreiten. Die Kanzlerin ist auch in den Umfragen bei weitem nicht mehr so beliebt, wie sie es schon gewesen ist. Nun möchte sie möglicherweise zur EU. Als Kommissionspräsidentin. Das Ganze ist lediglich ein Gerücht, insofern die Kanzlerin nie und dies auch zu Recht öffentlich darüber spekulieren dürfte, ihr Amt aufzugeben. Schon wäre jede Autorität hin. Die Anzeichen aber verdichten sich.

Zentralbanker wird es nicht

Auf der anderen Seite sieht es so aus, als würde Jens Weidmann anders als gedacht nicht Präsident der EZB, der Europäischen Zentralbank, werden. Dies jedenfalls ist Inhalt zahlreicher Spekulationen, denen sich kaum jemand entziehen kann. In Berlin war Weidmann bereits „Berater“ der Kanzlerin und rechnete sich nun offenbar Chancen auf den EZB-Vorsitz aus. Zu Unrecht, wie andere Gerüchte sagen. Denn Merkel könnte sich für 2019 aufstellen lassen.

Sie kann zumindest für sich in Anspruch nehmen, dass sie die Kontakte zu Frankreich und Macron entscheidend aufgebessert hat, dass die EU überhaupt noch existiert und die Euro-Krise überwunden schien. Unter der Oberfläche jedoch ist die Bilanz traurig: Die Kanzlerin konnte nicht vermeiden, dass Griechenland gegen die geltenden Verträge mit Geld versorgt wird. Sie konnte nicht verhindern, dass der Flughafen in Berlin gebaut wird.

Sie konnte die Flüchtenden nicht stoppen. Sie konnte die Brücken in Deutschland nicht befestigen, Schulen sanieren und überhaupt die Situation entscheidend verbessern. Sie konnte die Euro-Krise nicht verhindern. Sie hat die Zinsen nicht nach unten geschraubt. Sie kann nichts dafür. Oder? Vielleicht will sie deshalb in die EU. Als Person.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

11 Kommentare zu "Aufgedeckt: Merkel 2019 zur EU?"

  1. Merkel soll sich bloß schnell aus der „Politik“ verabschieden. Was Schlimmeres, Inkompetenteres und Rücksichtloseres als Merkel können weder Deutschland noch Europa zugemutet werden. Pflichtbewußte Juristen müssen sie auf die Anklagebank zwingen und dafür sorgen, dass sie für immer weggeschlossen wird. Ein schon ausgewählter Zufluchtsort in Paraguay muss für sie immer ein Traum bleiben.

  2. Aufgedeckt: Internationale Großkonzerne steuern und nutzen den Globalen Migrationspakt der UNO

    http://www.anonymousnews.ru/2018/08/24/aufgedeckt-internationale-grosskonzerne-steuern-und-nutzen-den-globalen-migrationspakt-der-uno/#comment-61394

    Die ungebremste Massenmigration nach Europa dient den Eliten nicht nur zur Auslöschung der europäischen Völker samt ihrer Kultur. Es verbergen sich auch knallharte wirtschaftliche Interessen hinter der gesteuerten Einwanderung. Internationale Großkonzerne haben massiven Einfluss auf den Globalen Migrationspakt der UNO.

    von Herbert Ludwig

    Der UN-Migrationspakt, den die Bundesregierung im Dezember mit unterschreiben will, ist eine Frucht dieser Arbeit.“ Auf diesen überaus wichtigen Hintergrund wies kürzlich der Wirtschaftsjournalist Norbert Häring hin.

    „Der Club der globalen Großkonzerne und Milliardäre, Weltwirtschaftsforum, der jährlich in Davos zum Stelldichein ruft, hat enormen politischen Einfluss.

    Peter Sutherland, Ex-EU-Kommissar, Goldman-Sachs-Chairman, Mitglied der von David Rockefeller gegründeten „Trilateralen Kommission“ und des Lenkungsausschusses der „Bilderberger“, war einer der energischsten Global-Player zur Förderung der Massenmigration mit dem Ziel, der Wirtschaft überall genügend (billige) Arbeitskräfte zuzuführen, zugleich aber damit die Homogenität der europäischen Völker aufzulösen und multikulturelle Staaten zu schaffen…..UNBEDINGT ALLES LESEN !!!!!

    • Hans-Dieter Brune | 1. September 2018 um 20:16 | Antworten

      Was will man denn mit einfältigen Analphabeten als angeblich billige Arbeitskräfte anfangen in einer hochtechnisierten Welt?

      • Ehrengard Becken-Landwehrs | 2. September 2018 um 10:34 | Antworten

        DAS frage ich mich auch! Inzwischen weiß man ja, daß die Asylindustrie in den rekrutierenden Ländern sich genau die Analphabeten und Nichtskönner gezielt rauspicken und nach Europa schleusen.
        Keine Ahnung, was dieser Schwachsinn soll!

  3. Deutschland hat sie bereits zum Abgrund geführt und in den freien Fall getrieben. Nun gibt es noch größere Aufgaben: Die Zerstörung der europäischen Kultur und Identität. Aber nicht alle Staaten haben volksfeindliche Regierungen, daß wäre dann (endlich) auch die Zerspaltung der EU. Deutsche, wacht auf! Lernt schon mal ungarisch oder polnisch.

  4. Gott bewahre uns davor. Deutschland hat sie schon gegen die Wand gefahren, nun will sie es womöglich mit ganz Europa tun. In guter Gesellschaft wäre sie ja dort – inmitten untauglichen Schmarotzergesindels. Merkels nächster Thron sollte meiner Ansicht nach in einer Gefängniszelle stehen und sonst nirgendwo mehr.

  5. schöne Meinungen hier, wäre ICH Merkel, ich hätte Angst !

  6. „bei weitem nicht mehr so beliebt….“ Gibt es wirklich noch Deppen bei denen dieses unförmige, unerträgliche, verbrecherische uckermarksche Monster überhaupt noch beliebt ist?
    Ich will und kann es einfach nicht verstehen, dass es kein Gesetz, keine Institution gibt die es möglich macht den „Notknopf“ zu drücken und diese kranke Alte zu stoppen. Wie ist es möglich, dass ein einziger Mensch die Macht hat ein ganzes Land, eine ganze Nation zu vernichten.

  7. Ehrengard Becken-Landwehrs | 2. September 2018 um 10:39 | Antworten

    Merkel in die EU?! Welcher Vollpofosten steckt denn da dahinter?!
    Eine völlig unfähige, inkompetente, nicht nur Deutschland, sondern Europa zerstörende Frau an die Spitze der EU?! Haben wir da nicht schon so ein inkompetentes Kerlchen sitzen?!
    Merkel gehört aus der Politik entfernt, festgenommen und festgesetzt, damit sie keinen weiteren Schaden anrichten Kann. Der Internationale Gerichtshof hat sie für ihre Verbrechen anzuklagen und abzuurteilen. Punkt und Ende! Den hinter ihr stehenden Drahtziehern gehört das Handwerk gelegt und wir als Völker sollten mit gegen sie aufstehen!

  8. Schäuble sinngemäß: Wir brauchen eine richtige Krise, um unsere Ziele zu erreichen.

    Merkel, gehen Sie zur EU, machen Sie Schäubles Wahnvorstellungen wahr! Das kann niemand so gut wie Sie. Es gilt: Schlagen Sie Hitler! Gehen Sie in die Geschichte ein als die größte Vernichterin Europas. Deutschland ist nicht genug, Ihrer nicht würdig! Ganz Europa muß es sein!

Schreibe einen Kommentar zu schelleckes Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*