AUFGEDECKT: Staatsfernsehen will „Freunden im Ramadan“ mit Anweisungen helfen

Grüne Ramadan

Der Ramadan in Deutschland wird immer mehr zum Politikum – gerade jener Menschen, die „gut“ sein wollen, wie es oft heißt. Nun hat der BR einen Verhaltensratgeber für Bürger herausgebracht, die ihren „Freunden“ helfen wollen. Der BR empfiehlt dabei bizarre Vorgehensweisen.

Einmal ordentlich essen bitte

Die Anweisungen oder Empfehlungen lesen sich so, dass man es kaum glauben mag: Tatsächlich gehen die Vorschriften so weit, dass sie ihre Leser und „Freunde des Ramadan“ bis in die Kantine folgen. So heißt es beim BR (https://www.br.de/puls/themen/leben/ramadan-knigge-100.html) etwa: „Ihr dürft wie gewohnt beim Mittagessen zuschlagen. Auch wenn ein Muslim mit knurrendem Magen daneben sitzt. (….). Aber übertreibt*s nicht. Einfach wie immer verhalten.“

Wer also an dieser Lebensform Freude hat oder Freunden helfen möchte, der erhält zusätzlich weitere Tipps, die weitgehend überraschend sein dürften. So beschreibt der BR, dass jeder Mensch bei den Ramadan-Feiern willkommen sein solle, unabhängig davon, ob Sie beispielsweise Muslim seien oder eben nicht. „Je mehr, desto besser“, heißt es. Ob sich die Feiernden dieser Aufforderung in dieser Weise auch anschließen dürfen? Fast möchten sich Leser ob solcher Hinweise fremdschämen.

Aber die Tipps reichen noch weiter: Wer etwa nicht nur mitfeiern möchte, sondern gleich seinen ganzen Respekt gegenüber dem Islam bekunden möchte, könne sich überlegen, an einem sogenannten Iftar teilzunehmen, heißt es. Diese Respektsbekundung ist vielleicht, so könnte man mit Wohlwollen formulieren, noch nett gemeint.

Der Knigge insgesamt mutet jedoch vergleichsweise bizarr an. Fastenbrechen aus dem Knigge-Ratgeber des staatsfinanzierten BR – reichlich hergesucht, dieser Bericht, so die Kritik. Das Netz beginnt ob solcher verzweifelten Integrations- und Annäherungsversuche denn auch schon, sich über den BR lustig zu machen. Die Wortspiele geben wir an dieser Stelle nicht weiter. Wir wundern uns lediglich.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


1 Kommentar zu "AUFGEDECKT: Staatsfernsehen will „Freunden im Ramadan“ mit Anweisungen helfen"

  1. Die sind alle B e k l o p p t!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*