AUFGEDECKT: Teure Transferunion – Haftungssumme für uns 1 Billion Euro

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
EuGH-Urteil

Diese 10 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Der nächste Krisenfall steht bereits bevor! Diese 10 Dinge müssen Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern, um nicht mit dem Land unterzugehen. Nur mit unserem Buch sind Sie auf den kommenden Krisenfall vorbereitet.

Sie erhalten zusätzlich KOSTENLOS den Newsletter „WATERGATE.TV-Geheimakten“ dazu.

Jetzt geht es los in der EU. Die Haftungsunion soll kommen, so die Wünsche von EZB-Präsident Draghi. Dabei beträgt die Haftungssumme stolze 1 Billion Euro, um die es letztlich geht. So hoch ist der Bestand an faulen Krediten, die in den kommenden Tagen platzen könnten, meinen Volkswirte inzwischen. Am Ende zahlen Sie als Kunde der deutschen Banken und als Steuerzahler. Vorsicht.

Faule Kredite werden sozialisiert

Was genau passiert? Die EZB hat am Montag bereits die EU-Finanzminister getroffen. Dort machte Draghi einen brisanten Vorschlag – erneut. Die Banken in der Euro-Zone sollen demnach für sogenannte faule Kredite in den Banken der Konkurrenz haften. Was bedeutet das? Faule Kredite sind jene Darlehen, die weitgehend oder ganz abgeschrieben werden müssen, da nach normalem Verständnis ohnehin nicht mehr damit zu rechnen ist, dass die Darlehen bezahlt werden.

Vornehmlich handelt es sich um Kredite, die Banken in Zypern, in Griechenland oder aber auch in Italien herausgegeben haben. Darüber hatte Watergate.TV an dieser Stelle bereits mehrfach berichtet. Nun aber geht es um eine Haftungssumme in Höhe von 1 Billion Euro. Dies ist der Wert, den der bayerische Genossenschaftsverband durch seinen Präsidenten am Mittwoch veröffentlicht hat.

Dafür sollen die europäischen Banken haften – wenn wir ehrlich sind, geht es vornehmlich um die deutschen Banken und die Sparer in diesen Instituten. Die Volks- und Raiffeisenbanken in Deutschland jedenfalls haben sich jetzt bereits gewehrt. Die meint, in Europa seien ingesamt 4,6 % aller Kredite wie es heißt „leistungsgestört“. Also ist bei diesen Darlehen mit schwierigeren oder gar ausfallenden Darlehen zu rechnen.

Dies ist mehr als 10mal so viel, wie etwa die Volks- und Raiffeisenbanken selbst an faulen Krediten in ihren Bilanzen haben oder schätzen. Deshalb, so die Forderung des Genossenschaftsverbandes, sollte sich die EZB statt der Gemeinschaftshaftung vielmehr der Bereinigung der Bankbilanzen verschreiben.

1 Billion – unvorstellbare Summe

Die Summe von einer Billion Euro ist an sich schon unvorstellbar, so die Kritik auch von Volkswirten. Wenn tatsächlich diese Kredite ausfielen und gemeinschaftlich gehaftet werden müsse, seien dies rechnerisch etwa gut 3.000 Euro pro Einwohner in Europa. Oder pro Haushalt – jetzt eher geschätzt – 7.000 Euro.

Wenn Sie unterstellen, dass zahlreiche Haushalte nicht mithaften, weil sie gar nicht genügend Geld auf den Konten haben und diesen Anteil einfach mit 50% ansetzen, würde jeder Durchschnittshaushalt mit 14.000 Euro haften. Unterstellt, Südeuropa fiele noch ganz weg, müssten Haushalte in Deutschland mit etwa 25.000 Euro bis 30.000 Euro auf ihren Bankkonten für die faulen Kredite haften. Eine unvorstellbare Summe – oder haben Sie schon Rücklagen außerhalb des Bankensystems dafür gebildet?

Und was passiert? In der kommenden Woche wird Kanzlerin Merkel bei Macron auftauchen. Es ist zu bezweifeln, dass sie sich dieser Bankenhaftung widersetzt. Der Aufschrei in Deutschland ist gering. Enttäuschend gering. Die Enteignung läuft.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Kommentar hinterlassen zu "AUFGEDECKT: Teure Transferunion – Haftungssumme für uns 1 Billion Euro"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*