Aufruf zum Stopp des gefährlichen 5G-Mobilfunknetz-Ausbaus

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(440)

Über 180 internationale Wissenschaftler und Ärzte warnen vor dem neuen 5G Mobilfunknetz. Sie hatten bereits in einem Schreiben gefordert, dass die Auswirkungen der Strahlung auf die Gesundheit von Menschen geprüft werden müsse. Denn durch 5G wird der Mobilfunk im Hochfrequenzbereich (HF-EMF) stark erhöht. Es ist bereits bewiesen, dass HF-EMF für Menschen und Umwelt massiv schädlich sind.

Mediziner des „Ärztearbeitskreises digitale Medien Stuttgart“ haben ebenfalls vor den Gefahren durch 5G gewarnt. In einem offenen Brief an den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Andreas Scheuer, forderten sie diesen auf, den Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes zu stoppen. Der geplante Ausbau von 5G sei Anlass zu großer Sorge bezüglich der Auswirkungen auf das Leben elektrosensibler Patienten.

Seit Mitte der neunziger Jahre zeige sich eine immer dramatischere Entwicklung hinsichtlich der drahtlosen Kommunikationstechniken: Zu den bereits installierten Dauer-Funk-Sender (GSM, UMTS, W-LAN, LTE etc.) soll die Bevölkerung nun einer weiteren Hochfrequenz dauerhaft ausgesetzt werden. Das geplante 5G-Netz sehe vor, Haushalte und Umwelt mit einer riesigen Flut von neuen Sendern auszustatten.

Obwohl es eine „erdrückend hohe“ Anzahl von Forschungsergebnissen gebe, dass Mobilfunkstrahlung zahlreiche physische und psychische Gesundheitsgefahren darstelle, plane man dennoch den Ausbau des hochgefährlichen 5G-Netzwerkes. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen sei die 5G-Strahlung gentoxisch und krebserregend.

Jetzt gibt es auch auf der Petitionsplattform von „Campact“ einen Aufruf zum Stopp des 5G-Mobilfunknetz-Ausbaus. Der Aufruf richtet sich an Bundeskanzlerin Merkel und Minister Scheuer. In der Petition erinnern die Aktivisten daran, dass die Bundesregierung bereits von Ärzten aufgefordert wurde, den Ausbau von 5G zu stoppen. Die Zahl der elektrohypersensiblen Menschen werde sich durch den Ausbau von 5G vermutlich noch verstärken und noch häufiger zu Symptomen wie Schwindel, Dauerkopfschmerzen, Epilepsien, Schlaflosigkeit und Depressionen führen.

Die dramatischen Auswirkungen für Mensch und Tier seien von zahlreichen Wissenschaftlern, Ärzten und Gesundheitsorganisationen dargelegt worden. Die Petition ruft daher zum Schutz der Gesundheit aller Bürger in Deutschland, insbesondere der Gesundheit der Kinder auf, für die die steigende Strahlungsintensität besonders problematisch ist, weil die vollständige Gehirnentwicklung erst Mitte 20 abgeschlossen ist.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar zu "Aufruf zum Stopp des gefährlichen 5G-Mobilfunknetz-Ausbaus"

  1. Die Jockels wollen doch zwei Drittel der Menschen auf diesem Planeten ausrotten. Wir haben doch genug von diesem Dreck.

    Man Leute , werdet endlich wach!!!
    Kriegt endlich mal den Arsch hoch und haltet zusammen, dann können die einpacken!!!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*