Auslieferungsanhörungen von Assange haben begonnen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(11)

Am Dienstag haben in London die Anhörungen und Verhandlungen über eine Auslieferung von WikiLeaks-Gründer Julian Assange in die USA begonnen. Die US-Justiz erhebt Spionagevorwürfe gegen den Whistleblower. Nach einer Woche von Anhörungen soll jedoch erst im Mai über eine Auslieferung Assange an die US-Behörden entschieden werden. Wenn die britischen Gerichte einer Auslieferung zustimmen, hat die britische Regierung dennoch das letzte Wort. Assange wird vorgeworfen, Hunderttausende Geheimdokumente des US-Militärs veröffentlicht zu haben – so zumindest lauten die Medienberichte.

Darüber hinaus hatte WikiLeaks die Emails von Hillary Clinton während ihres Wahlkampfes im Jahr 2016 veröffentlicht. Seth Rich war damals der Kampagnenmanager von Hillary Clinton. Es geht das Gerücht herum, dass er die Emails von Hillarys Computer mit einem USB-Stick heruntergeladen und an WikiLeaks gegeben haben soll. Die Emails offenbaren einen Teil der Verbrechen und des Hochverrats, die Hillary Clinton begangen hat. Seth Rich ist kurze Zeit nach Veröffentlichung der Clinton-Emails auf „mysteriöse Weise“ verstorben. Es kann also davon ausgegangen werden, dass Assange profunde Kenntnis über  Verbrechen von Hillary Clinton und Obama hat.

Beobachter gehen davon aus, dass die US-Klage gegen Assange eine Tarnung ist. In Wirklichkeit solle Assange unter strengen Sicherheitsmaßnahmen, da er ein Kronzeuge ist, in die USA gebracht werden und dort über Clinton und Obama aussagen, heißt es. Bislang ist das jedoch nur Spekulation. Es gibt zudem Gerüchte, dass Trump und Assange verwandt sein sollen. Assange hat frappierende Ähnlichkeit mit Trumps Onkel, John Trump, der seinerzeit in den Besitz der Unterlagen von Nikola Tesla gekommen ist.

Trump Assange

Richard Grenell, Trumps neuer Geheimdienstchef und US-Botschafter in Berlin, soll an den Auslieferungsanhörungen beteiligt sein. Grenell gilt als Mitglied der sogenannten „Trump-Allianz“ und somit als auch loyal zu Q (https://qmap.pub/?lang=de). Grenell soll offenbar dafür sorgen, dass Assange unbehelligt in die USA gebracht werden kann, wo er gegen Clinton & Co. aussagen soll. Die Ernennung Grenells zum Geheimdienstchef und seine weiterhin bestehende Funktion als US-Botschafter in Berlin ist auch im Kontext mit der Militärübung „Defender Europe 2020“ interessant. Im Gegensatz zu Berichten von Mainstream-Medien ist eher davon auszugehen, dass diese „Übung“ keine Aggression und Provokation gegen Russland darstellt, sondern dass es sich vielmehr um eine Befreiungsaktion der deutschen und europäischen Bevölkerung handeln könnte. Hoffen wir es. Der Fall Assange wird in den kommenden Wochen höchstspannend. Verfolgen Sie hier alles.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

2 Kommentare zu "Auslieferungsanhörungen von Assange haben begonnen"

  1. childrensfeaturebrd | 26. Februar 2020 um 16:58 | Antworten

    Einer der wahren Helden der Gegenwart. Sicher ist es Julian Assange zu verdanken,
    daß diese dubiose Hohepriesterin Satans Hillary Clinton, den so heiss ersehnten Job
    als Präsidentin der USA nicht antreten durfte und auch den heiss begehrten 3 WW nicht
    inzenieren durfte, das wäre dann, nach einer mindestens 50-60% igen Dezimierung
    der Weltbevölkerung der geplante Weg in die NWO geworden und alles weitere,
    Dezimierung, Dezimierung bis auf mindestens 300Millionen Welbevölkerungwäre sicher
    problemlos gelaufen. Nun ja was die Verstrahlung nuklearer Einsätze angeht, da war man sich wohl kaum im Klaren?????? Doch zunächsteinmal in die feudaleingerichteten
    Undergroundbunker, denke auch an Berlin,merkel&Cie … wohl nicht mehr begehbar,oder wie. Wir machen eine tiefen,tiefen Graben und darin können wir uns labe[r]n.Paßt nicht, egal…. Wir dürfen Julian Assange wohl zu einem gewissentlichen, hochintelligenten
    Menschen zählen, der enorm in seinem Wesen und einer immens patriotischen und
    menschlichen Herzenhaltung, über uns niedergetretenen Goy herausragt. So danken wir
    dem Herrn, daß uns so ein toller,intelligenter mutiger Mensch wie Julian A…. zur
    Seite gestellt wurde. Wenn nun Don… Trump sich gegen diesen wunderbaren Menschen stellen würde, was wie auch imVorkommentar bereits formuliert,kaum anzunehmen ist,
    wäre das wahrhaft ein Desaster und würde wohl in vielen Menschen höchste Zweifel an
    einer Loyalität des D.Trump in den USA und auch weltweit erwecken.Denken wir einmal
    daran, was dieser wunderbare Mensch aufgegeben hat: “ Seine Familie at first, seine
    eigene persönliche Freiheit…. Danke Julian A… wir brauchen Dich und wir bitten
    für Dich und Deine Familie in der Hoffnung, daß Du den Rest Deines Lebens in Freiheit und auch ein wenig Sicherheit vor dunklen Kräften verbringen darfst.
    Wir erinnern uns auch noch gern an einen hochintelligenten Transferre des Edward
    Snowden von Hongkong nach ……M……so hoffen und bitten wir miteinander und füreinander auch für Deine persönliche Freiheit Julian A…. im Licht eines vollkommenen Geistes, Der da ist Wahrheit,Liebe und Erkenntnis von gut und böse….. Shalom/Salam

    M a r a n a t h a

    PS:Nun ja was nicht ist[3WW) kann noch werden „Wir haben ja nun den hochgeschaufelten, angsteinflössenden Corona [Gates/Rockefellers Horrorlabore] in aller Munde ….

  2. leute,

    alles hängt zusammen.
    T. macht es zum wohle A.
    die wahrheit siegt überall.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*