+++ „Ausmaß der Gewalt, wie wir es noch nie gesehen haben“ – Bürgerkriegszustände in Frankreich – Reaktion aus Deutschland…..+++

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
ÜIK_NIKI_(3)

Diese 10 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Der nächste Krisenfall steht bereits bevor! Diese 10 Dinge müssen Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern, um nicht mit dem Land unterzugehen. Nur mit unserem Buch sind Sie auf den kommenden Krisenfall vorbereitet.

Sie erhalten zusätzlich KOSTENLOS den Newsletter „WATERGATE.TV-Geheimakten“ dazu.

Bürgerkrieg in Calais, Nordfrankreich. Macron, politischer Partner von Merkel, dachte, die Krise in Frankreich sei im Griff. Nach den ersten Berichten aus Frankreich hat die GroKo reagiert – mit nichts. Gar nichts. Die Zuwanderungsvereinbarungen stehen. Bislang keine Anzeichen dafür, dass sich die GroKo noch einmal zusammensetzen will. Dagegen zeigen die deutschen Medien auf Frankreich.

Dortige Medien berichten, wie überrascht die Behörden davon waren, dass Flüchtlinge aufeinander losgegangen sind, wie es heißt. Der Innenminister Collomb ließ sich zitieren, es sei ein Ausmaß an Gewalt entstanden, das er bzw. Frankreich noch nie gesehen habe.

Dabei waren Flüchtende aus Eritrea sowie Afghanen anlässlich der Essensausgabe aneinandergeraten. Ein Afghane, der Schüsse abgegeben hatte, soll die Eskalation ausgelöst haben. Die Angegriffenen sollen sich mit Steinen sowie Knüppeln dagegen gewehrt haben.

Der französische Innenminister Collomb hat zwei weitere Polizeieinheiten in das Krisengebiet geschickt.

Hintergründe: Macron dachte, „Dschungel“ wäre aufgelöst

Dabei dachte der französiche Präsident Macron bereits, das Problem sei gelöst. Seine Regierung hatte 2016 ein Flüchtlingslager mit bis zu 100.000 Bewohnern als „Dschungel“ identifiziert und dann aufgelöst. Calais war seiner Wahrnehmung nach eine „Sackgasse“ für Flüchtlinge. Denn die sind, so meldete es auch jetzt wieder der französische Innenminister, der Auffassung, sie könnten auf diesem Wege nach Großbritannien gelingen. Das aber wird nicht passieren.

Der Innenminister Collomb wiederum griff diese Sackgasse jetzt auf. Die Schlepperbanden seien verantwortlich für diese Zustände. Er forderte, die Netzwerke der Schlepper müssten zerschlagen werden.

Die Stimmung soll nun angespannt bleiben.

Krawalle gab es übrigens schon vorher. Am 18.1.2018. Die Macron-Merkel-Linie wird dennoch einfach weitergefahren.

Watergate.TV Redaktion, 3.2.2018

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Kommentar hinterlassen zu "+++ „Ausmaß der Gewalt, wie wir es noch nie gesehen haben“ – Bürgerkriegszustände in Frankreich – Reaktion aus Deutschland…..+++"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*