Springer-Chef kritisiert „Political Correctness“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(865)

Nach dem Attentat in Halle hat sich Axel-Springer-Chef Mathias Döpfner selbst in einem langen Meinungsartikel in der „Welt“ dazu geäußert (Nie wieder „nie wieder“!). Darin beklagt Döpfner die politische Korrektheit, die im Journalismus herrsche. Das Problem sei nicht die ständig gefährlicher werdende Rechte, wie es die politische Klasse nach Halle beschwöre, sondern der politisch-korrekt herbeigeführte Kontrollverlust des Staates. Dieser lasse nicht nur rechten, sondern auch islamistischen und linken Gewalttätern freie Bahn: „Deutschlands Politik- und Medieneliten schlafen den Schlaf der Selbstgerechten und träumen den Wunschtraum der Political Correctness. Möchten sie nicht, dass diese Ruhe gestört wird?“

Der Terror in Halle sei viel mehr als ein „Alarmzeichen“ gewesen. Wir hätten es mit einem Systemversagen der offenen Gesellschaft zu tun. Es bedürfe keiner Demonstrationen mehr, sondern der Durchsetzung des Rechtsstaats, so Döpfner. Das Halle-Attentat sei eine „exakte Kopie“ des Attentats von Christchurch gewesen. Halle stehe zwar für die Entfesselung rassistischer Gewalt. Vor allem jedoch für das Versagen des Staates in seinem zentralen Auftrag, dem Schutz des öffentlichen Raums: „Weshalb stand am höchsten jüdischen Feiertag keine Polizei vor dem Eingang der Synagoge?“ fragt Döpfner.

Die Verteidigungsministerin spreche von einem „Alarmzeichen“. Ein Zeichen sei es aber vielmehr gewesen, dass wenige Tage zuvor ein Syrer die Absperrung einer Synagoge überwunden, „Fuck Israel“ und „Allahu Akbar“ gerufen und daraufhin sein Kampfmesser gezogen habe. Dieser sei festgenommen und am nächsten Tag wieder freigelassen worden, kritisiert Döpfner. Neben Hausfriedensbruch bestehe kein weiterer Tatverdacht, so die Behörden. Solche Zeichen würden als Einladung verstanden, schlussfolgert Döpfner. Und wenn in Limburg ein mehrfach straffällig gewordener Täter, nachdem er acht Autos mit einem gestohlenen Laster gerammt habe, „Allah“ gerufen haben soll, dann würden Politiker von einem „verwirrten Einzeltäter“ sprechen und ARD und ZDF zunächst gar nicht über den Fall und später lediglich von einem „LKW-Vorfall“ sprechen.

Der Deutschlandfunk entscheide sich gegen eine Berichterstattung, wenn ein mehrfach straffälliger Mann mit einem Samurai-Schwert auf offener Straße einen Menschen in Stuttgart zu Tode hacke, weil der „Fall nicht für ganz Deutschland oder die bundesdeutsche Gesellschaft relevant sei“. Nach der „Kölner Silvesternacht“ von 2015, nach der Angela Merkel eine „harte Antwort des Rechtsstaates“ gefordert hatte, 661 weibliche Opfer sexueller Übergriffe identifiziert und 1.304 Anzeigen erstattet worden seien, seien am Ende nur drei Männer wegen Sexualdelikten verurteilt worden, stellt Döpfner fest.

All diese Vorkommnisse seien keine Alarmzeichen, so Döpfner. Sie seien das Systemversagen der offenen Gesellschaft. Die Hauptursachen für den steigenden Rassismus und die steigende Fremdenfeindlichkeit in Deutschland sei der Umgang der politischen Führung damit. Und dieser Umgang wirke wie ein Brandbeschleuniger, so Döpfner:

„Eine rechtsstaatlich sehr zweifelhafte Flüchtlingspolitik, die kaum zwischen Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlingen unterscheide. Eine zu schwach und schlecht ausgestattete Polizei, die bei der Verfolgung von Straftaten und dem Schutz des öffentlichen Raums immer öfter kapituliere und den Menschen das Gefühl vermittle, mit ihren Probleme alleingelassen zu werden. Eine überforderte und handlungsunwillige Justiz, die kriminelle Einwanderer nicht schnell genug abschiebe und den geltenden Rechtsrahmen nicht annähernd ausschöpfe. Eine politische Elite, die Realitäten verdränge und mehr verspreche, als sie halte. Eine mediale Elite, die zu oft beschreibe, wie die Dinge sein sollten, als zu beschreiben, wie die Lage wirklich sei. So würden die wichtigsten Wirkungsgrundlagen geschwächt: Glaubwürdigkeit und Vertrauen“, schreibt Döpfner weiter.

Nach dieser Veröffentlichung twitterte der Journalistenverband BDZV: „Lieber @BdzvPresse, ist Mathias #Doepfner nach seiner Hasstirade auf Journalisten in @welt als Präsident seriöser Zeitungsverleger noch tragbar? Bei uns wachsen die Zweifel.“

Mathias Döpfners Brandbrief „Nie wieder ‚Nie wieder’“ ruft die Gesinnungswächter auf den Plan – sogar aus den eigenen Reihen. Droht ihm das gleiche Schicksal wie Hans-Georg Maaßen? Wir erlauben uns zumindest, darüber in diesem Medium noch zu schreiben/sprechen….

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

24 Kommentare zu "Springer-Chef kritisiert „Political Correctness“"

  1. warum sollte die Sonderrechte geniessen,wenn die sich um ihre Sicherheit sorgen und sich hier nicht mehr sicher fühlen dann bitte zurück in Ihre wenn auch widerrechtlich erworbene Heimat.Keiner verlangt das die hier bleiben keiner sagt denen bleibt hier es steht jedem frei zu gehen.Und was diesen Feiertag betrifft für was Polizeischutz? ich dachte immer die wollen keine Sonderrechte aber in der Realität sieht es dann anders aus.Schon komisch das der Typ da seelenruhig mit der Wumme rum rennt noch paarmal nachläd,2 Personen erschiesst obwohl die Bullen freie Schussbahn hatten.Ein Schelm wer böses dabei denkt gehen Merkel und co die Mittel aus deutsche zu schikanieren möchte man jetzt den Notstand als letztes Mittel um die denkenden Deutschen endgültig mundtot zu machen? Das ganze erinnert an die NSU die 10 Morde begeht,etliche Banken ausraubt aus Malle Urlaubsbilder nach Hause schickt und der Staat kann Sie angeblich nicht dingfest machen?dann werden sinnlose angebliche Beweise vorgelegt über die man den Kopf schüttelt und 2 von den 3 werden erschossen nachdem Ihr Wohnwagen in die Luft flog? der Fisch fängt am Kopf an zu stinken.

  2. ein Klima der Hexenjagd wie im Mittelalter herrscht in diesem Land jeder bespitzelt jeden,jeder denunziert den anderen es ist nur noch widerlich.

  3. Schaut euch die Zensur auf Facebook an und deren Merkel Helfer die sie durchführen
    Da ist doch alles geschwaetzt
    Wirst für Facebook Beiträge aus dem englischem fb 30 Tage gesperrt wenn’s im dt fb teilst danke im erika

    • Ich wurde 3 Tage (oder fehlte nur eine Null?) gesperrt, weil ich es wagte zu schreiben, wegen des Sultans können nun tausende IS Mörder freikommen und auch wieder zu uns nach Europa. Das sind dann aber nur alles psychisch Kranke und unbedeutende Einzelfälle. Die Wahrheit verstößt gegen fb Regeln, na dann.

  4. So hat jeder totalitäre Staat angefangen. Kontrollverlust über Asylanten, manipulierte Berichte,harte Strafen nur für Deutsche! Eine Oma wegen Lebensmitteldiebstahl von 73,-€ für 3 Monate einsperren und jetzt 2 Polizisten wegen Vergewaltigung für 2 bis 5 Jahre einsperren. Asylanten dagegen haben Straffreiheit bei uns! Unsere BRD ist zu einem Unrechtsstaat verkommen, da hat Seehofer Recht.

    • dieser Staat ist nicht mal mehr die Spucke wert,es ist schlimm genug das Menschen egal welchen Alters Lebensmittel stehlen müssen um zu überleben während andere die noch nie auch nur einen Finger für dieses land krumm gemacht haben in Saus und Braus leben und immer mehr Ritzfreche Forderungen stellen.Polizei und Armee werden angeprangert und immer mehr in Ihren Rechten beschnitten dem Hohn der öffentlichkeit und dieser Kanacken preisgegeben wie ekelhaft kann es noch werden und wie lange muss man diese Kuh Murksel noch ertragen?

  5. Franz Josef Kostinek | 14. Oktober 2019 um 9:50 | Antworten

    Fangt doch endlich an in einem kleinen Land die Korruption zu bekämpfen. Helfen Sieden dort lebenden sich zu betätigen. Dann braucht niemand mehr fliehen und die Gelder, die hier verschwendet werden, sind richtig eingesetzt. Also: Ihr Parteien! Schließt Euch zusammen und zeigt dass Ihr fähig seid richtiges zu tun.

    • wenn man Richtiges tun wöllte dann würde man es tun aber es ist nicht gewollt,Parteien und Regierungen sind nicht dazu da dem Volk zu helfen sondern es zu unterdrücken.

    • Es würde schon helfen, wenn die EU aufhören würde, hier überzählige Lebensmittel nach Afrika zu exportieren, und damit die einheimische Wirtschaft über billigere Preise zu zerstören. Zudem fischen China, Russland und die EU mit modernsten Fangmethoden afrikanische Küsten leer. Da bleibt kaum noch eine Floss eübrig, wo die alles leergekämmt haben. Einheimische Fische rhungern und kommen nach Europa. Soll das wirklich alles noch ungewollt sein?

  6. Döpfner ist doch selbst williger Handlungserfüller der Regierung.
    Weshalb beschwert der sich nun?

    • Der Einäugige unter Blinden oder was mehr der Auflage dient. So langsam mekeln doch immermehr Menschen wie sie von der Regierung und der mainstram Journaille verarscht werden. Zweien vom ZDF meint man das schon anzusehen, ohne, dass sie überhaupt den Mund aufmachen.

    • Durch die verschiedenen Religionen sind mehr Menschen zu Tode gekommen als durch Hitler und Stalin zusammen. Zitat: Egon Bahr.

      Zeitungen aus der Regensburger Region berichteten von Vorwürfen ehemaliger Regensburger Domspatzen, wie sie vom Bruder des Ex Papstes, dem anderen Ratzinger misshandelt wurden, auch mit Gegenständen beworfen und geschlagen. Vom perversen sexuellen Missbrauch müsste er zumindest gewusst haben. Was für ein toller Diener des Herrn. Vor wenigen Jahren beschwerte sich dieser „Christ“, dass er keine Sonderparkerlaubnis vor dem Domm bekommt. Gäbe es eien Gott, dann hätte dieser Kerl wohl im Himmel nichts zu lachen.

  7. Reichsdeutscher sagt | 14. Oktober 2019 um 10:24 | Antworten

    schöner Morgen Abendland
    was mich immer mehr sauer aufstößt sind die Wörter Rechtsstaat und Staat dies sind für uns denkende Patrioten hier in der Bananenrepublik der Treuhänder und Verwalter der Treugeber der Alliierten eine große ´Frechheit und unverschämt zu nennen.
    Der Blödmann von der Blöd – Zeitung ist für mich mit seiner CIA – Atlantik – Brücke eines der größten Arsch——–er auf Gottes Erdboden .
    Hätten wir hier Recht und Ordnung täten diese links versifften Pressdutierten von der Bedürfnisanstalt mit ihren Auftraggebern der Politik – Darsteller schon längst an den Laternen hängen und wie die Flaggen im winde wehen !!!!!!

    • Schönen Tag auch Dir Reichsdeutscher
      und übrigens geht mir der Anblick von dem Zitteraal mächtig auf den Sack,man kann nicht annähernd soviel fressen wie man kotzen möchte beim Anblick dieser Hurensöhne und Töchter.

  8. Es war zu erwarten, dass all die vielen SYSTEMLINGE wie getroffene Hunde bellen werden!
    Leider ist die Realität erheblicher schlimmer, denn Rechts- und Vertragsbruch wurden zur Norm, Rechtsbeugung täglich feststellbar, Steuerverschwendung ist Standard und an die permanenten Lügen hat man sich gewöhnt!

  9. Reichsdeutscher sagt | 14. Oktober 2019 um 10:59 | Antworten

    muss man immer das Bild vom Zitteraal sehen reicht es nicht wenn diese Satanistin ihr Maul aufmacht und nur Seifenblasen rauskommen.
    Dann kommt der depperte Drehhofer reißt sein auch noch sein schiefes Maul auf und fühlt sich durch Wahre Worte noch beleidigt.
    Ja geht“s noch ihr Nichtskönner außer Fressen , Saufen blöd lächeln und saudumm quatschen könnt ihr Arschlöcher nichts.
    Zu fordern habt ihr blöden Hunde gar nichts sondern nur eins haut endlich ab und verschwindet am besten gleich vom Planeten Erde genannt !!!!!!!

  10. Reichsdeuter – ich würde an dieser Stelle die Arsch….er nicht beleidigen. Die brauchen wir, aber die kriminellen Gruppen CIA, Politiker und Scheinheilige – usw., sind hochkriminelle Banden die man wie im Mittelalter behandeln sollte. Kopf ab – und dann ist wieder Ruhe für die nächsten 50 Jahre. Mit Kopf ab meine ich – ALLES GESTOHLENE und ERTROGENE wird eingezogen – keine Rente – rein gar nichts wird denen zugesprochen.

    • Hallo Michael
      für was brauchen wir diese Leute es gibt bestimmt fähige aus dem Volk,das dumme ist das wir uns die Götzen selber schaffen und anbeten.Aber in einem Punkt hast Du recht diese Lumpen von CIA,FBI,Mosat,MI6 und wie die alle sich nennen gehören weg denn die Köpfe dieser Vereinigungen sind bekannt und es ist auch bekannt welcher Glaubensgemeinschaft diese angehören.Volk würde ich das Pack in diesem Fall nicht nennen setzt es sich doch aus dem grössten Abschaum vorallem aus Osteuropa zusammen und geißelt diese Welt und die Menschen seit mehr als 5000 Jahren.Auch Merkel fühlt sich dieser abartigen Spezies zugehörig genauso wie Clinton,Weinstein,Pelosi und und und.Es ist also nicht verwunderlich wenn der Hass auf alles Deutsche,auf alles Fortschrittliche,Innovative die Freude am schaffen,an der Arbeit,Liebe zur Natur und zum Tier mit padologischer Grausamkeit verfolgt wird.Ausser Geld hat diese Spezies nichts zu bieten und das ist die Antriebsfeder Ihres Hasses.Nehmt mir mein Geld und Ihr nehmt mir meine Ehre denn meine Ehre ist mein Geld.(Anschelm,Mayer Rothschild)

  11. Reichsdeutscher sagt | 14. Oktober 2019 um 13:11 | Antworten

    Gruß an Michael
    du hast nicht ganz unrecht aber bei mir gehrt und kocht seit langem und ich habe so die Schnauze voll das ich bald tollwütig werde.
    Eins ist aber realistisch und auch wahr diese Gestalten sind alle unterbelichtet und nicht nur blöde Dummheit könnte man noch verstehen aber bei bewusster Zerstörung meiner und unseres Landes und unser Heimat , Kultur verstehe ich keinen Spass mehr und kein verzeihen im Fall X ist für mich nicht mehr hin zunehmen sondern Auge um Auge und Zahn um Zahn !!!!!

  12. Reichsdeutscher sagt | 14. Oktober 2019 um 15:04 | Antworten

    Mahlzeit Landsleute und deutsche Kameraden
    Man kann hier seit einigen Jahren feststellen das der Landeshochverrat bei den vaterlandslosen Politik Darstellern seinen Höhepunkt jetzt bald erreicht zu scheinen.
    Mein persönliches Bauchgefühl sagt mir schon seit Mitte des Jahres 2019 das dies die letzten Zuckungen der Deutschlandhasser sein Ende spätestens in 2 oder 3 Monaten einleiten müssen.
    Da diese Plutokraten nicht in der Lage sind ein Land kein Staat sondern eine NGO – Organisation zu führen da diese Deppen keine Ahnung haben von Wirtschaft und Ökonomie .
    Da die Bananenrepublik BRVD ein Treuhänder ist und nach Befehlen der Treugeber der Alliierten alle nach Handelsrecht abzuwickeln haben.
    Aber in einem Punkt sind diese Arschlöcher unschlagbare Spitze und Klasse unsere erarbeitenden und erpressten Steuergelder zum Fenster raus zu werfen und diese in der ganzen Welt zu verteilen !!!!!!!!!!!

  13. Was ist passiert, als Martin Luther die Verlogenheit der damaligen katholischen Kirche aufgedeckt hat? Es gab eine große, unaufhaltsame Bewegung gegen den Papst und die ganze das Mittelalter dominierende Kirche, große Bauernkriege mit unzähligen Toten. Letztlich mündete das in der Aufspaltung der Kirchen und einer Veränderung der ganzen Epoche und in Folge dessen der Anbruch eines neuen Zeitalters. Ähnlich war es mit der französischen Revolution, bei welcher der Adel entgültig entmachtet wurde.
    In der heutigen Zeit haben wir durch „Untergrundjournalismus“, Helden wie Snowden und Assange, die „noch herrschende Freiheit“ des Internets und speziell youtube von dem ganzen Lügenwerk und verlogenen Machenschaften der Presse, des „offiziellen Journalismus“, sowie der Weltelite und deren Verknüpfungen erfahren. Was wird wohl jetzt und in den nächsten Jahren bzw. in der Zukunft mit der Welt passieren wenn man es mit den Erfahrungen der Vergangenheit vergleicht? Ich glaube hier kann sich jetzt jeder seinen Teil denken…

  14. 9. NOVEMBER 2019, 11 UHR:
    BERLINER STADTSCHLOSS!!!!!!!
    http://www.staatenlos.info
    FÜR HEIMAT UND WELTFRIEDEN!!!!!!!

  15. Die etablierten Politiker haben die letzten 70 Jahre regiert und sind somit für die Kriminalität verantwortlich!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*