Bamf Skandal – Vertuschung von „ganz oben“ angeordnet?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Bamf Vertuschung

Die Hinweise verdichten sich immer mehr, dass der Bamf Skandal in Bremen von „oben angeordnet“ war. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius bestritt bislang alle Vorwürfe, von den skandalösen Verhältnissen der Bremer Außenstelle des Bamf gewusst zu haben. Er habe zwar während eines Kurzurlaubs eine Email erhalten und diese in das Innenministerium weitergeleitet. Diese sei jedoch „nicht so bearbeitet worden, wie es hätte geschehen müssen“, sagte Pistorius der „Welt“. Pistorius habe zudem nach dieser Email keine weiteren Informationen mehr zu den Vorgängen in Bremen erhalten.

Die „Bild am Sonntag“ hatte berichtet, dass Pistorius auf eigene Anfrage im Juni 2017 ein Dossier zu den Vorgängen im Bamf erhalten habe. Der Innenminister habe allerdings „nicht darauf reagiert“. Dennoch weist Pistorius alle Vorwürfe zurück, von den Vorkommnissen in Bremen gewusst zu haben. Es sei „absurd“, dass er die Vorgänge dort absichtlich habe „vertuschen“ wollen. Pistorius führt weiter aus, er hätte „nur zu gern diese enormen politischen Defizite“ des Informanten geprüft und auch öffentlich benannt.

Interessant ist in dem Zusammenhang allerdings, dass Boris Pistorius (SPD) im Sommer 2017 im SPD-Bundestagswahlkampf stand. Wollte er damals „unbequeme“ Informationen zurückhalten, um die Partei nicht durch einen etwaigen Skandal zu gefährden?

Der ehemalige Chef des Bamf, Jürgen Weise, sprach ganz deutlich aus, „welchen Posten das Bamf für die Bundeskanzlerin übernehmen sollte“. So sollte das Bundesamt für Migration dafür sorgen, dass die Flüchtlingskrise bei der Bundestagswahl für Angela Merkel kein Problem mehr darstelle. Interne Schreiben bestätigten dies: „Man habe es nicht zu lassen dürfen, ins Wahljahr mit Bildern von Zuständen zu gehen, die nach Überflutung, Unordnung und fehlender Rechtmäßigkeit aussehen“, sagte Weise gegenüber dem „Spiegel“.

Der Auftrag der Kanzlerin habe ganz klar gelautet: „Weise, stellen Sie das ab, die unendlichen Wartezeiten und die schlimmen Bilder“. Die Bilder des Kontrollverlusts hätten sich im Bundestagswahlkampf 2017 auf keinen Fall wiederholten dürfen. Noch vor der Wahl sollte die Bevölkerung davon überzeugt werden, dass die Kanzlerin die Flüchtlingskrise voll im Griff hat.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

4 Kommentare zu "Bamf Skandal – Vertuschung von „ganz oben“ angeordnet?"

  1. Es ist erschreckend. Einfach nur erschreckend wie die Regierung selbst als erste jegliche Gesetze und Grundregeln bricht und ignoriert. 70 Jahre laisser faire zeigen deutlichste Wirkung…

  2. Nachdem am 4.9.15 durch BKM Ungarn / Orban in die rechte NAZI Ecke gestellt worden war und zig tausend von ‚Asylos‘ dorthin per Buss und Bahn mit Hilfe von NGOs gekarrt worden waren, wollten sich diese Menschen in Ungarn nicht registrieren lassen!

    Merkel hat mit dem österr. SP Bundeskanzler Feymann diese Menschen nach Österreich durchgewunken und die deutschen Grenzen sperrangelweit aufgemacht. Der Befehl kam dazu von BKM, wie sich immer deutlicher zeigt und in den informierten Kreisen haargenau bekannt ist.

    Das alles unter Bruch des Grundgesetzes, der EU Verträge (Dublin / Schengen) und unter Hinweis auf BKM’s ‚ultima ratio‘.

    Damit hat BKM ihre eigene Gefühlslage über die Staatsraison gestellt, ihren Amtseid gebrochen und die EU in völlige Schieflage gebracht!

    Wie man später der BRD Presse entnehmen konnte, liessen sich höchste Bundespolizeibeamte ‚Reverse‘ unterschreiben, dass sie für die Aushebelung der Rechtslage nicht belangt werden können. Allen diesen Machenschaften ist bisher nicht nachgegangen worden.

    Dann kam das bereits zu dieser Zeit völlig desaströse BMAF zum Zug. Alles andere ist bekannt. Ich glaube Herrn Pestorius, der zu der Zeit die SPD GroKo nicht ’schädigen‘ wollte, kein Wort. Man nennt das hier ‚Sauhäfeli Saudeckli‘!

    Der Dampfkochtopf wird in Kürze explodieren, wenn alle diese kriminellen Machenschaften an das Tageslicht kommen, denn diese gehen via Import per Flugzeug gehen nachts ungebremst weiter.

    Es wird Zeit, dass die damit alle verbandelten Politiker zur Rechenschaft gezogen werden und dazu gehören weit mehr als nur BKM, die bereits argumentativ verlauten liess, ‚es wollten ja alle‘ (Willkommenskultur – ‚wir schaffen das‘. Ich kann es nicht mehr hören).

    Es ist durch und durch kriminell, was in der BRD abgeht. Aufwachen und diese Leute massivst abwählen und nicht die Natter an der eigenen Bundesbürgerbrust weiter beissen lassen!!!

    Es ist ungeheuerlich, dass BKM heute die in Ungarn geschlossenen Grenzen als ihren ‚Erfolg‘ verkauft. Merkt eigentlich niemand, was für verdrehen Unsinn BKM fast täglich der Öffentlichkeit serviert?

  3. Heinrich Clever | 11. Juli 2018 um 8:17 | Antworten

    Lieber Swissman,
    Sie sprechen mir aus der Sehle. Leider ist eine große Anzahl des Deutschen Volkes nicht in der Lage das alles zu durchschauen – warum? Weil die Mainstream Medien als Wahr angesehen werden und immer noch zuviel Leute die etablierten Zeitungen lesen. Jeden verdammten Tag werden die Deutschen von der „Lügen“ Presse belogen und betrogen. Leider werden die Deutschen immer erst aus Schaden klug, und ich hoffe, dass der Schaden durch BKM und Ihre Helfeshelferminister jetzt groß genug ist, damit die Wählerinnen und Wähler endlich umdenken. Ich hoffe, dass BKM schnellstmöglich gestürzt wird.

  4. Heinrich Clever,

    Ich überlasse Ihnen gerne kostenfrei an Ihre E-Mailadresse einen Auszug meines im Selbstverlag 2017 erschienen Buchs ‚Der Nächste und Gleichnisse des Neuen Testaments im Spannungsgeld des Zeitgeistes und der Politik‘, zu Thema III, sofern Sie das interessiert und Watergate TV mir Ihre E-Mail Adresse übermittelt.

    Ein Ablgeich mit Aussagen des Neuen Testaments versus den Aussagen von heutigen ‚KirchenfürsterichInnen‘ zeigt die ganze Verlogenheit, um dann Machenschaften der Politik zu rechtfertigen. Ich gebe zur Weitergabe an Sie meine E-Mail Adresse bei/durch Watergate TV frei.

    Inhaltsverzeichnis:

    Thema Seite
    I. Einleitung / Vorwort 9
    II. Auszüge aus dem Neuen Testament 12
    III. Politischer Zeitgeist 23
    IV. Sind alle Menschen Brüder? 44
    V. Wer ist mein Nächster? 51
    VI. Bibel und Politik 64
    VII. Toleranz und Beliebigkeit 72
    VIII. Fazit 78

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*