BEWIESEN: Die Macht bleibt. Demokratur statt Demokratie. Sind WAHLEN sinnlos?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
WTGBildNach der Wahl jetzt wird es hart

Die jüngste Wahl ist vorbei. Dennoch bleiben die Gleichen. Merkel. Macron. Draghi. Die EU. Eine schonungslose Analyse…

Was bedeuten Wahlen überhaupt? Kann der Bürger mit seiner Stimmabgabe wirklich die Geschicke Deutschlands mitbestimmen? Oder sind nicht alle Politiker Handlanger von Eliten mit bestimmten Machtinteressen und Wahlen ein Instrument, um dem Volk den Glauben zu vermitteln, es hätte Macht und wirke am demokratischen Prozess mit? Also eine bloße Theaterinszenierung?

Macht es hinsichtlich dieser Voraussetzungen überhaupt Sinn, an Wahlen teilzunehmen und ist es nicht vollkommen egal, ob eine CDU, eine SPD oder eine AfD im Bundestag sitzt? Egal wer in Bundestag sitzt – die Parteien sind instrumentalisiert, um die Interessen der Macht- und Finanzeliten durchzusetzen. Denn der Parlamentarismus repräsentiert schon lange nicht mehr den Willen des Volkes.

Der Parlamentarismus ist von der Finanzindustrie ausgehöhlt

Der Parlamentarismus ist seit Jahren von der Finanzindustrie ausgehöhlt. Die wirtschaftliche, gesellschaftliche und finanzielle Situation hat sich in den letzten zehn Jahren dramatisch verschärft. Politiker haben nicht ein einziges Wahlversprechen ihrer Wahlkämpfe gehalten.

Sie konzentrieren sich augenscheinlich nur auf kleine Probleme. Das große Ganze im Hintergrund wird von ihnen aber konsequent verschwiegen. Hinter die Kulissen zu blicken erfordert viel und detektivische Recherchearbeit, denn die gleichgeschalteten Medien sind das Sprachrohr der Eliten und Politiker.

Das Finanzsystem ist am Ende und bedroht unser aller Sicherheit und Wohlstand. Kriege werden vorbereitet. Die herkömmliche Parteienpolitik hat keine Antworten auf diese Gefahren. Das System ist de facto am Ende. Eine AfD oder CDU zu wählen macht keinen Unterschied. Die Veränderung muss von der Basis kommen, vom Volk. Es ist höchste Zeit, dass die Menschheit endlich aufwacht und das erkennt. Nur wenn wir selbst aktiv werden und unseren Willen kundtun, können wir letztlich etwas verändern.

Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt. Und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.

Noch immer glauben unzählige Menschen, sie könnten mit ihrer Stimme etwas verändern. Doch die Richtung ist schon lange vorgegeben. Egal, ob eine AfD im Bundestag sitzt, oder nicht. Das System ist von außen gesteuert. Das System Demokratie.

Ein System, bei dem die Bevölkerung den Eindruck hat, selbst bestimmen zu können. Politiker werden ausgetauscht. Sie sind nur Schauspieler, die wiedergeben, was andere vorschreiben. Niemals aber werden die ausgetauscht, die im Hintergrund bestimmen. Die Wahlen sind eine reine Inszenierung.

Das Volk hat nichts zu sagen, auch nicht in einer Demokratie. Die Macht dahinter ist eine sehr alte Macht. Demokratie wird als trojanisches Pferd genutzt, um die Menschen zu täuschen. Die Wut entlädt sich dann gegen Sündenböcke wie Merkel oder andere böse Politiker, weil das Volk meint, diese seien verantwortlich. Doch die führen lediglich aus, was ihnen aufgetragen wird.

Da die Mehrheit des Volkes nicht weiß, wer die Fäden zieht, kann die Wut auch nicht die Verantwortlichen treffen. Denn die Verantwortlichen sind nicht einzelne Personen wie Merkel. Sondern es sind Finanzkonzerne, die globale Imperien geschaffen haben. Finanzimperien wie Goldman Sachs, von den reichsten Familien des Erdballs errichtet.

Es ist nahezu aussichtslos, sich gegen solch mächtige, globale Imperien zu wehren, die ihre Netzwerke überall installiert haben.

Die Mehrheit der Bürger glaubt, durch Wahlen etwas zu beeinflussen

Wie kommt es, dass die Mehrheit des Volkes der Ansicht ist, es könne etwas bewegen? Es sind die Medien, die diese „Wahrheit“ verbreiten. Medien, die die Masse täglich konsumiert und davon hypnotisiert wird. Medien, die das verbreiten, was den Mächtigen dient. Medien, die von den Mächtigen bezahlt werden. Weder FDP noch AfD werden eine Kursänderung bewirken. Warum wurde denn eine vermeintlich rechte Partei gewählt? Weil die Menschen wütend sind. Sie haben genug, von einer Politik, die die eigene Kultur und Sicherheit bedroht. Sie haben genug davon, dass es ihnen wirtschaftlich immer schlechter geht.

Die Grünen dachten vor Jahrzehnten, bei ihrer Gründung auch, sie würden die Politik verändern. Die Grünen waren einmal gegen die Nato und gegen Kriege. Die SPD stand einmal für die Rechte der Arbeiter ein. Wo sind die Parteien heute gelandet? Die Grünen sind heute angepasster denn je. Die SPD hat die Arbeiter verraten. Der Arbeitsmarkt ist prekär. Was tut die CDU für den Mittelstand? Nichts. Auch die AfD wird sich nach der Wahl in Systemtreue verwandeln. Sie hatten nur deshalb so viel Erfolg, weil sie auf die Stimmung im Land aufgesprungen sind und dem Volk das versprachen, wonach es verlangte.

Die Lösung

Das System kann nur von der Basis geändert werden. Niemals von oben. Menschen müssen sich vereinigen und die Veränderung selbst einleiten, selbst aktiv werden und sich in großen Gruppen organisieren. Parteien gründen und das System kippen. Die verbrecherische Gesetzgebung und finanzielle Ausbeutung müssen abgeschafft werden. Nur gemeinsam kann dies erreicht werden. Jeder der sich alleine gegen das System wehrt, wird scheitern.

Was den Bürgern als Wahlkampf verkauft wird, ist reine Propaganda. Denn die Politiker versprechen, uns aus der Krise zu führen, die sie selbst mit verursacht haben. Die Macht liegt bei Konzernen und Bankensystemen. Deshalb macht wählen keinen Sinn. Wer seine Stimme beim Wählen abgibt, erkennt das System an.

Die Politiker arbeiten einer EU-Lobby zu. Sie interessieren sich nicht für das Volk. Sie interessieren sich nur für die Macht, die in Brüssel herrscht, wie im Übrigen auch über den Haushalt der Bundesrepublik Deutschland.

Wir dürfen gespannt sein, ob und wie schnell die neue Jamaika Bundesregierung Macrons EU-Weltmachtpläne unterstützen und vorantreiben wird. Schauen wir genau hin, was geschieht und lassen uns nicht von ihren Worten blenden.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Kommentar hinterlassen zu "BEWIESEN: Die Macht bleibt. Demokratur statt Demokratie. Sind WAHLEN sinnlos?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*