+++ BREAKING News: Schulz – Außenminister +++ Parteivorsitz weg +++ NAHLES – Ätschi, Bätschi übernimmt +++

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
shutternahles

Diese 10 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Der nächste Krisenfall steht bereits bevor! Diese 10 Dinge müssen Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern, um nicht mit dem Land unterzugehen. Nur mit unserem Buch sind Sie auf den kommenden Krisenfall vorbereitet.

Sie erhalten zusätzlich KOSTENLOS den Newsletter „WATERGATE.TV-Geheimakten“ dazu.

Martin Schulz ist am Ende. Jedenfalls als Parteivorsitzender. Zahlreiche Unwahrheiten und Lügen umsäumten seinen Weg. Er „versprach“, es gebe keine Große Koalition. Die SPD werde in die Opposition gehen. Falsch. Er „versprach“, er wolle nicht in die Regierung Merkel eintreten. Falsch, wie sich nun zeigt – er wird wohl Außenminister, wie jetzt durch Nachrichtenagenturen gemeldet wurde. Und schließlich hatte er „versprochen“, er wolle Parteivorsitzender bleiben. Er hatte sich wählen lassen. Falsch.

Schulz: Würseler Würstchen

Würseler Würstchen, nannten ihn Kritiker schon. Nun ist er am Ende seines Lügenmärchens. Fraglich, ob er der richtige Außenminister ist, so Kritiker. Denn seine Märchen sind ja nun schon Legende. Fraglich auch, ob die nächste Vorsitzende Nahles der SPD hilft. Sie hatte angekündigt, aus der Opposition heraus bekomme die Regierung nun „auf die Fresse“. Sie hatte anderen vorgeworfen, „widewidewitt, mach Dir die Welt, wie sie Dir gefällt“. Nun bastelt sie offenbar selbst an ihrer neuen Welt. Sie gilt neben Schulz als äußerst unbeliebt bei den Wählern.

Vor allem aber hatte sie anderen zugerufen „Ätschi bätsch“. Wie ein kleines Kind, monierten Kritiker. Nun darf sie als Parteivorsitzende versuchen, die frühere Volkspartei (das Kriterium lautete in vergangenen Jahren 30 % und mehr) wieder aus der Randgruppierung heraus nach oben zu führen. Mit einem Außenminister Schulz, der im eigenen Land offensichtlich schon nichts mehr zählt. Ist das eine Erneuerung? Kritiker sagen: Nein.

Watergate.TV meint: Die Kritik ist nachvollziehbar. Die SPD wird mit altem Personal und der neuen GroKo noch unbeliebter als die Merkel-CDU. Ätschi bätsch.

Watergate.TV Redaktion, 7.2.2018

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Kommentar hinterlassen zu "+++ BREAKING News: Schulz – Außenminister +++ Parteivorsitz weg +++ NAHLES – Ätschi, Bätschi übernimmt +++"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*