Bundesregierung duldet wissentlich tausende illegaler Asylbewerber

Illegale

In Deutschland sollen zur Zeit über 3.000 Asylbewerber leben, obwohl deren Asylanträge abgelehnt worden sind. Viel schlimmer ist, dass diese zunächst ausgereist, dann aber wieder einreisen durften. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der AfD hervor. Die Zeitung „Junge Freiheit“ hatte darüber berichtet. In der Antwort des Bundesinnenministeriums ist die Rede von 3.267 Personen, die trotz abgelehnten Asylantrags und Verlassens Deutschlands wieder einreisen konnten.

Das Aufenthaltsgesetz für Ausländer, deren Asylantrag abgelehnt, die ausgewiesen oder abgeschoben wurden besagt, dass diese nicht wieder erneut in die Bundesrepublik einreisen dürfen. Das Wiedereinreiseverbot ist zwar befristet. Jedoch auf fünf Jahre. Ausnahmen gelten für Straftäter oder Gefährder. Sie dürfen auch nach Ablauf der Frist gar nicht wieder einreisen. Wie ist es dann möglich, dass die Asylbewerber, die ihre Anträge 2015, 2016 und 2017 stellten, bereits wieder zurück in Deutschland sind?

Wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) eine Einreisesperre oder ein Aufenthaltsverbot ausgesprochen, wird die Person im Informationssystem der Polizei gespeichert. Sie kann dann bei Grenzkontrollen bei der Einreise zurückgewiesen werden. Sollte sich die vermerkte Person dennoch weiterhin widerrechtlich in Deutschland aufhalten, kann sie festgenommen werden. Dieses Prozedere gilt sogar für das gesamte Schengen-Gebiet, so dass die Person bereits an den EU-Außengrenzen abgewiesen werden kann.

Anhand der Zahl der abgelehnten Asylbewerber, die sich dennoch in Deutschland aufhalten, sieht sich die AfD darin bestätigt, dass weder Asylsystem noch Grenz- und Polizeikontrollen in Deutschland funktionieren. Dass das Bundesinnenministerium die Zahlen der sich illegal in Deutschland befindlichen Migranten kennt, zeigt, dass an der Umsetzung des Asylrechts wenig Interesse besteht. Mehr noch, diese erneut illegal eingereisten Migranten werden auch noch vom Sozialstaat unterstützt. Sie erhalten erneut Sozialhilfe, obwohl keinerlei Rechtsanspruch darauf besteht. Den Rechtsstaat hat Bundeskanzlerin Merkel bereits 2015 abgeschafft, als die die Grenzen verfassungswidrig geöffnet hat.

22 Kommentare zu "Bundesregierung duldet wissentlich tausende illegaler Asylbewerber"

  1. Deutschland…verblödet….
    …was für ein selten blödes Volk die Deutschen doch sind. Bei einem dermaßen dämlichen Volk haben die Politiker leichtes Spiel mit ihrem Bevölkerungsaustausch, die bescheuerten Deutschen merken es noch nicht mal, im Gegenteil, sie kacken auf ihre eigene Kultur und unterwerfen sich fremden Kulturen. Wer sich so verhält, hat es eigentlich gar nicht verdient als Volk und eigenständige Kultur zu überleben. Aber Verblödung kann man auch indoktrinieren – man muss dem Volk nur genug Scheiße erzählen.

    • Charly: Du bist der blödeste und dämlichste von allen. Keine Lösungen, nur Beschimpfungen. Wer bist du kleiner unbedeutender Zwerg sich über andere zu erheben. Denke du bist der größte Nichtsnutz in diesem Land.

      • Als jemand, der nicht mehr in Deutschland lebt, betrachte ich Deutschland mit immer größerem Befremden, so als würde man eine Suizidsekte beobachten!

  2. Da muss man dem Charly nur Recht geben!

  3. Das beschreibt doch genau das Wort „Asyltourismus“, das Wort, das Steinmeier als Sprachverrohung bezeichnet hat.

  4. Zum Kommentar von Charly:
    ich gehe nicht davon aus, dass die Deutschen so verblödet sind, wie dargestellt. Ich glaube, dass sehr viele sich darüber klar sind, was hier quer läuft. Die Frage ist allerdings, was dagegen getan werden kann. Wer sich öffentlich regierungskritisch äußert, ist zumindest mal ein Nazi. Und eine wirkliche Handhabe gegen das Vorgehen der Politik sehe ich aktuell auch nicht. Wer unbequeme Fragen stellt, ist auch entweder Nazi, Verschwörungstheoretiker oder einfach „nur verrückt“. Und inzwischen gibt es ja leider auch wieder eine ganze Reihe an politisch Gefangenen in der BRD. Auch darüber wird in den (bis 2099 unter Regie der Alliierten stehenden) Medien natürlich nicht berichtet. Ich denke, momentan kann man nur im eigenen Umfeld mit den Menschen sprechen. Der Großteil derjenigen, die ich kenne, sehen klar, dass wir von der Politik verar***t werden, nur wenige sehen das nicht. Wir sollten aber auch nicht vergessen, dass viele der „Neubürger“ selbst genauso Opfer politischer Machenschaften sind wie wir. Eigentlich sollten wir uns deshalb alle zusammenschließen und „denen da Oben“ zeigen, dass wir das Spiel so nicht mehr mitspielen wollen. Eine wirkliche Lösung habe ich nicht, aber doch die Hoffnung, dass im Notfall viele Menschen zusammen stehen. Wir müssen nur verstehen, dass wir fast alle Opfer sind und nur wenige (die allerdings medial sehr präsent sind) dieses Spiel freiwillig mitspielen oder für sich zu nutzen versuchen.
    Cindy

    • Der Zustand unserer heutigen Welt ist krank und pervers; alles ist verkehrt und auf den Kopf gestellt: Mediziner und Ärzte zerstören Gesundheit und Leben; Lehrer und Professoren zerstören Bildung; Wissenschaftler zerstören Wissen; Polizisten, Staatsanwälte und Richter zerstören Recht und Gesetz; Banker zerstören Währung und Geld; Politiker zerstören Freiheit und Staat; Journalisten zerstören Information, Kritik und Urteil; Pfarrer und Priester zerstören Religiosität und Spiritualität. Die Welt ist so, wie sie ist, weil die Mehrheit der Menschen es zuläßt – aus Dummheit, Schwäche, Faulheit und Feigheit: selbstverschuldeter Unmündigkeit.

      Allerdings ist das Phänomen der Unmündigkeit gerade in Deutschland eine gewollte Zielsetzung und das Produkt der jahrzehntelangen „Umerziehung“ der besiegten Deutschen durch die alliierten Siegermächte der beiden Weltkriege gegen Deutschland und gegen den Rest der freien Welt.

  5. Volker Schulz | 9. Juli 2018 um 18:28 | Antworten

    Tausende Illegale? Soll das ein Scherz sein? Was illegal ist, bestimmt die Sonnenkönigin. ich sage, es sind Millionen.
    In anderen Ländern kommt man in Haft und wird abgeschoben. Hier bekommt man Sozialhilfe und kann immer mehr fordern. Ganz legal!?

    • Merkel hat doch aufgeklärt:
      „Ich kämpfe für den Weg, den ich mir vorstelle, für meinen Plan, den ich habe… aus Illegalität Legalität zu machen.“ 13.November 2015

  6. jakari blauvogel | 9. Juli 2018 um 18:31 | Antworten

    verdammt, wieso kommen die überhaupt nach europa??? wie und warum stellen sich diese banditen der regierung dumm und wollen von nichts wissen. wir europäischen völker müssen endlich schluß damitmachen. wer hat die gerufen?? wie kann es überhaupt sein, das der orient und der afrikanische kontinet plötzlich ihr liebe zu europa entecken? wer hat uns dieses verbrechen eingebrockt? es tut mir ja leid, wenn dieser erdteil hunger leidet und gewalt, aber dafür kann ich nichts und ich will die hier nicht haben. ein stück weit tragen sie auch schuld an ihrer situation, sie sollen sich wehren und nicht da sitzen und warten, das ihnen jemand das essen bring.

  7. Volker Schulz | 9. Juli 2018 um 18:32 | Antworten

    Charly, ich bin ausgewandert. Beim letzten Treffen mit einem alten Freund erklärte ich, warum und was Deutschland blühen wird. Er lächelte mich an und meinte, so schlimm werde es schon nicht kommen. Das sagte er als Vater und Großvater. Und dieser Freund war noch einer der Vernünftigsten. Andere haben die Freundschaft für beendet erklärt oder mich für verrückt.

    • Die Zukunft gehört denen, die die Möglichkeiten erkennen, bevor sie offensichtlich werden. Ich habe es mit meiner Familie geschafft, habe D. im Sommer 2016, mit Sack und Pack verlassen.

  8. Eisenbeißer | 9. Juli 2018 um 20:05 | Antworten

    Das was seit 2015 passiert, wurde in Büchern ab 2004 schon treffsicher vorhergesagt, die Ursachen beschrieben und auch die Auswirkungen für die Zukunft analysiert als logische Schlußfolgerung. Ich nenne hier nur mal ein paar Quellen „der letzte Akt (die Kriegserklärung der Globalisierer) von Richard Mehlisch“ „Drehbuch für den 3. Weltkrieg Thomas P.M.Barnett, die zukünftige neue Weltordnung)“, oder auch „Krieg, Terror, Weltherrschaft: Warum Deutschland sterben soll (Monika Donner)“. Schon weit vor dem 1. Weltkrieg wurde die Vernichtung Deutschlands geplant. Es ist nicht gelungen. Jetzt allerdings befinden wir uns in der 3. und wahrscheinlich letzten Phase des Versuchs und die Chancen auf Erfolg stehen gut. Wir haben es mit einer einmaligen noch nie dagewesenen Form der Kriegsführung zu tun. Die Vernichtung wird von innen heraus vollzogen in Form von mehreren Strategien. Extrem begünstigend wirkt der Eilmarsch von uns Rest-Deutschen in die Dekadenz. Umerziehung zur Toleranz (Unterwerfung), Verteufelung der Wehrhaftigkeit, Verweiblichung der Männer, Vermännlichung der Frauen, Förderung der Homosexualität, Verlust der Sprache und Dialekte, Erziehung zum Selbsthass und zum Egoismus durch Neoliberalismus usw. Schwere Bürgerkriege werden vorausgesagt, was logische Schlußvolgerung wäre. Vermutlich wird sich die erkrankte Bevölkerung dann nicht mehr wehren können. So lange es Bier, Fußball und Pornos gibt … ist keine Gefahr in Sicht.

    • Warum machen die Politiker das? Das ist doch nicht normal, wie sollen wir denn so viele fremde Menschen verkraften, sehen die das denn nicht? Angela Merkel ist der größte Schadensverursacher Europas. Mit ihrer unbedachten Migrationspolitik hat Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Bedrohung für ganz Europa geschaffen und den Kontinent damit ins Unglück geführt.
      In Europa läuft ein Experiment, das in der Geschichte der Migration einzigartig ist: Länder, die sich als monotheistische, monokulturelle und monoreligiöse Nationen definiert haben, müssen ihre Identität wandeln. Wir wissen nicht, ob es funktioniert, wir wissen nur, dass es funktionieren muss.
      Europa wird nicht mehr der Kontinent von monolithischen Gesellschaften sein, wie es einmal bis ins letzte Jahrhundert gewesen ist. Und Juden werden im Zentrum dieser Transformation stehen. Es wird eine gewaltige Transformation in Europa durchzuführen sein. Die Europäer wechseln jetzt in einen multikulturellen Modus und Juden wird man übel nehmen, dass sie die führende Rolle in dieser Transformation einnehmen.
      Was also ist das Ziel? Das Ziel ist die Rassenvermischung! Wenn das nicht vom Volk freiwillig getan wird, dann werden wir staatliche zwingende Maßnahmen anwenden. Kriegsziel Nummer eins der Alliierten: Abschaffung völkischer Exklusivität … Noch deutlicher hat es der amerikanische Anthropologie-Professor der Harvard-Universität, Earnest A. Hooton, ausgesprochen, als er am 4. Januar 1943 in der New Yorker Zeitung PM unter dem Titel ‚Sollen wir die Deutschen töten?‘ folgendes vorschlug: ‚Während der Besatzungszeit soll die Einwanderung und Ansiedlung von Nicht-Deutschen, insbesondere von Männern, in den deutschen Staaten gefördert werden.

  9. Harald Werle | 10. Juli 2018 um 9:46 | Antworten

    Lieber Eisenbeißer, dem ist nichts hinzuzufügen.Sehr gut erklärt,kann man sehr gut recherchieren.

  10. Hedi Fliegner | 10. Juli 2018 um 10:58 | Antworten

    Wie wahr das alles ist! Ziel der Rassenvermischung ist die Schaffung einer neuen Sklavenrasse mit niedrigem IQ in Europa, die „man“ gut ausbeuten kann. Selbst die Deutschen, die es als Volk der Dichter, Denker und Erfinder am schlimmsten treffen soll, haben seit Beginn der Re-Edukation 1945 nicht mehr das geistige Vermögen, um sich dem zu widersetzen. Es sind wenige, die den Durchblick haben, sonst hätte Merkel ihr Unwesen nicht bis dato treiben können. Was „man“ bedeutet, erfordert viel Offenheit und Mut im Denken. Die Anordnungen „von oben“ in unserer Regierung sind nicht nur auf dem Mist der Rautenfrau gewachsen, auch nicht allein z.B. auf dem Hootons, sondern darüber hinausreichend auf einem verborgenen Plan der „oberen Zehntausend“ weltweit. Es ist dies die Chabad-Organisation, hinter der sich die Chaldäer verstecken, die weltweit seit 6000 Jahren die Menschheit unterjocht und ausbeutet. Ich höre schon den Aufschrei vieler Leser, denn das klingt nach „Verschwörungstheorie“, ist aber tatsächliche und recherchierbare Verschwörungspraxis. Eines noch zum Schluss: Diese „Herren der Welt“ werden ihr böses Spiel nicht mehr lange treiben.

  11. Gedanken zum Kommentar von Cindy:
    Der ehemalige tschechische Präsident Milous Zeman hat sinngemäß gesagt, ein Land mit verpflichender Fischerprüfung für privates Angeln und Schutzzäunen bei Volksfesten bei gleichzeitig unkontrollierten , offenen Grenzen würde von Idioten regiert. Hinzufügen möchte ich noch, dass ein solches Land, wo die eigenen Bürger, welche aus Schutt und Asche die Wirtschgaft aufgebaut, in ihrem Alter dann Flaschen sammeln müssen , bei Gebrechlichkeit nicht mal mehr das Altersheim zahlen können und von ihrem mühsam Angespaten enteignet werden, während Wildfremde sinnbefreit hofiert werden (ich denke an u.a. das Beispiel mit den 4 Ehefrauen und 23 Kindern) wird von Sadomasochisten verwaltet.
    Der Staat sind genau Politiker und Beamte. Eine Beamtengeneration, die ihre Großeltern und Eltern, welche die Steuern für die eigene Alimentierung aufbringen musste und immer noch muss, der galloppierenden Enteignung zum Fraß vorwirft, gleichzeitig nie und nimmer Steuern zahlen Wollende mit noch höheren Zuwendungen ,als die eigenen bedenkt, kann nur sadistisch und masochistisch zugleich sein.
    Wissen die nicht, dass dieses auch den eigenen Untergang bedeutet oder siegt der Kadavergehorsam über die Courage?

  12. Hochverrat ist nach allgemeiner Ansicht eines der schlimmsten Verbrechen überhaupt, und Deutsche Politiker und andere Führungspersönlichkeiten offenbaren uns hier und da ihre Absichten in Bezug auf die Volksvernichtung von Deutschland.
    „Die Hauptaufgabe einer jeden Regierung ist die Nation auszuplündern.“

  13. Hedi Fliegner | 10. Juli 2018 um 11:28 | Antworten

    Diese (Beamten-)Generation „will“ nicht wissen, da ihr Denken festgefahren ist. Das sind diejenigen, die wider besseren Wissens immer wieder sagen: „Ja, aber …“. Diesen kann nicht geholfen werden. da sie alles besser wissen.

    • …die kommen noch dazu…
      Brüsseler Krankheit im EU-Parlament:
      „Wir von der EU denken für euch, weil wir es besser wissen“
      Europas Regierungszentrum ist der ideale Nährboden für Vetternwirtschaft, Selbstbedienung und Korruption. EU bedeutet Tyrannei, Diktatur, Vorschriften ohne Ende, Bürokratie, Entrechtung, Entdemokratisierung.

  14. Nur mal eine Frage an Euch Kommentatoren hier gestellt, die sich in ihren schriftlichen Ergüssen durchaus mit gefälligen und richtigen Analysen zu Worte meldeten.

    AN WIEVIEL DEMONSTRATIONEN DER AfD, PEGIDA, EIN PROZENT UND WEITERER BÜRGERBEWEGUNGEN DIE GEGEN MERKEL’S SELBSTHERRLICHE POLITIK ÖFFENTLICH AUFGETRETEN SIND HABT IHR TEIL GENOMMEN?

    Es ist zwar auch notwendig, seine Meinung wo immer es noch geht schriftlich zu äußern.
    Doch das kann doch nur der allererste Schritt sein, um gegen den Merkel-Clan anzutreten.

    WIR MÜSSEN RAUS, RAUS UND NOCHMALS RAUS AUF DIE STRAßEN UND PLÄTZE UND UNSERE FREUNDE UND FAMILIEN MITNEHMEN, WENN DIE AfD, PEGIDA UND DIE ANDEREN GEGEN MERKEL KÄMPFENDEN VEREINIGUNGEN DAZU AUFRUFEN.

    Wenn wir hier und in anderen Kommentarspalten unsere Wut und Abscheu kund tun und uns dann anschließend zurück lehnen und denken: Da habe ich es denen da oben aber jetzt gegeben! -, dann ist das längst nicht mehr genug und interessiert den Merkel-Clan nicht die Bohne!

    1989 in der DDR hat die Revolution nur funktioniert, weil Millionen auf der Straße waren und dem Staat schlicht die Mittel und Kräfte gefehlt haben, um die Massen im Zaum zu halten.

    Das würde hier und heute auch wieder funktionieren.
    Nur mit Maulhelden wurden Revolutionen noch nie gewonnen.

    Wir müssen den Widerstand gegen das gesetzlose Handeln der Regierung unter Merkel, der Altparteien und ihrer Helfershelfer auf die Strassen und Plätze bringen.

    Da reichen nicht 5000 oder 20000 Teilnehmer zu einer Demonstration.
    Das müssen in jeder Großstadt 100000 oder 300000 sein, damit das System an den Rand seiner Kraft zu bringen, um es genau wie 1989 in der DDR friedlich zu stürzen.

    Deshalb sind die Demonstrationen und das Mitmachen so sehr wichtig.
    Der normale Bürger muss sehen, dass es immer mehr und mehr werden, die sich gegen Merkel auflehnen und ihre Gesichter öffentlich zeigen.
    Dann wird auch er Mut fassen und bei den nächsten Demos dabei sein.

    Hoffentlich sehen wir uns bei den nächsten Demonstrationen, die trotz gegenteiliger Behauptungen der Medien bei PEGIDA sehr friedlich ablaufen und deshalb auch ganze Familien mit Kindern daran teilnehmen.
    Die Polizei ist da sehr gut organisiert, um uns von der Antifa abzuschirmen.

    Auf bald!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*