Bundesregierung finanziert Islamisten in Nordsyrien

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(528)

Die Bundesregierung finanziert die Syrische Nationale Koalition (ETILAF), eine Gruppe Türkei-treuer Islamisten, die im Norden Syriens „operieren“. Dies geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der Partei „Die Linke“ im Bundestag hervor, die der „Heise-Redaktion“ vorliegt. Die ETILAF hat ihren Sitz in Istanbul und arbeitet immer wieder mit Al-Quaida und Al-Nusra (syrischer Ableger von Al-Quaida) Terror-Milizen zusammen.

Die terroristischen Milizen sind Teil der militärischen türkischen Besatzung im nordsyrischen Afrin. Die ETILAF fungiert als Vertreter türkischer Interessen und arbeitet gegen die demokratische Selbstverwaltung in Nordsyrien. Faktisch soll die syrische Bevölkerung aus Afrin vertrieben werden. Die ETILAF tritt allerdings als „legitime Vertretung des syrischen Volks“ auf, deren Ziel jedoch der Sturz des syrischen Präsidenten Assads ist. Unter dem Deckmantel der „Demokratisierung“ fließen die Gelder von der Bundesregierung an diese Terror-Organisationen, berichtet „Heise“ weiter.

ETILAF hat eine Vertretung in Berlin, was „Die Linke“ zum Anlass nahm, die Bundesregierung nach ihrem Verhältnis zu dieser Miliz zu befragen. Bei der Antwort der Bundesregierung fällt auf, dass sie kritischen Fragen wie der genauen Zusammensetzung der ETILAF-Milizen ausweicht und die Organisation als demokratische Opposition hinzustellen versucht. Dabei gehören der ETILAF Milizen wie das dschihadistische „Heer des Islam“ an oder rechtextreme türkische Milizen wie die Sultan-Murad-Brigaden an. Die innenpolitische Sprecherin der Linken, Ulla Jelpke, bezeichnete die ETILAF als eine „politische Vertretung dschihadistischer Kopfabschneider Erdogans“.

Aus der Antwort der Bundesregierung geht weiter hervor, dass die Bundesregierung allein im Jahr 2018 über 220.000 Euro an die türkische Terror-Miliz zahlte. Zudem wurden die Betriebskosten des Berliner ETILAF-Büros bezahlt sowie Treffen und Veranstaltungen logistisch unterstützt. Die Unterstützung wird unter dem Deckmantel der „Entwicklungszusammenarbeit“ geführt. Auch 2019 soll die ETILAF wieder finanziell unterstützt werden.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Kommentar hinterlassen zu "Bundesregierung finanziert Islamisten in Nordsyrien"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*