Bundestag stimmt über Spahns Organspende-Gesetz ab

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(102)

Pharmaminister Jens Spahn hatte vor, ein neues Gesetz zu erlassen, das jeden Bürger automatisch zu einem Organspender gemacht hätte, es sei denn, dieser hätte dem aktiv widersprochen. Laut Informationen, die der „Welt am Sonntag“ vorliegen, will Justizministerin Lambrecht am Donnerstag gegen den Gesetzentwurf Spahns stimmen. Die Justizministerin ist damit das einzige Kabinettsmitglied mit Mandat im Parlament, das sich gegen Spahn stellen will.

Den Antrag Spahns, der eine „doppelte Widerspruchslösung“ vorsieht, wurde von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Heiko Maas, Arbeitsminister Hubertus Heil sowie weiteren Kabinettsmitgliedern unterschrieben. Wirtschaftsminister Peter Altmaier soll nach Informationen der „Welt am Sonntag“ planen, im Parlament für den Gesetzesantrag Spahns zu stimmen.

Justizministerin Lambrecht hat wider Erwarten schwerwiegende Bedenken gegen das geplante Gesetz Spahns. Kritiker des Entwurfs von Spahn werfen diesem vor, verfassungswidrig zu sein, da dieser das „Recht auf körperliche Unversehrtheit“ verletze. Auch Spahns Amtsvorgänger Hermann Gröhe argumentiert so.

Am Donnerstag wird im Bundestag über das umstrittene Organspende-Gesetz von Spahn abgestimmt. Bislang ist Organspende in Deutschland nur möglich, wenn der potenzielle Spender zu Lebzeiten ausdrücklich sein Einverständnis für eine Organspende erklärt hat, zum Beispiel in Form eines Organspende-Ausweises. Die sogenannte „doppelte Widerspruchslösung“ von Spahn sieht jedoch vor, dass jeder automatisch zum Organspender wird, der zu Lebzeiten nicht explizit widersprochen hat. Dafür muss man sich dann in einem bundesweiten Register eintragen.

Gegner der sogenannten „Widerspruchslösung“ haben sich in einem Brief an den Bundestag gewandt: „Niemand von uns kann genau wissen, welche Folgen eine Widerspruchsregelung für unsere Gesellschaft hat“, heißt es in dem Schreiben, das der „Rheinischen Post“ vorliegt. „Es wäre ein Fehler, die Widerspruchsregelung einzuführen“.

Da auch die Kanzlerin Spahns Gesetzesantrag unterzeichnet hat, ist davon auszugehen, dass der Bundestag für das Gesetz stimmen wird. Danach sind alle Bürger dieses Landes potenzielle Ersatzteillager, die im ungünstigsten Fall im Krankenhaus einfach „ausgeschlachtet“ werden können – wenn kein Widerspruch im entsprechenden Register hinterlegt wurde. Über die Auswirkungen hatte Watergate.tv berichtet

Wir werden die Angelegenheit auch hier weiter verfolgen. 

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

14 Kommentare zu "Bundestag stimmt über Spahns Organspende-Gesetz ab"

  1. Organe können nur von einem noch lebenden Menschen entnommen werden. Der sogenannte „Hirntod“ zum
    Beispiel nach einem Unfall bedeutet nicht automatisch,daß der Mensch gestorben ist. Es gibt immer wieder
    Beispiele,daß Hirntote wieder aufgewacht sind. „Spenden“ diese Patienten ihre Organe sterben sie eben durch diese Organentnahme und haben keine Chance mehr, wieder aufzuwachen. Er wird -genau genom-
    men- getötet. Kaum jemand traut sich,diese Wahrheit kundzutun.

    • Hochachtung, Herr Dr. Perach! Ich möchte noch hinzufügen, dass bei einer „Ausschlachtung“ fürs Ersatzteillager meines Wissens nicht mal Schmerzmittel gegeben werden (aus medizinischen Gründen). Solch einen Tod wünsche ich niemandem. Sogar die Kirchen faseln von Nächstenliebe als Motivation für dieses schreckliche Aufopferungs-Verbrechen.

      • Hochachtung, Frau Dr. Perach! (Ich habe leider zu flüchtig gelesen.)
        Es ist auch verabscheuenswert, dass diese Politiker, die den Pharmalobbyisten zuarbeiten, der Geldgier Vorschub leisten. Und dazu bedient man sich der arglosen Bürger / Wähler (die aber selbst schuld sind, wenn sie sich nicht ausführlich informieren). Es reicht gewissen Politikern offenbar nicht, über unseren Willen hinweg zu trampeln, sie möchten auch noch restlos von unserem Körper profitieren. Pfui Teufel!

      • Wenn Sie das mal verfolgen und recherchieren, werden Lebenssympthome durch Einfüllen von Eiswasser in die Gehörgänge oder das Durchstoßen der Nasenscheidewand festgestellt oder eben auch nicht! Eine Schande, was dieser Regierung so alles einfällt, dabei hätten sie ganz andere Probleme zu lösen!

  2. Diethelm Ortner | 13. Januar 2020 um 8:35 | Antworten

    Schläft die AfD und alle Oppositionsparteien, denn der ist ein Eingriff in die persönliche Entscheidungsfreiheit . . .
    Jens Spahn gehört ins Gefängnis und nicht in eine Regierung . . . das ist Diktatur pur

  3. Franz Josef Kostinek | 13. Januar 2020 um 8:42 | Antworten

    Liebe Mitglieder desdeutschen Bundestags: Erkundigt euch erst einmal dass die Aussage von Frau Dr. Perach richtig ist. Also tut etwas für das Volk und lest und hört überall wo etwas darüber gesagt wird. Nur mit echtem Wissen hat man das Recht über etwas seine Stimme abzugeben.

  4. es ist ganz offitieller erzwungener Mord !
    Wie viele fallen ins Koma-um dann nach einer gewissen Zeit wieder aufzuwachen?
    Wird der Bergriff KOMA jetzt abgeschafft !
    Die Menschen haben das Recht, über ihren Körper selbst zu bestimmen-Sklaven allerdings nicht ! Darüber sollte jeder mal nachdenken !

  5. Meine Heimat Bayern | 13. Januar 2020 um 16:54 | Antworten

    Da das Gehirn während der Organentnahme lebt und alle Schmerzen während der Entnahme registriert == erleidet ,ist eine solche Organentnahme IN JEDEM FALL F O L T E R und M O R D .. darüber, welche Anzeichen von extremen Schmerzen bei der Organentnahme schon beobachtet wurden schweigt der MAINSTREAM GEHIRNWÄSCHE Apparat bewusst und vorsätzlich
    Jede (!) Organentnahme gehört VERBOTEN und als schwere FOLTER unter Strafe gestellt .
    Hinzu kommt noch das Merkmal der NIEDEREN Beweggründe bei dieser Straftat aus Geldgier
    Wieviel Geld plus Schmiergeld hier bei diesem unerlaubten Kriminellen Organhandel fließen und v allem an wen , das wagt sich niemand vorzustellen..!

  6. Meine Heimat Bayern | 13. Januar 2020 um 17:06 | Antworten

    Lieber Reichsdeutscher , ich kann Deinen grenzenlosen Zorn verstehen .
    Wichtig ist , hier als erstes die typischen Merkmale Kriminellen Handelns offenzulegen und bloßzustellen um auch mit den Mitteln des Rechtsstaates öffentliche Anklage erheben zu können und Maas und seine Komplizen als VERBRECHER entlarven zu können .
    Wobei die grenzenlose Wut des Bürgers als Warnung an diese GESTALTEN durchaus ebenso notwendig ist , wie die Forderung nach deren rechtmäßiger Bestrafung .
    Vielen Dank also für Ihren Kommentar .

  7. Von welchem Rechtsstaat wird denn hier geredet? Wir sind seit 1990 US-Amerikanisches Protektorat im Handelsrecht! Alle „Richter“ sind private SCHIEDSRICHTER der Firma BRD Bundesrepublik Deutschland Finanz-GmbH mit „Gewinnerzielungsabsicht“ für die seit 1933 insolvente Firma U.S.A.
    Nur ein gehirngewaschener Narr glaubt noch an Recht und Ordnung. Da der Strick sich auf allen Ebenen immer weiter zuzieht, wir, um dem zu entgehen wieder mit „Steinen“ schmeißen müssen um uns zu verteidigen, bleibt nur der Ziviele Ungehorsam…
    Wer einmal versucht hat, der Plünderung durch die System-Statisten mit „rechtsstaatlichen“ Mitteln zu entgehen, weiß wovon ich rede.
    Es wird bald die Zeit kommen, wo diese Herrschaften ins Türkreuz genagelt werden und die noch nicht vollkommen verblödeten Mitbürger sich gegen diesen Wahnsinn wehren.

  8. Es ist doch unglaublich was sich dieser Spahn erlaubt.
    Der gehört abgeurteilt und ins Gefängnis.
    Hat dieser Politiker mich doch enttäuscht und der wollte Bundeskanzler werden?
    Pfui Teufel
    Der Körper eines Menschen gehört nur allein dem Menschen und dieser entscheidet über seinen Körper. Aus Basta! Das hier die Kirchen nicht den Mund aufmachen?
    Der Mensch ist kein Ersatzteillager wie ein Auto!
    Außerdem ist der Hirntote Mensch nicht tot,denn wieso muss Morphium gegeben werden bei der Entnahme der Organe? Er hat Schmerzen, Schmerzen
    Niemals Herr Spahn und verschwinden Sie endlich in die Pharmaindustrie und fuellen sich die Geldsäcke.

  9. Jens Spahn_ferkel, ein amoralischer, retardierter Massenmörder mit sadistischen, ambitionierten Plänen – MORD ist SEIN Hobby und sein exorbitanter Sado-Orgasmus ist bis an sein kümmerliches Lebensende garantiert.

    Und: wenn diese total verblödeten Vollidioten im Reichstag für dieses Gesetz stimmen, dann sind alle die, die dafür gestimmt haben Massenmörder in mittelbarer Täterschaft und sind vom Volk ebenfalls anzuklagen, abzuurteilen
    und öffentlich hinzurichten, denn eine andere Strafart ist nichtg angemessen und spiegelt auch ihre abscheulichen und widerlichen Taten nicht!
    Man stelle die ganze Mörderbande zur gegebenen Zeit vor das germanische Thing-Gericht und verurteile sie zum Tode – auf die gleiche brutale und grausame Weise, wie die, denen die Organe aus dem lebendigen Leibe herausgerissn wurde.
    So soll auch den Mittätern geschehen, auf dass sie ein unmittelbares , nachvollziebarwürdiges Gefühl für ihre Taten erhalten können, ehe sie verrecken!

  10. Organspende ist nichts anderes als Mord! Wenn jemand eine Niere oder ein anderes Organ, daß dem weiter lebenden Menschen entnommen werden kann, an Angehörige spendet, ist das gut so. Aber wenn Menschen getötet werden, damit ein anderer weiterleben kann, ist das nicht richtig!

    Es wird Zeit, daß endlich die Kriminalität aus dem Bundestag verschwindet!

  11. was kann man schon erwarten,von einem solch ekligen Typen…ich werde auf jeen Fall widersprechen….

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*