Bundestagspräsident offenbart: Klimapaket der Merkel-Regierung keine „soziale Wohltat“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(10)

Der Klimaschutz soll mit dem künftigen Klimapaket am Ende nichts kosten. So oder ähnlich suggerierte es bis dahin die Politik bzw. auch die Medien, die sich der Politik nahe fühlen. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble ermahnt: Es wird teuer. Der prominenteste Politiker, der diesen Raubzug so ausgesprochen hat.

Keine „soziale Wohltat“

Zudem sei das Klimaschutzpaket keine „soziale Wohltat“, dürfte zumindest nicht als solche verkauft werden, so der Politiker gegenüber der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Das Heizen würde teurer, das Tanken würde teurer, und die Erhöhung der Pendlerpauschale sei lediglich ein Instrument dafür, „bestimmte Härten“ zu reduzieren. Allerdings sei es auch möglich, ein klimabewussteres Leben zu beginnen.

Nur nicht ohne Opfer. „Wir werden unser Leben verändern müssen“. So sei es „großes Glück“, einfach mal auf die Malediven zu fliegen. In Zukunft sollten wir alle davon aber „sparsameren Gebrauch machen“. Klare Worte, ,denn damit unterstreicht der Bundestagspräsident, was die Kritiker lange anmerken: Die Klimaschutzmaßnahmen treffen am Ende diejenigen, die eher arm sind oder zum Mittelstand rechnen. Die werden letztlich versuchen müssen, weniger zu reisen, weniger zu fahren und weniger Energie zu verbrauchen. Es wird kälter für viele Menschen. Ganz einfach.

Kritiker verlangen, dass dafür hinreichend Beweise geliefert werden müssten, der Klimawandel a) sei relevant menschengemacht und b) ließe sich auf diese Weise stoppen. Denn noch immer steht neben der Kritik an den Berechnungsmodellen die einfache Frage, wie ein vergleichsweise einflussarmes Land wie Deutschland durch die wieder besonders gründliche Verbotskultur das Klima entscheidend beeinflussen solle.

Während dieses Land bis 2030 möglichst sogar alle Kfz mit E-Antrieb ausrüsten möchte, hat China seien staatlichen Subventionen bereits wieder eingeschränkt. Am Ende stünde die Frage danach, so die Kritik, wie menschengemacht der Klimawandel ist und ob wir wenn überhaupt hinreichend große Hebel in der Hand halten. Fragen, denen sich die moralisierende Fraktion der Politik lieber nicht stellen möchte. Wir schon: Hier.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar zu "Bundestagspräsident offenbart: Klimapaket der Merkel-Regierung keine „soziale Wohltat“"

  1. Reichsdeutscher sagt | 25. Dezember 2019 um 12:35 | Antworten

    Dann bin ich halt eine Ausnahme denn ich sage was ich denke natürlich ohne mein Gegenüber zu beleidigen und auch ohne Provokationen.
    Aber eins ist mal klar ich lasse mir in meinem Land und in meiner Heimat von keinem das Wort verbieten auch nicht von einer unterbelichten Scheinregierung schon 2 mal nicht nicht wahr.
    Meine Wenigkeit hat sich auch schon mit dem depperten ARD/ZDF schon des Öfteren mündlich und auch telefonisch angelegt dabei nannte ich auch meinen Familiennamen.
    Das ist natürlich nichts für Weicheier oder auch für Landsleute die keine Eier in der Hose haben.
    Was die Vollidioten von der Bananenrepublik BRVD betrifft werde ich diese Vollpfosten weiterhin telefonisch, schriftlich auch weiterhin beglücken.
    Wer es immer noch nicht geschnallt hat sind diese Arschlöcher von Börlin nichts weiter fast mit Ausnahme von den Blauen Personen und keine Menschen die vor eine Mauer gestellt werden.
    Den Rest der Beschreibung brauche ich doch nicht weiter zu führen, denn sollte dies keinen Erfolg bringen bleiben doch noch die Laternen mit Seilen für jeden Volksverräter mindestens Eine für einen freien Blick von oben zur freien Verfügung
    GEHABTTTTTT EUCHHHHHHHHHHHHH WOHLLLLLLLLLL !!!!!!!!!!!!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*