Bundeswehreinsatz in Syrien geplant – Stürzt die Regierung Deutschland in einen Krieg?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(121)

Syriens Präsident Baschar al-Assad bekämpft gemeinsam mit Russlands Präsident Putin die letzte terroristische Islamisten-Hochburg Idlib. Syrien will mit Hilfe Russlands den Islamischen Staat und die Al Quaida endgültig besiegen. Doch die USA, Frankreich und Großbritannien haben anscheinend andere Interessen. Die Briten planen offenbar einen Giftgasanschlag unter falscher Flagge. Dieser soll mal wieder Assad in die Schuhe geschoben werden.

Unsere Verteidigungsministerin will nun prüfen lassen, ob sich die Bundesregierung bei einem militärischen Einsatz von USA, Frankreich und Großbritannien in Syrien beteiligen kann. Von der Leyen will mit Tornado-Kampfjets eingreifen. Vorausgesetzt, der Giftgasanschlag findet statt. Ein Vergeltungsschlag also. Watergate.tv berichtete gestern. Sollte dieser Fall eintreten, wird sich die Allianz in den Krieg in Syrien einmischen. Dabei könnte leicht ein Krieg gegen die Truppen Putins entstehen.

Die Bundesregierung setzt ganz bewusst das Leben der Bundeswehrsoldaten aufs Spiel und schlussendlich den Frieden in Deutschland. Merkel und von der Leyen wollen Deutschland anscheinend in einen Krieg mit Syrien und Russland hineinziehen. Aktuell prüft das Verteidigungsministerium die Bombardierung syrischer militärischer Einrichtungen (Munitionslager, Waffenlager, Waffenfabriken, Forschungslabore, Kasernen, Flugbasen etc.) durch Tornado-Kampfjets.

Das Handeln der Bundesregierung ist unverantwortlich und unverständlich. Obwohl Russlands Präsident Putin bereits 2001 bei seiner berühmten Rede im Deutschen Bundestag anbot, die Potenziale Russlands mit denen Deutschlands und anderer Teile Europas zu vereinigen, werden die Angebote aus Russland geflissentlich ignoriert. Mehr noch. Die transatlantischen US-Hörigen riskieren immer wieder aufs Neue Konfrontationen mit Russland. Ein ernsthafter Konflikt mit Russland ist bislang nur deshalb ausgeblieben, weil Putin ein so besonnener Präsident ist.

Bereits damals verhinderte Außenminister Joschka Fischer eine enge Zusammenarbeit Deutschlands mit Russland. Seitdem haben sich die Beziehungen zu Russland weiter verschlechtert. Mit Heiko Maas bewegen sich die Beziehungen in Richtung Eiszeit. Die gesamte Bundesregierung unter der Führung von Kanzlerin Angela Merkel sowie die Verteidigungsminister und der Außenminister sind untragbar geworden. Sie setzen das Wohl und den Frieden Deutschlands bewusst aufs Spiel.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

27 Kommentare zu "Bundeswehreinsatz in Syrien geplant – Stürzt die Regierung Deutschland in einen Krieg?"

  1. Das ist schon der vorgezogene 1. April-Witz 2019! 😉
    Wenn man sich an einem Schlag beteiligen wollte, würden zeitgleich für die Verteidigung Deutschlands keine Tornados zur verfügung stehen!
    Wollte man nicht wieder beides in den Fokus stellen!? Mit den paar Soldaten/ innen und den paar Schiffchen und Flugzeugen wird das kaum zu Schaffen sein. Bündnis.- und Verteidigungspolitik ist so nicht zu vereinbaren. Nur Punktuell kann die Bundeswehr aushelfen. Wenn sich die BW betiligen sollte, beginge sie wieder Rechtsbruch.
    Da, hat man leider zu viele Truppenteile und Material eingespart. Nun, wundert man sich….

  2. Es ist einfach nicht mehr auszuhalten. Werft diese unfähigen Frauenzimmer endlich aus der Regierung. Frauen gehören nicht in ein solches Amt. Wann begreifen es die Wähler endlich.

    • Das stimmt so nicht, ihr habt jahrelang Frauen unf ihre Motivation verkannt, das ist jetzt die Rache von einer Frau stellvertretend für viele, wacht auf und respektiert die Frauen, Angie“Mutti“ wird das jetzige Deutschland zu Grunde richten, den sie ist ein frustriertes altes Weib mit der Möglichkeit sich am Patriarch zu rächen

  3. s-h-l
    … und die Brut dieser unfähigen „Möchtegern-Politiker“ sitzt zu Hause und lacht sich ins Fäustchen während gemäss Claudia Roth („Deutschland verrecke“) deutsche Soldaten verrecken.

  4. Hans-Dieter Brune | 12. September 2018 um 7:46 | Antworten

    Die Flintenuschi hat nicht mehr alle Tassen im Schrank. Soll sie selbst mit ihrer Flinte Krieg führen anstatt unsere Soldaten zu opfern.

    • Sie hat auf die Frage ob ihre Söhne bei der „Witzarmee Bundeswehr“ gedient haben, geantwortet “ natürlich nicht“ wacht auf, Art.20 4 GG

  5. Frau van der Laien sollte mit der gesamten Familie in die erste Rheige gehenim Krieg damit sie sieht auf was sie die Jungen Menschen schickt.danach alle die das auch befürworten im Bundestag.
    Dann sind wir sicherlich schon ein paar Tage weiter. Das Deustche Volk will den Krieg nicht, sie haben die Nase voll von Gwewalt und Mord. Es reicht!!!!!!

  6. Frauen handeln aus dem Bauchgefühl und ohne jeden Verstand. Die Chefin, eine Verteidigungsministerin deren Kinder nie bei der Bundeswehr waren, eine abgewirtschaftete Bundeswehr, die nicht mal mehr das Nato Verteidigungsbündnis erfüllen kann, aber große Worte. Eine Bürgermeisterin, die vor den Kameras weint, weil ihre Bürger den Bau einer Moschee abgelehnt haben usw. Außerdem was will denn „die stärkste Frau der Welt“ sich einmischen bei einem Krieg der Großmächte USA und Russland auf dem Rücken der Syrer. Die USA wollen mit allen Mitteln die Weltmacht, siehe Irak Krieg u.a. durch eine Lüge inszeniert und hier die Syrer mit Putsch und Lügen gestartet und Syriens Verbündeter Russland hilft natürlich dem gewählten Präsidenten Assad. Gerade die USA durch seine Kriege in Afrika und Asien die gamnze Welt destabilisiert und die Flüchtlingsströme verursacht und jetzt sollen alle anderen Länder für die Folgen aufkommen. Allein die USA provozieren Russland mit Waffenlieferungen in die Ukraine wegen Besetzung der Krim. In fast allen Ländern der Welt hält die USA immer noch Gebiete besetzt und unterhält Militärstützpunkte. Und Guantanamo zeigt, was die USA von Menschenrechten halten.

    • Wollte nicht der 1.schwarze Präsident Obama Guantanamo auflösen? Nicht mal D. Trump hat es gemacht, da seht ihr wie verlogen die ehemaligen Europäer in den neuen annektierten Land USA sind, denn den Ureinwohnern das angestammte Land weg zunehmen war schon Völkermord ohne gleichen. Schlimmer als Hitlerdeutschland, auf deren Mordliste gehen mehr Tote Ureinwohner als im 2. WK an toten zu beklagen sind.

  7. Weiberwirtschaft bringt dieses Land um.

  8. Sehr geehrte Damen und Herren
    D in den Krieg ziehen in Syrien?
    Etwas ungeschickteres als das kann man nicht machen.
    auch wenn man der Agenda des tiefen Staates (noch) verpflichtet
    ist.

  9. Wenn man mit Russland spinnefeind ist und so amerikahörig, dann frage ich mich doch mit welchem Amerika.
    Mit dem von Präsident Trump kann es ja nicht sein, der ist ja bei uns noch verhasster als Putin. Also mit wem paktiert sie dort gegen Russland. Diese beiden Nebelkrähen Merkel und Flintenuschi sollten sich wirklich aus der Politik zurückziehen, denn beide sind total unfähig und sollten ihre kriegerischen Ambitionen zu Hause mit ihren Männern ausleben.

  10. Frau Merkel poltert seit 10 Jahren gegen Putin, und Frau Leyen will den atomaren 1. Schlag gegen Russland. Nun sollen wir in Syrien unser Land verteidigen? Pressiert es schon so mit Krieg, obwohl der Deutsche keine Lust dazu hat? Aber man wird uns erklären das wollen zu über 90% denn so funktioniert das ja auch mit der Sommerzeit die keine Sau mehr will, gell?

  11. Harald Schröder | 12. September 2018 um 9:59 | Antworten

    NATO will D zu Syrienkrieg zwingen –
    AfD, Linke strikt dagegen – Grüne blubbern ja

    NATO will Bundeswehr in Syrienkrieg reinziehen. AfD dagegen. Auch Wagenknecht lehnt Bundeswehr-Einsatz in Syrien ab. Grüne fordern völkerrechtliche Grundlage für Militäreinsatz.

    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

    • Erzbischof von Köln verunglimpft Trauermarsch in Chemnitz:
    • Linksterroristischer Angriff auf Landesdirektion Leipzig

    • Noch besteht kein Friendensvertrag mit Syrien, aber mein Schwiegersohn ist Syrier und ein ganz lieber Mann ebenso meine Enkel, aber sollte Flintenuschi Syrien angreifen wollen, würde ich es begrüßen wenn er als Jagdflieger in eine russische MIG einsteigt und diese Package im Bundestag bombartiert. Das wäre nach HLKO i.o.

  12. Harald Schröder | 12. September 2018 um 11:34 | Antworten

    Dreharbeiten zu Fake-Giftgasanschlag in Idlib begonnen

    Nach Informationen, die das russische Versöhnungszentrum in Syrien von den Einwohnern von Idlib erhalten hat, haben Dreharbeiten zu einem inszenierten Giftgasanschlag in der Region begonnen. Der C-Waffen-Angriff soll der syrischen Armee angelastet werden.

    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

    • Wissen wir schon, aber wer glaubt es dann,! Asssad ist seit Jahren gwählter Präsident von Syrien und das haben wir zu respektieren. Denn in Syrien finden ehrliche Wahlen statt, nicht wie im Parteiendeutschland

  13. Wenn ich diese beiden Individuen sehe, dann wird mir schon wieder übel.
    Es ist mir ein Rätsel, dass sich die Oberen der Bundeswehr dies alles gefallen lassen.
    Nur die BW könnte im Sinnne der Bevölkerung eine Änderung erwirken. Aber wie ich befürchte, hat keiner mehr einen A in der Hose, obwohl sie ebenfalls erkennen müssten, dass, bei weiterm Verlauf unser Ende besiegelt wird. Aber wahrscheinlich habe ich wieder vergessen, dass es sich um eine Privatarmee der „herrschenden Politikerelite“
    handelt, die n i c h t dem Wohle des eigenen Volkes dient, sondern ausschließlich deren Interessen wahr zunehmen hat. Der bei uns geübte Häuserkampf, der dann in Nahost erprobt werden sollte ist m.E. nur ein Vorwand, diesen bei Erfordernis im Inland bei den Finalauseinandersetzungen (Bürgerkrieg) gegen die eigenen, schon länger hier lebenden Aufmüpfigen einzusetzen, die nicht gewillt sind, die Umvolkung zu akzeptieren.

  14. Die Lügen liegen offen – für alle Welt sichtbar. Trotzdem treiben die irren Weiber weiter, das ist unglaublich. Es liegt im Parlament ein Gutachten vor, dass die Beteiligung an einem Angriffskrieg in Syrien gegen Völkerrecht und Grundgesetz verstößt. Jeder weiß das. Das galt auch für die Aktion im April. Und die irre vdL will also ganz schnell mitmachen und erst „hinterher“ das Einverständnis des Parlaments einholen. Wie irr ist das denn? Trotzdem stoppt sei keiner? Wir sollten schon längst von unserem Recht zum Widerstand Gebrauch machen, um unser Land vor diesem ganzen Irrsinn zu schützen. Warum stehen wir nicht auf? Das ist doch etwas, was Linke und Rechte und alle Deutschen eint, egal welche politische Gesinnung er hat. Keiner von uns will Krieg und jeder sieht den Irrsinn dieser beiden Weiber.

  15. Harald Schröder | 12. September 2018 um 13:24 | Antworten

    • VIDEO • Von Unbekannten gestellte „Jagdszenen“ und Fake-Video sollen AfD diskreditieren

    Die AfD ist entsetzt von dem Versuch, Fake-Videos an einem falschen Parteistand zu drehen. Durch einen Zufall konnte jetzt ein solches Projekt in Berlin aufgedeckt werden: Aufmerksame Passanten machten am vergangenen Freitag, 7. September 2018, gegen 15 Uhr zahlreiche Beweisfotos.

    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

    Dreharbeiten zu Fake-Giftgasanschlag in Idlib begonnen
    Nach Informationen, die das russische Versöhnungszentrum in Syrien von den Einwohnern von Idlib erhalten hat, haben Dreharbeiten zu einem inszenierten Giftgasanschlag in der Region begonnen. Der C-Waffen-Angriff soll der syrischen Armee angelastet werden.

  16. Wir haben ein Grundgesetz, das kriegerische Handlungen untersagt. Der Zwei-Plus-Vier-Vertrag untersagt ebenfalls jede Art von kriegerischer Handlung, lediglich zu Verteidigungszwecken darf die Bundeswehr eingesetzt werden. Nun ist Frau von der Leyen sicherlich keine Analphabetin und weiß daher ganz genau, dass Sie mit jedwedem Befehl zu einer kriegerischen Handlung unserer Bundeswehr gegen unser Grundgesetz und gegen den Zwei-Plus-Vier-Vertrag verstößt. Aber offenbar gibt es ZWEI Rechtssysteme in der Bundesrepublik, eins für die Bürger und eins für Politiker. Frau von der Leyen und ihre Ministerkollegen sollten sich besser um die vernachlässigte Sicherheit in unserem Land kümmern, denn dafür wurden sie u.a. gewählt, und sollte unbedingt kriegerische Einsätze der Bundeswehr unterlassen. WIR, also ich und alle Menschen die mir bekannt sind, wollen keine Kriegseinsätze unserer Bundeswehr im Ausland. Und ich vermute, meine Meinung teilen zumindest die allermeisten Bundesbürger.

  17. Sandra Markowitsch | 12. September 2018 um 15:37 | Antworten

    Wir haben eine Verteidigungsarmee (zur Verteidigung des Landes).Wenn unser Kanonenfutter clever ist, verweigert es einfach mal den Befehl, soll sich doch die Uschi, die Merkel und alle Politiker, Geopolitiker selber an der Front rumschlagen. Menschen sind deren Nutzvieh.

  18. Sandra Markowitsch | 12. September 2018 um 15:57 | Antworten

    Sollte das passieren haben die USA endlich ihren lang ersehnten Krieg mit Russland.
    Sehenswert dazu auf youtube: Der US Imperialismus und das Gewaltverbot der UNO- Dr. Daniele Ganser

  19. Das ist ein Verbrechen an uns Deutsche und an die Syrier,wenn deutschland in Syrien einmarschiert. Damit löst Deutschland den 3.Weltkrieg aus. Ist das, das Ziel, Deutschland für immer zu vernichten? Wir wollen Frieden und keinen Krieg. die Kriegstreiber sind m.E. sofort ihrer Ämter und Posten zu entheben und sie sind zu bestrafen.

  20. Ein Mann hat halb Europa zerstört und vielen Millionen Menschen den Tod bracht.
    Nun schauen wir mal, ob das eine Frau nicht auch kann.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*