Chef von Pharmakonzern Roche ist für Impfzwang

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 3,75 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(32)

Der Chef das Schweizerischen Pharmakonzerns Roche, Christoph Franz, hat sich für einen Impfzwang ausgesprochen. Damit widerspricht er dem Schweizerischen Gesundheitsminister Alain Berset und dem Bundesamt für Gesundheit in der Schweiz (BAG). Sowohl der Gesundheitsminister als auch das BAG betonen, dass es in der Schweiz auch beim Coronavirus keinen Impfzwang geben werde.

Obwohl Roche im Rennen um einen Coronavirus-Impfstoff nicht dabei ist, mischt sich der Roche-Chef in die öffentliche Diskussion ein. Er sagte, „es gehe ihm vor allem darum, andere zu schützen“, so ein Bericht der Handelszeitung. Jede Impfung nutze der Bevölkerung: „Ich persönlich bin für Impfobligatorien, ja. Obwohl ich weiß, dass das eine umstrittene Position ist“, so Franz. „Aber ich bin der Meinung, dass der Herdenschutz in einer Bevölkerung sehr wichtig ist. Mit einer Impfung trägt jeder dazu bei, dass die ganze Bevölkerung geschützt ist und damit auf Einschränkungen verzichtet werden kann. Insofern schafft Impfpflicht Freiheiten an anderer Stelle.“

Der deutsche Impfstoffhersteller Biontech und der amerikanische Pharmakonzern Pfizer stehen nach eigenen Aussagen kurz vor der Zulassung eines Corona-Impfstoffs. Der Schutz soll bei über 90 % liegen. Bei den deutschen Impfstoffherstellern Biontech und Curevac hat Bill Gates Millionen investiert, genau wie die deutsche Bundesregierung.

Franz bezeichnete die Nachrichten von Biontech und Pfizer als „Good News“, warnte aber vor zu hohen Erwartungen. Man habe es mit „Zwischendaten“ zu tun und es gebe noch nicht einmal eine Notfallgenehmigung. Es werde „realistischerweise“ noch eine Weile dauern, bis der Impfstoff in der erforderlichen Menge verfügbar sein werde, auch in der Schweiz. Die Gesamtsituation werde sich erst Mitte nächsten Jahres verbessern, so Franz.

Da Roche nicht zu den Herstellern von Impfstoffen gehört, verdient der Pharmakonzern an anderer Stelle kräftig an der „Pandemie“ mit: Über Tests. Franz bekräftigte: „Ich bin davon überzeugt, dass wir damit noch länger eine Schlüsselrolle spielen werden.“ Bisher hat Roche die Welt mit rund 180 Millionen Test versorgt, davon 20 Millionen PCR-Tests pro Monat.

Die Aussagen des Pharma-Chefs verdeutlichen, wer u. a. unsere Regierungen lenkt. Pharmakonzerne und Einrichtungen wie das RKI und die Charité (und viele andere im medizinischen Sektor) dürften sich an der Pandemie eine goldene Nase verdient haben. Wer nicht an Tests und Impfstoffen verdient, der hat seine Schäfchen wohl schon durch entsprechende „Spenden“ von Onkel Bill in Sicherheit gebracht.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

12 Kommentare zu "Chef von Pharmakonzern Roche ist für Impfzwang"

  1. Adolf der Grösste | 21. November 2020 um 10:17 | Antworten

    Es gab mal einen, der hiess Adolf und hat auch zwangsweise Menschenversuche gemacht.

  2. TheLORD `s Truth is Victory | 21. November 2020 um 12:57 | Antworten

    La Roche stellt im Zusammengan lediglich eine Analogie im Zusammenhang dar. Also sollte man
    diesen Beitrag grundsätzlich nicht mehr großartig kommentieren. Doch es scheint so, daß sich in
    einer sprachlichen Kettenreaktion diese Meldungen bestätigen werden. Big Pharma hat also als
    das Zugpferd in der Gestaltung einer so ersehnten NWO= Unipolaren Weltordnung, Begrifflichkeit
    des Wl. Putin auf seinen Valdai Konferenzen, erwähnenswert sei dazu die von Wl. Putin und auch D. Trump angestrebte multipolare NWO= Erhaltung der Nationen, Kulturen auf einem Level von
    Anstand, Sitte und Wahrheit im Licht des Schöpfers. Das sollte man doch akzeptieren können ,
    oder ?
    Deshalb gehen wir Patrioten in einem gemäßitgen Patriotismus, zur Erhaltung aller Kulturen, sofern sie nicht in Darknessbereichen des Bösen hineinreichen. So gehen wir weiter in Licht und Wahrheit und einer klaren Erkenntnis zwischen Gut und B Ö S E. Da können sich die Kreaturen
    merkel, leyen und Konsorten noch so vor Stolz und überschwenglicher , parasitärer Euphorie
    biegen und brechen und johlen. Das ist nicht unser Ding. Wie lautet es :
    “ Die Wahrheit kommt an das Tageslicht“ wie schon der Christos, Messiah der Welt, Himmels und der
    Erde sagte! Was nun die perversen, andererseits dämlich, plumpen Versuche einer unfassbaren
    Wahlfälschungsorgie angeht, so ist das Licht selbst für das Volk der USA in Erkenntnis eines unfassbaren Betruges , nicht mehr aufzuhalten.
    Eben deshalb schauen wir auf den Herrn und gehen mit IHM allein.

    Vaya con D I O S

  3. Wer will wen zwingen? Die B-trugs-R-uine-v-D-eutschland ist ja nicht einmal ein Staat,sondern eine völkerrechtswidrige Hinterlassenschaft der alliierten Besatzungmächte. Am 17.07.1990 wurde sie samt Grundgesetz (Hausordnung der Alliierten) zum erlöschen gebracht, als der Geltungsbereich-Artikel 23 GG (1949 dem Grungesetz beigefügt, weil die BRD nur auf westdeutschem Reichsgebiet installiert wurde) vom damaligen US-Außenminister und Hochgrad – Freimaurer III Grades, James Baker gelöscht wurde: „Merkel ist Geschäftsführerin“, so Sigmar Gabriel https://www.youtube.com/watch?v=fhB3BJVmkUs&feature=emb_logo
    Deutscher Bundestag D-U-N-S Nummer 332620814 SIC-Nummer 9199 (is a private company) Privatunternehmen – Bundesrepublik Deutschland D-U-N-S Nummer 341611478 SIC-Nummer 9199 (is a private company) Privatunternehmen
    Der Polizeipräsident in Berlin D-U-N-S® Nummer: 33-146-4701Firmen-Information Adresse: Platz der Luftbrücke 6-12101 Berlin Oberlandesgericht Hamm D-U-N-S® Nummer: 34-073-3109 Firmen-Information Adresse: Heßlerstr. 53, 59065 Hamm. Alles Lug und Betrug

    • TheLORD `s Truth is Victory | 21. November 2020 um 21:49 | Antworten

      Hallo, lieber Freund: “ Wir wissen doch alle, wie soetwas in einem Kabbalen System abläuft. Es wird einfach Niemand gefragt, OK? Meint den wohl irgendwer, daß es diese perverse Meute interessieren wird, ob jemand will oder nicht. Wir leben in einer unbeschreiblichen Diktatur von Satanisten der Coleur merkel & Cie.“
      Die lassen hörige Bundeswehr und Bullen antanzen!
      Inside Informationen lassen etvl. hoffen, daß Menschen dieses geschundenen und pervers veruntreuten Landes, Finanz GmbH der Zionisten Rothschilder & Co, mit den Politsklaven
      unter der Brigade merkel und Genossinen/Genossen.
      Leider ist dieses Fakt. Wie sollen wir uns wehren. Schau`s a mal wie folgt, es wäre eigentlich ein kleines Fenster für eine Lösung, sich zu wehren:
      1) Qualitätszertifikat für den Impfstoff,
      2) Angaben zum Impfstoff-Hersteller,
      3) Dokumente und Lizenzen des Impfstoff-Herstellers,
      4) Auszug aus dem einheitlichen StaatsRegister des Impfstoff-Unternehmens,
      5) Unterlagen zur Zulassung und Akkreditierung des Unternehmens,

      6) gültige Firmenlizenzen:
      – ImpfstoffTestZertifikate,
      – Nebenwirkungen des Impfstoffs,
      – Versicherungsschutz-Dokumente bei negativen Folgen und die Höhe der EntschädigungsKosten,

      7) Dokumente der Personen, die die Impfung verabreichen:
      – Ausbildung,
      – Zertifizierung,
      – Arbeitszulassung,
      – COVID-19 Negativtest.

      Nach der Vorlage all dieser Dokumente muss man eine Probe des Impfstoffs zur Analyse ins Labor schicken und sie untersuchen lassen.

      Alles Gute Dir, Euch unter dem Schutz in Geist und Wahrheit. Evtl. dürfen wir ja
      auf Hilfe ausserhalb hoffen letzendlich aus dem Universe??? Wie dem auch sei!?

      Shalom!
      Vaya con DIOS

      Für die Zukunft unserer Kinder und Jugend…

  4. Wer sich nicht impfen lässt wird in Zukunft kaum noch einen Schritt vor die Haustür machen können. Es wird so kommen!!!!
    Freiwilliger Zwang!

  5. Warum überrascht mich solch eine Aussage von einem von Jenen nicht?
    Und nun? Ha. Ich bin geschmiedet und verinnerlicht mit
    Wissen, Kraft und Weisheit wie nie zuvor.
    Ich und viele andere Menschen stehen aufrecht für die Wahrheit und das Heilige Leben.
    Was das bedeutet, das muss so einer von Jenen erst noch lernen.

    So. Bei mir wird NICHT geimpft und diesen Weg gehe ich, bedingungslos.

    • Bei mir wird auch nicht geimpft, jeder muss das für sich entscheiden, aber was man so alles lesen kann über Impfen, dann bleiben die ungeimpften am leben und die anderen gehen ins jenseits, das ist doch der Plan, da ich die 80 zig überschritten habe brauche ich mir keine sorgen zu machen, aber die arme Jugend,hört doch mal zu wie heute gesprochen wird, nur noch äh und äm, und das sogar Politiker, das kommt von den Handys weil sie den ganzen tag mit Strahlen beschossen werden.

  6. „… Mit einer Impfpflicht trägt jeder dazu bei, dass die ganze Bevölkerung
    geschützt ist und damit auf Einschränkungen verzichtet werden kann.
    Insofern schafft Impfpflicht Freiheiten an anderer Stelle. …“
    „… Die Gesamtsituation werde sich Mitte nächsten Jahre verbessern. …“

    Damit ist die Katze aus dem Sack gelassen! Es wird zu einer Impfpflicht kommen.
    Die deutschen Politiker haben zwar gesagt, dass es keine Impfpflicht geben
    wird. Wer es glaubt, wird selig! Seit wann sagen „unsere Volksvertreter“
    die Wahrheit! Die ganze „Coronageschichte“ wird uns noch das ganze Jahr 2021
    im Griff behalten, wenn wir nichts gegen diese Politbande unternehmen!
    Aber: das Jahr 2021 wird auch ein Wendejahr für Deutschland und die ganze
    Welt. Und manch einer wird dumm aus der Wäsche gucken. Ganze Systeme werden
    plötzlich gestürzt, die man vorher für unverwundbar hielt.
    Gehen wir zuversichtlich ins neue Jahr hinein. Denn wir werden eine
    Überraschung nach der anderen erleben. Merkel und Co. werden auf jeden Fall
    für immer verschwinden, aber auch das bisherige Parteiensystem wird schweren
    Schaden erleiden. Wir sagte Fürst Otto von Bismarck schon?
    „Die Parteien bedeuten die ewige Spaltung der Nation!“ Jawohl, Recht hat er!
    Demokratie lässt sich auch ohne Parteien gestalten!

  7. mit dem Tamiflu Betrug ist Roche auf den Geschmack gekommen, und das man korrupte Politiker so einfach einkauft, wie Markus Söder, Jens Spahn. Langezeit Skandale hat diese Firma, wie auch die Partner Firma: Novartis

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*