Chemnitz – Die Lunte brennt – Einsatz von Agents Provocateurs?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,33 out of 5)
Loading...
Chemnitz

Kamen in Chemnitz sogenannte „Agents Provocateurs“ zum Einsatz? Agents Provocateurs werden gezielt von Staat und Polizei als taktische Provokateure eingesetzt. Sie erscheinen meist als vermummte Randalierer, Steinewerfer oder Brandstifter auf der Bildfläche, um die Situation absichtlich eskalieren zu lassen.

Am Sonntag kam es in Chemnitz zu einer brutalen Messerattacke durch einen Migranten. Das 35-jährige Opfer erlag wenig später seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus. Auf den Mann soll mehrfach mit einem Messer eingestochen worden sein. Zwei weitere Männer erlitten ebenfalls schwere Verletzungen. Polizeibeamte konnten im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen schließlich einen Iraker und einen Syrer festnehmen, die vom Tatort geflohen waren.

Angesichts der erneuten Gewalt durch Migranten kam es in Chemnitz zu einem spontanen Protestmarsch. Augenzeugen hielten die Demonstration gegen Gewalt durch Migranten auf Video fest. Entgegen der Meldungen in den System-Medien sollen die Demonstrationen friedlich verlaufen sein. Es gab jedoch eine Gegendemonstration mit rund 1.000 Teilnehmern der Antifa, die von der Polizei abgeschirmt waren.

Tatsächlich gab es einige Randalierer und Störer der friedlichen Bürgerproteste, die fotografiert und gefilmt wurden. Diese wurden vornehmlich von den Massenmedien als „Jagdszenen“ präsentiert, bei denen ein „rechtsradikaler Neo-Nazi Mob“ sein Unwesen in Chemnitz getrieben und „rechte Hetze gegen Flüchtlinge“ verbreitet haben soll. Wer die Störer aber tatsächlich waren und woher sie kamen, ist ungeklärt.

In der Bundesrepublik wurden bereits des Öfteren Agenten vom Staat eingesetzt, um Bürgerbewegungen und Demonstrationen verdeckt zu stören und eine Eskalation zu provozieren. Die Agenten werden für ihren Einsatz sowie rechtsradikale Parolen, die gerufen werden sollen, bezahlt. Es soll gezielt der Eindruck erweckt werden, dass rechtsradikale Neo-Nazis am Werk sind, um die breite Öffentlichkeit von den Medien täuschen zu lassen.

Sicher ist, dass die Stimmungslage in Deutschland langsam gegen null tendiert. Zu viele Gewalt- und Sexualverbrechen sind seit Beginn der Migrationskrise von Migranten verübt worden. Die Sicherheitslage in Deutschland verschlechtert sich zusehends. In Deutschland brodelt es. In Chemnitz brennt die Lunte bereits. Wird sich die Geschichte wiederholen? Sachsen war bereits 1989 das Land, von dem die friedliche Revolution gegen das Honecker-Regime ausging.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

7 Kommentare zu "Chemnitz – Die Lunte brennt – Einsatz von Agents Provocateurs?"

  1. Mir erscheint bereits denkbar, dass der Syrer und der Iraker bezahlte Söldner sind, die trotz ihrer Vorstrafen nicht eingesperrt oder ausgewiesen wurden. Jetzt, nachdem sie ihren „Auftrag“ erfolgreich erfüllt haben, wurden sie eingesperrt. Es wird sich wohl auch jemand finden, der diese „unbequemen Zeugen“ daran hindern wird, irgendwelche Aussagen zu Protokoll zu geben.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Blutflecken allein ausreichende Indizien für eine sofortige Verhaftung sein können. Sind solche Leute so dumm, dass sie außerstande sind, sich ihrer blutigen Kleidung zu entledigen, weil sie sich schämen, in Unterwäsche herumzulaufen? Im Orient gilt dies als SCHANDE.

    Jedenfalls ist die Schnelligkeit, mit der Politik und Leitmedien die auslösenden Ereignisse geprägt haben, recht erstaunlich. Am Montag beschloss ich, diesen „Einzelfall“ zur Kenntnis zu nehmen. Allerdings kam ich mir vor wie ein Lachs, der zum Laichen aufwärts schwimmt. Die freien Medien wie auch die Leitmedien waren vollgestopft mit Unsinn.

  2. was hier abgeht in diesem land das versteht keiner so richtig. es wird gegeneinander ausgespielt. aber nehmen wir den gesamten zyklus der verbrechen seid 2015, durch immigranden. wieviel linksgrüne anhänger dieser immigrationspolitik wurden bisher ermordet, vergewaltigt, bestolen usw.? werden diese dummköpfe nicht klug?

  3. Ich hatte eine Frage zum Artikel gestellt und die ist jetzt weg. Kann mir mal jemand verraten, was das soll? Warum werden hier ständig Kommentare gelöscht bzw. gar nicht erst freigeschaltet?

  4. Franz Josef Kostinek | 31. August 2018 um 6:46 | Antworten

    Ein altes Sprichwort sagt: Wer sich in Gefahr begibt kann darin umkommen. Deshalb: Weg bleiben und die heute “noch“ mögliche Art zur Wahl zu gehen. Sie meinen: Wenn die Bürger es damals in der DDR so auch gemacht hätten wäre eine Wiedervereinigung nicht möglich geworden. Sicher: Damals gab es keine Alternative zur einzigen SED.

  5. Manfred Schulze | 1. September 2018 um 7:19 | Antworten

    das ist absolut wahr. Damals die Antidemos waren bezahlte Studenten, der jetzt den Hitlergruß machte ist ein freie Fotograf, der für Spiegel,Stern,SZ und die Zeit arbeitet und Mitglied der Agentur Focus. Damals bot RTL bei einer Demo jemanden 50,-DM an, wenn er den Hitlergruß macht. Für mich absolut unbegreiflich ist die Dummheit so vieler Menschen die jetzt zum Trauermarsch für den getöteten Deutschen auch noch eine Gegendemo machen statt sich anzuschließen. Unvorstellbar in den USA, wenn einer mehrere Menschen erschießt. Da schließen sich ALLE dem Trauermarsch an. Und von Merkel kein Wort zu unseren Bürgern.
    Die trauen sich nicht mal die AfD zu wählen und deshalb geht der Wahnsinn ungebremst weiter. Aber das wird sich jetzt wohl ändern. Kein Normaler wird eine Kanzlerin wählen die ihr Volk von dem sie gewählt wurde verrät und schutzlos stellt.

  6. In Chemnitz wird der Krieg gegen das eigene Volk vorbereitet. Zum ersten Mal wurde eine vollkommen erfundene Geschichte (Hetzjagden auf Migranten) tagelang in allen Medien verbreitet, verbunden mit einer wüsten Hetze, wie wir sie seit 45 noch nicht erlebt haben.
    Im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst. Das Merkel-Regime bereitet ihn vor. Da gibt es jemanden, der hat eine fundierte Ausbildung in Agitation und Propaganda, überaus nützliches Wissen, von dem man ein Leben lang zehren kann. Wie war noch gleich der Name dieser Fachkraft?

  7. Traurig, traurig. Der Mensch ist des Menschen Wolf, ich hoffe und wünsche daß andere Städte, wie 1989 im Osten nachziehen. Denn der Mensch im Westen ist bequem geworden, er läßt sich von der Politik eindüseln, es ging ihm zuvor sehr gut. Nur kommt irgendwann das große Heulen, wieder darf der Osten die Karre aus dem Dreck ziehen, und wird obendrein verleumdet. Nie haben wir all die Jahre das bekommen, wie unsere Scheinflüchtlinge. Wir haben politisch viel erlebt, daher erkennen wir schneller Recht und Unrecht. Ich hoffe die ganze Schmarotzer Riege wird bald abgelöst, Frau Merkel voran.Im Osten wußten wir wenigstens woran wir waren, aber hier wird gegeeinander gehetzt, gelogen, beraubt, so daß der kleine mann kaum eine Chance hat. Raus mit dem schmarotzendem Pack, dann haben wir kein Elend auf den Straßen, und unsere Menschen können in Würde leben.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*